Blitzen in der Sonne? Graufilter drauf!

aufgeblitz und abgeblendet Graufilter Fotokurs Fotoworkshop
Martin Krolop setzt Graufilter ein
Supersync 4: Portrait
Praxis mit Martin Krolop
Blitze im Schatten, Steve Thornton
Steve Thornton beim Testshooting
Highspeedsynchronisation beim CLS
Highspeedsynchronisation beim CLS
Der High Performance Durchlichtschirm
Erfahrungsbericht von Patrick Ludolph - Ein FotoTV.Aprilscherz
Lichttechniken, Bildgestaltung, Location, Outdoor, vorhandenes Licht
Fotoshooting mit Hubertus Küppers
Zeitvorwahl, Blendenautomatik, Hintergrundgestaltung, TV, AV
Portraits mit langen Belichtungszeiten
Bildeffekte ohne Photoshop
Spannende Looks direkt bei der Aufnahme
Play it again...
Play it again...
0 h 09 m 10 s
19.06.2009

Mach die Blende auf

Graufilter-Verwendung zum Wohle der Unschärfe

Die Sonne scheint, das Wetter ist toll, Grund genug für Martin Krolop, das Fotostudio zu verlassen und für die Portraitfotografie unter den freiem Himmel zu gehen. Eine geeignete Location ist schnell gefunden, eine Wand aus Ziegelsteinen soll den Hintergrund bilden. Damit dieser nicht zu sehr vom Model ablenkt, möchte Martin diesen durch eine geringe Schärfentiefe in Unschärfe belassen.

Um dies zu erreichen, muss man offenblendig arbeiten. Die gleißende Sonne stellt jedoch hierbei ein Problem dar. Es ist schlichtweg zu viel Licht da, als dass man mit einer offenen Blende fotografieren könnte. Hinzu kommt, dass durch die Verwendung eines Aufhellblitzes, die Verschlusszeit nicht entsprechend verkürzt werden kann, um ein korrekt belichtetes Bild zu bekommen.

Die Lösung ist einfach. Es muss weniger Licht durchs Objektiv. Dies erreicht man durch einen Graufilter. Was es bei der Verwendung von Graufiltern zu beachten gibt, erfahrt Ihr hier.