Yuri Kozyrev: "Meine Story ist der Irak"

Thomas Dworzak Magnumfotograf Fotoreportage reportagefotografie
Bericht aus dem Krisengebiet
Christoph Bangert, Fotojournalismus, Portrait, Reportage
Das ABC der Krisenherde
ziv-koren-fotojournalismus-reportagefotografie
Fotograf an den Fronten
warphotographer reportagefotografie
Der exklusive FotoTV Preview
Nick Ut Kriegsfotografie
Die Bilder des Kriegs
Horst Faas Fotojournalist Vietnam Kriegsfotograf
Ethik und Dilemma des Fotojournalisten
Horst Faas Fotojournalist Vietnam Kriegsfotograf
Vom Fotojournalisten zum Fotomanager
Horst Faas Fotojournalist Vietnam Kriegsfotograf
Flak Jacket und ein einzelner Vietcong
Play it again...
Play it again...
4.26984
0 h 08 m 48 s
31.01.2013

Yuri Kozyrev

In den Mauern von Bagdad

Yuri Kozyrev arbeitete für das Time Magazin, sowie die NOOR Foto Agentur. Seit 2003 dokumentierte er den Krieg im Irak und blieb auch nach dessen offiziellen Ende in Bagdad.

Er erzählt uns von seinen Eindrücken und den Beweggründen, die Gefahren von Bagdad auf sich zu nehmen und in der Stadt zu bleiben. Er möchte vor allem den ganz normalen Menschen in Kriegs- und Krisengebieten Gehör verschaffen, die Geschichte des Krieges aus möglichst vielen Blickwinkeln heraus zu erzählen.

Für Kozyrev ist es fast schon normal, an einem Tag mit amerikanischen Soldaten durch Bagdad zu patroullieren und am darauf folgenden in einem Versteck der Rebellen zu fotografieren. Nicht immer funktioniert dieser Ballanceakt reibungslos, wie er im Interview erklärt.

"Jeder Journalist hat seine Story.", erzählt er uns, "Meine ist der Irak."