Horst Faas im Interview - Teil 7 der Serie

warphotographer reportagefotografie
Der exklusive FotoTV Preview
Chernobyl Legacy
Chernobyl Legacy
Nick Ut Kriegsfotografie
Die Bilder des Kriegs
David Douglas Duncan War photography Fotojournalismus
David Douglas Duncan über seine Kriegserlebnisse
DDR, Harald Schmitt, Thomas Hoepker, Fotojournalismus
Harald Schmitt und Thomas Hoepker im Gespräch
Marc Riboud, Magnumfotograf, Reportagefotografie
Bilder der Erinnerung
Bildbearbeitung von ICM-Fotos
Typische Schritte in der Bildbearbeitung
Die Fotokunst des Andreas Jorns
Eine Live-Session mit dem Schwarz-Weiß-Künstler
Play it again...
Play it again...
0 h 10 m 48 s
29.07.2010

Wird geladen

Horst Faas 7

Ethik und Dilemma des Fotojournalisten

Horst Faas erzählt hier über seine Zeit in Bangladesch. Er war dort Augenzeuge diverser Kriegsschauplätze und -verbrechen. In Bangladesh erlebte er mit, wie nach der Regierungsübernahme viele Bengalen hingerichtet wurden.

Dieser Hinrichtung ging eine stundenlange Folterung voraus, die Horst Faas zusammen mit seinem Kollegen Michel Laurent fotografisch dokumentierte, wofür beide von vielen Seiten kritisiert, aber auch mit einem Pulitzer-Preis belohnt wurden.

Herr Faas berichtet über das ethische Dilemma eines jeden Krisenjournalisten und über negative wie auch positive Aspekte dieser kompromisslosen Berichterstattung.

Der hier gezeigte siebte Film schließt die Reihe über Horst Faas ab.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.