Lokales und Globales Tonemapping

Dieter Bethke zeigt die großen Unterschiede

HDR, Tonemapping, Fusion, Exposure Blending
Experte Dieter Bethke im Gespräch
HDR, Tonemapping, Fusion, Exposure Blending, Belichtungsreihen
Fusion Technik und klassisches HDR im Vergleich
HDR - Grunge-Look
Dieter Bethke zeigt Extreme in Photomatix
Fusion in Photomatix
Dieter Bethke zeigt ein Anwendungsbeispiel
Fusion-Effekt in Photoshop erstellen
Der manuelle Weg zum Effekt mit Dieter Bethke
Rauschreduzierung durch Fusing
Dieter Bethke zeigt einen effektiven Trick
Kugelpanorama in PTGui erstellen
Erstellung des Kugelpanoramas
Digitale Bildbearbeitung, Digitale Tools, HDR / HDRI, Spezialfotografie
Das Shooting
Play it again...
Play it again...
4.134615
0 h 12 m 31 s
25.04.2012

Das visuelle Ergebnis hängt im HDR/Tonemapping-Workflow stark vom verwendeten Tonemapper ab. Man unterscheidet Tonemapper grob in zwei große Klassen: die gleichmäßig über das gesamte Bild angewendeten globalen Tonemapper und solche die sich besonders um lokale Tonwertunterschiede kümmern (lokale Tonemapper). Dieter Bethke erklärt zunächst anhand einer leicht verständlichen Grafik die grundlegenden Funktionsweisen und Unterschiede dieser beiden Tonemapping-Varianten.

Im zweiten Teil des Films werden die Auswirkungen von lokalem und globalem Tonemapping an einem realen Motiv exemplarisch in Photomatix Pro demonstriert. Photomatix Pro stellt sowohl einen lokalen als auch einen globalen Tonemapper zur Verfügung. Der lokal optimierende heißt in Photomatix »Details Enhancer«, der global agierende »Tone Compressor«.

In anderen Softwares steht manchmal nur eine der beiden Tonemapping-Klassen zur Auswahl und oft heißen die Optionen dort auch anders. Gut gemachtes lokales Tonemapping ist aufwendiger zu programmieren und zu berechnen. Daher kostet es meist auch etwas mehr Zeit und Hauptspeicher bei der Anwendung und meist auch mehr Geld bei der Anschaffung der Software.

Am Ende des Films fasst unser HDR-Experte die Besonderheiten noch einmal zusammen und gibt eine Empfehlung, wann man welchen Tonemapper bevorzugt einsetzen sollte.