Michael Poliza im Interview über seine Projekte

Naturfotografie Winfried Wisniewski
Winfried Wisniewski am Puls der Zeit
Mondberge, Fotoreisen, Uganda, Berggorillas, Afrika
Ein FotoTV.Tech Beitrag
veluwe-naturfotografie
Ruben Smit fotografiert eine einmalige Landschaft
Islandtipps für Fotografen
Jürgen Maria Waffenschmidt über seine Fotoreise
Dirk Bleyer, Fotoreise, Südafrika, Tierfotografie
Dirk Bleyer über seine tierischen Begegnungen
Florian Schulz Freedom to Roam: B2B
Von Baja California bis zur Beaufortsee Alaska
Nick Brandt, Naturfotografie, Tierfotografie
Die Persönlichkeit der Tiere
Kreative Naturfotografie im Nationalpark Eifel
Fotoguide Deutschland Patin Heike Skamper
Play it again...
Play it again...
0 h 15 m 56 s
03.11.2016

Wird geladen

Michael Poliza

Vom IT-Pionier zum Wildlife-Fotografen

Michael Poliza stammt aus Hamburg und war ein Pionier der IT-Szene, bis er Ende der 1990er aufgrund einer persönlichen Krise aus dem Business ausstieg, um es mit der Landschaftsfotografie zu versuchen.

Für seine erste Fotoreise mit der MS Starship fand er auf Anhieb große Sponsoren wie Microsoft, Olympus, Sony, Deutsche Telekom, Stern und WWF. Diese Finanzierung ermöglichte zwischen 1998 und 2001 eine tausendtägige fotografische Schiffs-Weltreise, die im Internet als einer der ersten Blogs akribisch dokumentiert wurde. Dies war der Auftakt für Polizas großen Erfolg als Fotograf.

In den letzten anderthalb Jahrzehnten folgten weitere bewegende Landschaftsprojekte überall auf der Welt und aus den verschiedensten Perspektiven wie etwa aus einem Hubschrauber heraus. Unter dem Namen "Michael Poliza Experiences" bietet er auch fotografische Reisen an.

Im FotoTV. Interview bekommen wir einige seiner imposanten Landschafts- und Tieraufnahmen zu sehen. Außerdem spricht er über seine Haltung, mit solchen beeindruckenden Bildern zum Schutz dieser Landschaft beitragen zu wollen.