Filmen mit der DSLR - Teil 2 - Belichtung, Weißabgleich & Profile

filmen dslr spiegelreflex test canon nikon sony hd 720p
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Filmen mit der DSLR I
Eine Einführung mit Martin Krolop
Das Quadratabstandsgesetz einfach erklärt
Die Abhängigkeit von Helligkeit und Entfernung
Zweite Livesendung: Photoshop-Techniken kennenlernen
Crashkurs mit Stefan Kohler - Livesendung am 21.03.2019
Fotograf Ed van der Elsken
Renate Gruber über den niederländischen Fotografen
Die Einstellungsebenen in Photoshop
Crashkurs mit Stefan Kohler - Die Einstellungsebenen
Masken in Photoshop verstehen
Crashkurs mit Stefan Kohler - Masken
Auswahlwerkzeuge verstehen
Crashkurs mit Stefan Kohler - Auswahlen
Play it again...
Play it again...
4.54918
0 h 25 m 10 s
29.05.2013

Filmen mit der DSLR II

Die Kameraeinstellungen

Im zweiten Teil der Reihe über das Filmen mit der DSLR zeigt Martin auf welche Kameraeinstellungen es ankommt.

Er geht hier thematisch nicht allzusehr in die Tiefe, sondern richtet den Fokus darauf, dass man es mit den im Film gegebenen Instruktionen schafft, auf Anhieb gute Ergebnisse zu erzielen.

Zuerst geht er auf die Einstellungen von Auflösung und der Bilder pro Sekunde ein. Er ermpfiehlt mit 1920x1080 Pixeln und 25p zu arbeiten. Als nächstes zeigt Martin, wie man einen manuellen Weißabgleich fürs Filmen macht.

Es folgen Erklärungen über den Bildstil. Hier lassen sich Schärfe, Kontrast und Sättigung regeln oder sogar eigene Bildstile auf das Video übertragen.

Sehr wichtig sind natürlich die eigentlichen Kameraeinstellungen wie ISO, Blende und Zeit, zu denen Martin jeweils Tipps und Empfehlungen abgibt. Einer der wichtigsten Aspekte beim Filmen mit der DSLR ist der manuelle Fokus. Die Schärfe mit der Zoomtaste am Kameramonitor zu überprüfen, hält Martin für ein Muss.