25 Jahre fotografiert Peter Böttcher Kraftwerk

Lisa Tanner, Jazz, Rock, Konzertfotografie
Die Arbeiten von Lisa Tanner
Die Entwicklung des Farbdiafilm im Entwicklertank
Farbdia-Entwicklung - Der Prozess
Vorbereiten der Chemie für der Farbdia-Entwicklung
Farbdia-Entwicklung - Ansetzen der Chemie
Der Start in die analoge Diafilm-Entwicklung
Einführung in die Farbdia-Entwicklung
Künstlerin Isabelle Banco über ihr Projekt
Rosarum Corpus
Die Reihenfolge in der SW-Bearbeitung
Grundsätzliche Entwicklung in Schwarz-Weiß
Bernhard Rauscher erstellt Portraits mit dem Lightblade
Einsatz des Lichtschwertes beim Lightpainting
Fotokünstler Cassìo Vasconcellos im Interview, La Gacilly
Vom Dschungel Brasiliens auf das Flugfeld
Play it again...
Play it again...
4.65306
0 h 09 m 24 s
26.05.2016

Wird geladen

Peter Böttcher

25 Jahre Kraftwerk-Fotograf

Peter Böttcher aus Köln hat sich seit Mitte der 80er als Musikfotograf einen Namen gemacht. Schon sehr früh fotografierte er Künstler, die erst später zu internationalen Größen wurden. Beispiel hierfür sind Meatloaf, Guns'N'Roses oder Herbert Grönemeyer.

Die Band Kraftwerk brachte 1991 mit "The Mix" ein Album heraus, das aus einer Auswahl von Liedern besteht, die ursprünglich bereits auf früheren Alben von Kraftwerk erschienen waren und neu arrangiert und aufgenommen wurden. Anlässlich dieses neuen Masterings veröffentlichte die Zeitschrift SPEX eine größere Reportage. Der Fotograf: Peter Böttcher.

Dies war der Auftakt einer bis heute andauernden Kooperation zwischen Band und Fotograf. Seit 25 Jahren portraitiert Böttcher nun die Roboter und die weltweiten Bühnenauftritte.

FotoTV. besuchte Ende 2015 seine Ausstellung in der Kölner Galerie Kaune Contemporary.