Portraits mit einer Softbox

One-Light-Shooting

Portraits mit einer Softbox

Heute will uns Martin Krolop zeigen, wie man im Studio mit einer einzigen, frontal gerichteten Lichtquelle, Portraitfotografien macht.

Um das Licht von vorne kommen zu lassen, bauen Fotografen häufig zwei übereinander oder nebeneinander liegende Lichtquellen auf und fotografieren zwischen diesen hindurch. Martin zeigt in diesem Beitrag, dass der gewünschte Effekt auch mit einer einzigen Softbox zu erreichen ist, die im Rücken des Fotografen aufgestellt wird.

Transkript

Herzlich willkommen liebe Zuschauer meines Martin Krolop und. Oftmals sehe ich eine Konstruktion für ein Lichtsetting per wird eine Softbox oben und eine Softbox unten benutzt. Von landet ganz komisch zwischen diesen Softbox durch Softboxen durch fotografiert und ähnlich der immer Paul Kamera und ich möchte heute mal Einklang Anreiz geben denn so kompliziert muss es nicht immer sein wir haben hier einen Evergreen aufgebaut dass es einen ja sehr wertvolles Vorträge Setting und ich erstmal ganz kurz werden hier unsere Hintergrund diesmal in braunen gewählt. Die Bilder Bilder davorsteht mit ungefähr fünfzig Millimeter ab dann unser Modell und dann kommt zweieinhalb Meter nichts und dann kommt eine große eins Komma fünf Meter große Softbox. Und ja wohl ständig Michels hin aus welcher Position Fotografie nicht unter sind wir schon beim Knackpunkt. Vollkommen vor die Softbox gerichtlich und. Er dabei mal gar keine anfangen kann sich vor so eine große Softbox ruhig mittendrin der vorstellen werde vorstellen und so fotografieren und dadurch bekommt man. Was das nicht betrifft auch noch etwas von unten mit denen diese Softbox umschliesst nicht als viele hätte und vorher etwas liegt auch noch von Linie durch Kante außen bisschen schlanker machen zu von seitlich fotografieren schlanker machen so abgeht einen. Und dadurch erreiche ich mit nur einer Softbox mit nur einer Lichtquelle ganz einfach also dem die annähernd Gleichgewicht Wirkung als würdig vor nicht eine Softbox sind und damit noch eine und dann hier komisch zwischen Gestänge durch fotografieren. Noch ein Wort zum Hintergrund haben hier einst weit in unseren Asphalt eine gut benutzt den habe einfach auf ein Stativ mit zum kleinen gleichen aufgefunden und ähm ist sehr günstig fünfzig Euro gibt es den schon dabei weil demnächst mit den jetzt der zwei Meter auf. Einige fünfzig breit und in verschiedenen Farben kann man da er den aufziehen und das tolle ist Lichttechnisch oder Fotograf gesprochen dass die weiter ich den Hintergrund vom Model entfernen Umso dunkler wird er und die weiter ich in ans Mode hin bewege und ist der ganz bewegt sich der wie der nun Hals jeder Thilo Umso Heller wird Hintergrund Unterhalt auch um eine Modifikation Sittlichkeit. Den um mittig Gegenteil Angabe analog erzeugen kann. Herr. Der gilt bei dem Lichtsetting ist folgender ich muss mit der Softbox relativ nach dranbleiben ich den also hier mit diesen zwei Metern schon sehr weit entfernt das subjektiv besitzt zweihundert denke mir Naheinstellgrenze von einiger fünfzig vor deswegen keine nicht mehr dann kommen aber weiter als das wenig ermöglicht um die Charakteristika nämlich diese enorm großen Lichtquelle im Vergleich zum Gewicht um die nicht zu Ehrverletzung die nicht abzustreiten. Dann komplett einmal ganz kurz auf die Kameraeinstellung zu sprechen ich fotografiere hiermit einhundert sechzigster ISO fünfzig und blendet Reiz weil und daraus könne schnell kennen ISO fünfzig ist auch keine wirkliche ISO Werte weil bei der kein fünf D hier soll es auch nur elektronisch herunter geregelt ich komme hier schon an Bereiche Rand durch den Blitz nicht mehr weiter runterregeln kann. Also vorsichtig hier auch man für sollen Setting ein Blitze weit das Feld den ist eben auf Offenblende ausgelegt sehr weiches Bild da auch man Blitzköpfe die sehr weit herunter regelbar sind. So damit genügend wird das stelle ich werde hier einfach mal eine fotografieren und wir werden alle Sachen nicht gerade der Tat ähm haargenau nun wieder erkennen. Genau. Davon werde nun auch für die Augen von erinnern dass man sie wie immer auf sich nun hinter und was würde alles was man von einem Jahr. Auch hier sieht man erstmal Einzelbilder jetzt Karin stammen sind und habe gesagt den Untergrund kann man auch noch spielen das was sie nicht selber Milliarde inszeniert und das Bild. So jetzt mal die Bilder mit dem Hintergrund mehr am Model das heißt die Hintergrund bekommt mehr Lichter wird Heller und skizzieren ganz analog auf dem Bild so die nächste galante wieder abzurücken. Solche Sätze noch weitergehender und zurückgefahren Hermann und fotografiert auch mal mit hier ungesicherte Ergebnisse aus diesem Zettel hier die geht es mit dem Hintergrund einer Reznor logischerweise dunkle Hintergrund und wir können jetzt den Hintergrund ganz wettmachen hätte sich Warze waren und ist der ähm ja schwarz komplett aus geblendete Hintergrund noch Avery erntete werden das ganzen noch. Einfacher gestalten diese Softboxen in der immer noch relativ teuer Schirme dafür winziger wir haben hier ein Meter fünfzig Schirm also die gleiche Größe als Reflexschirm und Medien kann man genau das gleiche machen wenn man das Bildschirm das Gleichgewicht man könne etwas auch Aufsteckblitz machen und dass er wieder kann sowas Setting auch für Aufsteckblitze. Weil wie gesagt wir am Minimum eines solchen Studio kompakt jetzt auch weiten und das sind das eine die bietet die sind ideal für Aufsteckblitze weil gerade diese Städte oder Leistungs Region für auch geblitzt natürlich traumhaft sind. Wie man sie habe mir den Schirm aufgestellt auf den kompakt äh Studioblitze und wir es sogar vier nicht denke ich dass man Unterschied erkennen wird zwischen Softbox und für. So wie üblich zur mehr ganz auf den eingeht oder Zeit und bearbeitet den sieht man hier dieser stelle und was auffällt ist das eines gar nicht viel auffällt denn diese Bilder bekommen gar nicht viele der Bildbearbeiter ab dieser Look der wird nahezu schon perfekt. Man könnte jetzt noch ein bisschen aufwendiger mit den locken mit kann machen äh bisschen mehr gab Mehrheit mehr oder der vielmehr Mekka noch aufziehen aber die Bildbearbeitung bei diesem Bild Siegel beim jedenfalls war bisher Piercings. Komm wir zum entfaltet das Setting hier das ist. Sehr leicht sowohl den Preis als auch natürlich im ähm im fotografischen Sinne leicht ein zu messen leicht zu fotografieren leicht zu bearbeiten und Jahr leichte geht es eines gar nicht der Preis ist natürlich geringen siebzig Euro Sonnenschirm äh Blitzkopf in der Leistung der kann sogar hundert bat jetzt auf dem gut fünf und siebzig Euro oder so behindere aus siebzig Euro spricht dieses gesamte Set den kostet knapp über zweimal Euro grundsätzlich eine nicht. Vor dass sich stellen also auch mal trauen vor somit auch große Softbox Beginn der und die Bilder genießen. Ich sage danke jetzt Emil Katze ganz toll gemacht tatsächlich von euch liebe Zuschauer und ja einfällt sagte.