Wärmebildkamera fürs Smartphone

Ein FotoTV.Tech Beitrag

Innenraumfotografie in 3D
Mittendrin statt nur dabei
Photoshop-Tutorial für ein magisches Triptychon
Nachbearbeitung des Schlüssels zum Glück
Mit Selbstportraits Geschichten erzählen
Fotoshooting des Schlüssels zum Glück
Verwischte Bilder in der Bildkritik
Folge 36 mit Eberhard Schuy und Michael Jordan
Wedding Zone TV
LIVE von der photokina 2018
Farbeffekte in Affinity Photo mit Mischmodus Ausschluss
Software Tutorial von Rüdiger Schestag
Wolken und Gewitter fotografieren
Wolken, Gewitter & das Wetter bei Nacht
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Fotografie in Zeiten des Umbruchs
Play it again...
Play it again...
4.5
0 h 08 m 17 s
18.12.2017

In diesem FotoTV.-Tech Beitrag wird das Smartphone zur Wärmebildkamera. Von der Firma FLIR gibt es das Kameramodul FLIR ONE, das einfach auf das Smartphone gesteckt wird.

Als Einsatzgebiete eignen sich besonders Stellen, an denen Wärme und Kälte unmittelbar aufeinandertreffen. Das sind beispielsweis Aussenaufnahmen von einem Haus, Zimmer mit einer Fußbodenheizung oder Heizkörper an sich. So lassen sich interessante Einblicke in den Alltag gewinnen. Für Bilder von Menschen oder Außenaufnahmen mit wenig Temperaturunterschieden ist sie dagegen weniger gut geeignet.

Ein spannendes Feature ist, dass im Nachhinein die Temperatur an den jeweiligen Bildstellen angezeigt werden kann.