Ralph Gibson im Interview mit FotoTV.

Interview Ralph Gibson
Interview
Roger Ballen: Asylum of Birds
Roger Ballen: Asylum of the Birds
Zeitgenössische Fotokunst bei FotoTV.
Anmut braucht keine Anweisungen
Aufheller draussen bei Portraitshootings einsetzen
Outdoorfotografie unter Studiobedingungen
Personal Branding für Fotografen
Gabriel Hill über die Eigenvermarktung
Portrait-und Aktfotografie in Schwarz-Weiß
Portraitfotografie in Schwarz-Weiß
Sky Replacement in Luminar anwenden
Luminar-Tutorial mit Stefan Schäfer
Einzelportraits von Gruppenmitgliedern
Schnelle Einzelportraits von Gruppenmitgliedern
Play it again...
Play it again...
4.42857
0 h 20 m 16 s
05.08.2020

Ralph Gibson - Leben & Inspirationen

Bilder, die den Rahmen sprengen

Der US-amerikanische Fotograf Ralph Gibson gibt uns in diesem Interview Einblicke in sein Lebenswerk und die zugrunde liegenden Inspirationen.
 
Er begann zunächst mit dokumentarischer Straßenfotografie, die den Realismus abbildete. Schließlich kam er nach New York, um bei Magnum zu arbeiten. Als ihn die Arbeit als Fotojournalist dort nicht mehr erfüllte, begab er sich auf eine Sinnsuche. Er begann kontrastreiche und ungewöhnlich kadrierte Fotografien herzustellen, welche sich mehr und mehr von der Realität entfernten. Als er seinen Fokus von der Reportagefotografie auf den Bereich der surrealen Fotografie verlagerte, entwickelte er gleichermaßen ein anderes Verständnis des Fokussierens im Bezug auf das gezeigte Objekt. In diesem Interview erzählt er, welche Einflüsse ihn dazu gebracht haben, die Welt mit anderen Augen zu sehen.