Langzeitbelichtungseffekt: Eine Langzeitbelichtung faken

Kontrast-Anpassungen in Photoshop
Uwe Johannsen zeigt, dass es auch anders geht
Das Photoshop-Protokoll erklärt
Protokolloptionen
Verkehrsschilder an Bauwerken retuschieren
Retusche von störenden Bildelementen
Schnittmasken in Photoshop
Maike Jarsetz zeigt Anwendungsgebiete
Aktionen in Photoshop anwenden
Photoshop Tutorial von Pavel Kaplun
Tastaturkürzel in Photoshop
Photoshop CC Tutorial mit Lasse Behnke
Augenbrauen retuschieren
Stefan Kohlers Retusche-Kniffe in Photoshop
Die Schnellaktion "Hintergrund entfernen" in Photoshop
Stefan Schäfer zeigt eine Automatik in Photoshop
Play it again...
Play it again...
3.81818
0 h 04 m 33 s
24.10.2022

Wird geladen

Digitale Langzeitbelichtung erstellen

Stefan Schäfer dehnt die Zeit

In diesem Video zeigt euch Stefan Schäfer, wie ihr nachträglich in Photoshop aus eurem Motiv eine Langzeitbelichtung erstellen könnt. Benötigt werden dazu lediglich mehrere Aufnahmen des Motivs.

Manchmal möchte mit Langzeitbelichtungen in den eigenen Bildern spielen, doch die Umgebungshelligkeit ist so hoch, dass längere Verschlusszeiten nur zu überbelichteten Aufnahmen führen würden. Nicht jeder Fotograf oder Fotografin hat ND-Filter im Kamerarucksack, um damit die Menge des Lichts einzuschränken. Aber auch ohne ND-Filter kann so ein Langzeitbelichtungseffekt erzeugt werden, nämlich im Nachgang in Photoshop.

Stefan Schäfer zeigt euch, wie ihr mehrere Aufnahmen des Motivs in ein Bild verrechnen könnt, welches anschließend die Anmutung einer Langzeitaufnahme erhält mit weichen Wolken und Lichtspuren auf der Straße.