Die Lebensformfotografen im Interview

Nick Brandt, Naturfotografie, Tierfotografie
Das verschwindende Paradies
Nick Brandt, Naturfotografie, Tierfotografie
Die Persönlichkeit der Tiere
Kreative Polaroidfotografie outdoor
Ralph Man und die Optionen beim Outdoor-Shooting
Technische Upgrades für Polaroidkameras
Technik und Zubehör
Polaroidfotografie lernen
Einführung mit Ralph Man
Kreative Bildergebnisse aus gewöhnlichen Motiven
Eberhardt Schuy holt die letzten Prozente raus
Fotograf Edward Steichen
Renate Gruber über den weltberühmten Fotografen
Glanzlichter in die Augen malen
Wie man mit Lichtpunkten die Augen zum Leben erweckt
Play it again...
Play it again...
4.287355
0 h 14 m 04 s
31.10.2011

Die Vibration des Bildes

Heidi und Hans-Jürgen Koch im Gespräch

Heidi und Hans-Jürgen Koch betrachten sich weniger als Tierfotografen, sondern eher als Lebensformfotografen. Die gelernte Solzialarbeiterin und der Verhaltensforscher fanden früh ihr Faible für die Fotografie und im speziellen für die Tierfotografie.

Ihre erste große Auftragsarbeit machte das Paar für den Stern. Diese Serie über die Hausmaus machte die Kochs berühmt. Mittlerweile fotografieren sie nicht nur für den Stern, sondern auch für andere namenhafte Magazine wie GEO, Mare, Le Figaro und Paris Match.

Neben den Auftragsproduktionen für diese Zeitschriften produzieren Heidi und Hans-Jürgen Koch auch eigene Reportagen, wie etwa über streunende Hunde in Portugal. Eine weitere bemerkenswerte Reportage in Eigenregie sind die Aquarien, die die Kochs weltweit fotografierten.

Die Tierfotografien der Kochs wurden in den letzten Jahren mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem BBC Wildlife Photographer of the Year, dem Art Director Club oder dem World Press Photo.