Grossformatige Landschaften

Georg Popp über seine Landschaftsfotografie

Andreas Weidner
Mit Andreas Weidner an der Côte de Granit Rose
Naturfotografie am Wasser verschiedene Belichtungen
Serdar Ugurlu und der Fels in der Brandung
Manfred Hamm Konzerthäuser in Europa
Manfred Hamm über sein letztes großes Projekt
Naturfotografie in der Stadt
Schwäne ablichten mit Sven Meurs
Bildkritik, Bildbesprechung, Bildfehler
Folge 28 mit Eberhard Schuy und Michael Jordan
Metaphorische Naturfotografie mit Willi Rolfes
Metaphorische Naturfotografie mit Willi Rolfes
Willi Rolfes garniert Motive
Willi Rolfes garniert Motive
Ungewöhnliche Objektive in der Makro-Naturfotografie
Ungewöhnliche Objektive in der Makro-Naturfotografie
Play it again...
Play it again...
4.49315
0 h 13 m 51 s
28.06.2012

Verena Popp-Hackner und Georg Popp arbeiten, meist gemeinsam, seit vielen Jahren als Landschaftsfotografen. Ihr visueller Hunger nach spektakulären Landschaften trieb sie bereits um die ganze Welt. Der berufliche Erfolg sollte sich jedoch erst wieder zuhause in Österreich einstellen, wo die Popp-Hackners ihre heimatlichen Gefilde so fotografierten, als seien sie exotische Panoramen vom anderen Ende der Welt.

Jedem einzelnen Bild widmet sich das Fotografenpaar mit großer Geduld und Hingabe. Manche Fotografien brauchen Monate, von der Entdeckung des Motives bis hin zu dem einen Tag, an dem alle Rahmenparameter perfekt sind und der Druck auf den Auslöser lohnt. Bis heute arbeiten Georg Popp und seine Frau ausschließlich mit analogen Laufbodenkameras.