mit Christian Fickinger

Cover-Shooting

Studiolicht, Studiotechnik, Lichttechniken, Photoshop

In diesem Fotokurs geht es um die fotografische Gestaltung eines Covers für eine Fernsehzeitschrift. Begleitet Christian Fickinger zunächst im Fotostudio bei Fotoaufnahmen für ein Zeitschriftencover und anschließend bei der digitalen Bildbearbeitung. Im Studio zeigt euch Christian neben einem geeigneten Lichtaufbau, was ein Coverfoto bildgestalterisch ausmacht. In der Regel ist das Layout von Fernsehzeitschriften so aufgebaut, dass Texte auf der linken Seite des Covers zu finden sind. Demnach sollte bei der Aufnahme darauf geachtet werden, dass links genügend freier Raum im Bild vorhanden ist. Auf diese Weise wird verhindert, dass euer Model von den "TV-Highlights der Woche" zugedeckt wird. Sind die Aufnahmen im Kasten, erfolgt die Nachbearbeitung in Photoshop. Hier zeigt euch Christian Fickinger die typischen Bearbeitungsschritte, die ein Bild zu dem typischen Coverlook machen.

Transkript

Anomaler müsste für für die. Geschaffen Vorteil für Fine Art Printer Großformatdrucker im Internet wenige die Trends der ich bin aber auch Dienstleister aus der die Druckprofil beziehungsweise professionellen Bildbearbeitung im zugelassen habe ich vor Weihnachten dieser Titelseite hunderte von neun fertig bearbeitet. Wieder einmal genau das versuchen Leuten nachzustellen Versuch durch zu erklären worauf es ankommt Hermann Photoshooting von Titelseite plant und worauf Nachbearbeitung ankommt Beine dieses Bild von einer von einer Bildagentur liefert wurde versuchen das Foto nachzustellen ein Foto vor den anhand des Shootings erklärt möchte noch worauf es ankommt. Wird durch leichtes Lichtsetup erklären feuert welche und Hanno Wendigkeit die Wand vertritt findet seit absolut notwendig sind. Dann ganz wichtig bei Titelseiten ist der Blick direkte Klick Kontakt unseres Models mit dem potenziellen Käufer das Magazins unseren direkt Optik die Kamera dann natürlichen freundliches leichteren ist absolut verkaufsfördernd wird dann sollten und wir brauchen weil Texte im auf damit seit vertreten sagt stehen brauchen auf den Fall der linken seit das Bild sie Koch bis es in dem wir Aufruhr im Hintergrund uns Text einfügen könnt. Bezüglich Ausleuchtung sieht man dass es mehrerer tief flächige und konnte und gleichmäßige Ausleuchtung bearbeiten auf Titelseiten also nicht mit harten Kontrasten sondern das ganze Bild musste unfreundliche wirken. Ich dass mein Lichtsetup umgesetzt habe sich der hinter mir und ich richtet gleiche klären hier als Hauptlicht unseren Lichtabgabe am und nur die Tisch genommen haben den Hammer leichter Bildposition ihr und halbwegs Central der sorgt für dann halbwegs gleichmäßige Ausleuchtung von vorne. Ist auch unser Hauptlicht auf dieser sagte weil das Model auch ein recht gedreht wird die wird machen hier verlinken weitere Karma nun klar ist wird Klarheit ohne Warburg ganz weich und das die Nutzung Aufhellung um die Gegenseite von nun von entlud die durch und dessen aufzuhellen. Im Hintergrund aber nur ein Normalreflektor der soll einfach unter weißen Hintergrund absolut weiß ausleuchten gebrochenen ganz homogen weißen Hintergrund weil das Bild später freistellen werden unmotivierten es nicht aus vor auf Kurs am Model zu zeigen Profile zu und Model ein Galerien belichtete ein bisschen Stück zurück. Dann zur Simulation die Kamera von unserem auf vor Hammer das Video Lichter zugenommen es macht dessen schwerer zu erklären aber versucht zu erklären was vor um unser Hauptlicht der Beauty Bild sieht man für nach relativ gleichmäßige Ausleuchtung Gesicht. Dann auch relativ von Form und leicht erhöht weil das natürlichen Eindruck gemacht haben den vielleicht Nasenschatten der noch zusehen löst den hellen auf mit unserer mitunter so bleibt dieser sollte man davon sieht es leider auch nicht viel durch das Video nicht Putschversuch dass man zu simulieren mit und Reflektoren so dass ungefähr der Effekt wir auch dennoch unser wird bleibt wegen soll. Und man relativ Schatten bei Ausleuchtung ferner Gewichtung ja unser Hauptlicht ist natürlich optimal abgestimmt bearbeiten mit einer jedes ausführlich das für pleite ist eine kleine unterbelichtet die Nutzungsarten aufzuhellen und das Hintergrundlicht ist eine kleine überbelichtet dient dazu Hintergrund völlig weiteren zu platzen Ocker nach der kurzen Einleitung zum Lichtsetzen können Food in den. Sodass dem Shooting durch eher selten Ergebnisse Jahr. Als davon wenn er aussuchen und wir sehen uns damit Leichnam Bildbearbeitung wieder. Zuletzt welche oder Bildbearbeitung mit anderen ich hat das Bild das bevor man vor dem fotografiert haben können von rund stellte konvertiert hier die Photoshopdatei eingefügt und halten jetzt anhand der Inhalt Zeitschrift nicht überarbeiten und unsere machen hier seht ihr in die Datei Medienmagazin ist letzten Dezember tatsächlichen Zeitschriftenhandel erschienen ist als Model war das Jahr eigener das am voneinander langen Tour geliefert bekommen das Bild. Und dieses Foto Ersatz sichert durch Australien fotografiert von Irina planen entsprechende malen. Die haben das Fotowissen Pollmann Shooting entstanden ist. Natürlich muss sich noch Hintergrund einfügen und mehr das. Haben auf freistellen und im helfen zu ersparen habe ich jemanden Trick Arbeit die ebene Haare multiplizieren Shops Export sogenannte steht im Verrechnungsmodus multiplizieren Unterhändler gelegt habe ich zwei Ebenen mit Farbhintergrund. Als erste Ebenen nur Rose die Frau noch relativ hell Ebenen und als zweiter null Punkt aber auch muss sich fragen Ebenen die dafür sorgt dass der solche Vignettierungen haben damit die oder meint und Grafikelemente auch auf holen Punkte Hintergrund stehen dies haben für diese zwei Ebenen habe ich mir aus der Farbe des. Oberteil ist das Models und passen dazu wurde das Mac abgemacht herleitet sodass hier fragt Klima haben bei dem alles zusammenpasst über den eben habe multiplizieren. Liegt nahe geben halten habe ich genannten Model normale Farbe tausend Duplikat der unteren Ebenen allerdings steht die nicht auf multiplizieren sondern im normalen Verrechnungsmodus das hat zur vollen dass die Hauttöne und eurem Haare und Augen und so weiter nicht verrechnet werden das heißt wir sehen sowie das Bild jetzt ist die hinmachen Bereiche. Aus der Ebenenmodus nochmal Erfahrung und ausgeblendet worden sind auf dieser Ebenen die habe die verrechnet werden sollen Hintergrundebene und unter. Noch eine eben höher waren habe ich Hautbearbeitung gemacht. Ich ein wenn sie noch etwas dort aus hier im Detail ich auch aber und nicht eine gut schon sehr viele Tutorials bei FotoTV Frau die durch Anfang könnt die Wirkung uns dafür sondern Prinzip ab alle ähnliche oder sogar gleich Rahmen es wurden also Hautunreinheiten Pigment Führungen Pickel und Muttermal entfernt und insgesamt wissen abgepudert also Clinton bestellen ab Compact aber das können wir anhand finden erfahrene das funktioniert. Noch eine ebene höher. Canon fünfzig Prozent Frau ebenso oder auch verschiedenen und auch das hatte mit Sicherheit schon gehört damals habe ich nur und hat Kontrast erhöht also gar nicht so viel gemacht ganz wenig Kontraste erhöht und teilweise noch ausgeblendet über die Ebenenmaske und das oberste Ebenen der Beauty Fotoshow habe ich dann noch mehr geben die zu Kontrastanhebung gedachtes Untersichten auch sehr starken Effekt. Zu der eben erklärte noch kurz was dann die Kontraste wurden hier durch Unscharfmaskieren angehoben und zwar Unscharfmaskieren nun sehr Extremwerten Hama einer Stärke von vierzig nun Radius von hundert zwanzig und einen Schwellenwert von null sehr ungewöhnliche der aber eine das ausprobiert zitiert das von solchen werden sehr gut und im gesamten Bild gut funktionieren Kontrastanhebung machen kann. So soviel zur Beautyretusche mehr Belichter nicht auf Anhieb eingehen haben Kindern dazu überweist Titelseiten bezichtigt. Ähnlich kleinen dazumal die Programmtipps und die Grafik Ebenen ein so jetzigen auch sehr gut daran eine gute Hammer von darauf geachtet dass links neben dem Model sehr viel Freiraum haben den brauchen wir auch dringend bei Zeitschriften sind aller Grafikelemente immer auf einigen seit angesiedelt an das hat zum einen den Grund Globus sind immer links oben das liegt daran dass die es gewohnt sind von links nach rechts zu lesen. Unteren dementsprechend fangen wir auch ein Bilder oder Zeitschriften seitens von links oben an und anzuschauen deswegen so sollte das erste sein was der was der Kunde wahrnimmt ist das links oben außerdem müsste durch vorstellen Zeitschriften sind im Zeitschriftenhandel Regalen gelagert sind übernahm dank startet um sie eigentlich immer nur Diensten Patientin auf einer Zeitschrift. Eventuell und auch dann muss um Zeitschrift funktionieren das heißt einen kleinen teils einem Raw muss wovon erkannt umgerechnet Zeitschrift es sich handelt und eurem wichtiges auch dass man den Preis erahnen kann man nun steht sie Masse Kunst die erste Zeitschrift und noch andere nannte sollte man gestartet gewesen können dann Theater Bearbeitung dieser Titelseite ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack Rahmen sehr Rosie fahren sie auf Klute gut und immer seht. Man muss sich jedenfalls hat sich allerdings gezeigt dass genau passt und die Art aber arbeiten sie sich am besten verkauft zumindest und im Roth alle Fälle. Rahmen auch andere Experiment haben auch mal probiert entwickeln sagte zu machen Mitteln von zweites bilden Sequenz brechen Schwarzweißfoto und und das ist grandios gescheitert indem es tatsächlich so weit über hunderttausend aber weniger verkauft hat als die Exif als Ausgabe der vor daran dass hat dann ist die Bearbeitung Eisheisswürfel sehr ähnlich oft sind die Zeitschriften klauen schauten gehalten die Hamann Rose gewählt dann das an normalen Weihnachts Ausgabe einholt. Euro und ganzen war beschränkt man sich auf weibliche Schauspieler meistens junge auf sexy fotografiert und trifft haben am häufigsten Geschmack ist und das Raster heute zum Thema Shootings füllt Hitler Zeiten und mittels alten Arbeit und hat jetzt komme ich oft nicht geben wie man Titelseiten aufbaut viel an das rechte Film angeschaut habt bis zum nächsten vielleicht oder Christian.