Olivier Desgeorges sammelt Fotos und Wissen

150 Jahre Farbfotografie
Gert Koshofer zeigt Bilder aus dieser Epoche
Bildbände in Farbenphotographie, historische Farbfotos
Gert Koshofer zeigt historische Farbfotografien
38_Photo_Verdeau_Teaser.jpg
Das älteste Fotogeschäft von Paris
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die Anfänge als Fotoreporter
Portraits von Pablo Picasso
Ein Rundgang durch die Ausstellung ICHUNDICHUNDICH
Tethered Shooting in Capture One
Crashkurs mit Stefan Kohler - Tethering
Portraits in Capture One bearbeiten
Crashkurs mit Stefan Kohler - Die Module II
Landschaftsbilder in Capture One bearbeiten
Crashkurs mit Stefan Kohler - Die Module I
Play it again...
Play it again...
4.09756
0 h 12 m 25 s
09.01.2014

Olivier Desgeorges

Über das Auge des Sammlers

Olivier Desgeorges ist Fotografie-Sammler. Er stellt uns in diesem Interview seine Kollektion vor.

Und er spricht über das Auge des Sammlers. Nur das geschulte Auge kann entscheiden, ob es sich bei einem Abzug um etwas Wertvolles handelt.

Desgeorges zeigt uns unter anderem Abzüge von Felice Beato und seinem Bruder Antonio sowie von Charles Nègre oder Leni Riefenstahl. Er unternimmt mit uns eine Zeitreise durch verschiedene Epochen und Entwicklungstechniken.

Wir werfen einen Blick in eines der ersten Fotostudios überhaupt, das schon 10 Jahre später nur noch eines unter vielen war. Wir reisen nach Frankreich, Italien und Japan. Und wir sehen Bilder, deren Herkunft nicht mehr geklärt werden kann.

Olivier Desgeorges weiß zu all seinen Abzügen eine fundierte Geschichte zu erzählen. Vielleicht zeigt sich das Auge des Sammlers auch darin: In dem Wissen darüber, wo Bilder herkommen, wer sie gemacht hat und welche gesellschaftlichen Hintergründe diese Werke begleiteten.