Fotojournalismus: Was macht gute Reportagefotos aus?

Herbert Piel Fotojournalist
Leben und Arbeit des Fotojournalisten Herbert Piel
Herbert Piel Herrhausen Brokdorf
Geschichten eines Fotojournalisten
Analyse einiger Bildcomposing-Werke von Uli Staiger
Eberhard Schuy trifft ausgewählte Fotografen
Eberhard Schuy Bilder im Gespräch
Eberhard Schuy interviewt von Uli Staiger
Foodfotografie von Klaus Arras in der Bildkritik
Eberhard Schuy trifft ausgewählte Fotografen
Analyse der Bildgestaltung von Sallyhateswing
Eberhard Schuy trifft ausgewählte Fotografen
Das intuitive Bildgefühl der Nachwuchsfotografin Viola Sophie
Eberhard Schuy trifft ausgewählte Fotografen
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die 60er Jahre
Play it again...
Play it again...
4.551725
0 h 43 m 56 s
30.12.2020

Bildbesprechung: Herbert Piel

Eberhard Schuy trifft ausgewählte Fotografen

Eberhard Schuy hat wieder einen seiner Lieblingsfotografen eingeladen, mit dem er über einige seiner Werke spricht. Dieses Mal zu Gast im FotoTV.-Studio ist der Fotojournalist Herbert Piel, von dem es bereits ein zweiteiliges Interview bei uns gibt. Ihr erreicht sie über die unten verlinkten verwandten Filme.

Angefangen hatte Piel als Fotoreporter in der örtlichen Tageszeitung, bevor es ihn später an Orte verschlug, wo es gerade hoch her ging und er so die dortigen Geschehnisse mit seiner Kamera für die Nachwelt festhalten konnte.

Drei große Themen von Herbert Piel sind Bestandteil dieser Bildbesprechung. Das ist zum einen seine deutsch-deutsche Dokumentation im Jahr nach der Wende, seine Reise in den Sudan und das Projekt über die Seidenstraße in China.

Neben tollen Bildbeispielen des Fotojournalismus erfahrt ihr in diesem Gespräch, was gute Reportagefotos ausmacht und warum es nicht zwingend ein Krisengebiet braucht, um Motive, die das wahre Leben zeigen, vor die Kamera zu bekommen. Natürlich hat Herbert Piel auch die ein oder andere Anekdote zu berichten.