Fotoequipment mieten mit GEARFLIX

Die neue Nutzungs-Philosophie

Photobooth bauen
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Objektive an der Canon 5dsR im Test
Welche Objektive kann man nutzen?
Analoge Mittelformatkameras
Marwan El-Mozayen über das Analog-Revival
Martin Krolop bewertet die Olympus OM-D
Ein FotoTV. Tech Beitrag
FotoTV.News: Leica SL
Die neue Serie aus Wetzlar
Analoges Mittelformat aus Osteuropa
Marwan El-Mozayen über das Analog-Revival
Nikon D800 vs Canon 5D Mark III
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Bilderdienste im Test
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Play it again...
Play it again...
4.5
0 h 19 m 59 s
05.12.2017

Gast im Studio ist Marius Hamer, Geschäftsführer des Startups GEARFLIX, der in diesem Beitrag eine revolutionäre Idee in Sachen Equipmentvermietung vorstellt.

GEARFLIX überträgt die Philosophie, die man auch schon aus dem Carsharing kennt, auf die Nutzung von Fotoequipment. Man ist nicht mehr der Eigentümer des Gerätes, sondern zahlt für das Nutzungsrecht und das solange, wie man es letztendlich nutzen möchte. Der Vorteil gegenüber herkömmlicher Vermietung ist der, dass man nicht im Vorraus angeben muss, wie lange man das Equipment besitzen möchte. Man kann es solange behalten, bis man es zurücksendet. Will man es gar nicht mehr hergeben, lassen sich die Mietkosten bequem auf die Kaufkosten anrechnen.

Vor allem für spezielle Gerätschaften, wie Drohnen oder teure Objektive, die man nur für einige Tage nutzen möchte, ist GEARFLIX eine kostengünstige Alternative gegenüber dem Kauf.