360° heiße Fotos

Kugelpanoramatechnik mit Tom! Striewisch

das-kugelpanorama panoramafotografie
Ein Grundkurs von Tom! Striewisch
panoramafotografie gigapanorama, digitale Fotografie, digitale Tools, Panorama
Fotografie im Gigapixelbereich
Kugelpanorama, 360 Grad Fotografie Weitwinkel, fisheye
Herbert Wannhoff hat den Nodalpunkt im Knie
Panoramafotografie, Nodalpunktadapter, DIY, Selbstbau
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Panoramafotografie, Nodalpunktadapter, Panoramaköpfe
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Panorama, Stitchen, digitale Bildbearbeitung, Kugelpanorama
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Infrarot Fotografie
Faszination Infrarot
Kugelpanorama in PTGui erstellen
Erstellung des Kugelpanoramas
Play it again...
Play it again...
4.29054
0 h 17 m 44 s
06.03.2009

Unsere FotoTV-Premiere: Zum ersten Mal seht Ihr bei uns einen Film, der in H.264 codiert ist. Bitte gebt uns hier feedback, damit wir wissen, ob er bei Euch einwandfrei läuft.

Tom! Striewisch ist Experte für die Panoramafotografie. Einen Film mit ihm über das Kugelpanorama konntet ihr bereits auf FotoTV sehen. Heute geht es um Feinheiten in der Aufnahmetechnik.


Zunächst zeigt uns Tom! wie man den Nodalpunkt am Nodaladapter der Kamera richtig einstellt. Die Nodalpunkte eines optischen Systems sind die Punkte, von denen die zur optischen Achse gleichwinkligen Lichtstrahlen nach der Lichtbrechung zusammentreffen. Mit Hilfe des Nodalpunktadapters kann bei der Panoramafotografie die Kamera um die Eintrittspupille gedreht werden, die hierbei den relevanten Drehpunkt darstellt. Die richtige Einstellung des Adapters erleichtert die digitale Nachbearbeitung der Aufnahmen ungemein. An Nodalpunktadaptern gibt es verschiedene Systeme. Tom! Striewisch stellt euch hier eine Selbstbaulösung vor.


Bei Kugelpanoramen ist es bei schönem Wetter unvermeidlich, gegen die Sonne zu fotografieren. Wie jeder weiß, entstehen dadurch in den Aufnahmen unschöne Blendenreflexe. Auch hier gibt es eine einfache wie geniale Lösung, diese verschwinden zu lassen.


Ebenfalls problematisch sind die großen Belichtungsunterschiede die sich ergeben, wenn man zunächst mit und dann gegen die Sonne fotografiert. In diesem Fall sollte eine Belichtungsreihe gemacht werden.