Grundlagenkurs Photoshop

Gradationskurve Teil 1

77_Gradationskurve_Teaser.jpg

Je nach Bildmotiv kann manchmal eine Tonwertanpassung über die übliche Tonwertkorrektur nicht zu einem zufrieden stellenden Ergebnis führen. In dem Fall kann man sich mit der Gradationskurve helfen, indem man diese zu einer Kontrast-S-Kurve formt. Dabei werden zur Kontrasterhöhung die Lichter angehoben und die Schatten abgesenkt, was einer steileren Gradation gleichkommt.

Beim Arbeiten mit Gradationskurven wirkt sich nachteilig aus, dass hierbei zusätzlich die Farbsättigung verändert wird. Dies kann jedoch durch die Gradationskorrektur über eine Einstellebene vermieden werden. Wie, seht Ihr hier…