Izima Kaoru im Interview über den schönen Tod

Nuboyoshi Araki Meister der Fotografie, Japan
Sex und Tod
249-moriyama-teaser-g.jpg
Hunter of Light
Den Mond fotografieren - Ein Einblick in die Planung und Praxis
Die helle Seite des Mondes portraitieren
Rencontres d’Arles - ein Einblick ins Fotofestival 2019
Eine Führung durch das Fotofestival
Die Funktionen der Gradationskurve verstehen lernen
Uwe Johannsen geht in Photoshop in die Tiefe
Aus dem Arbeitsleben eines Architekturfotografen
Beyond the Basics
Fotoshooting Extrem - Ein Tag am Set
Making of - Einblick in die Arbeit am Set
Composing in der Architekturfotografie
Bildbearbeitung und Composing
Play it again...
Play it again...
3.20122
0 h 08 m 37 s
02.02.2007

Izima Kaoru

Landscapes with a Corpse

Izima Kaoru im Interview:

Der japanische Fotograf Izima Kaoru macht derzeit Furore am Kunstmarkt mit Fotografien, in denen er den schönen Tod thematisiert. In seinen Bildern kristallisieren sich wesentliche Aspekte der japanischen Kultur.

Es finden sich Themen wie die japanische Modebesessenheit, die Liebe zur Natur und das fast schon romantische Verhältnis der Japaner zum Thema Tod.

Für seine Bilder bittet Izima Kaoru bekannte japanische Models und Schauspielerinnen, sich ihren eigenen Tod vorzustellen und inszeniert diese Ideen dann in hochästhetischen Bildern. Dabei arbeitet er in Serien und gibt damit seinen Fotos einen fast schon filmischen Aspekt.

Wir trafen Kaoru bei einer seiner Reisen nach Deutschland und er gab uns einen Einblick in sein Werk.