Photoshoptrick mit Calvin Hollywood

Portrait deformieren

Calvin Hollywood Photoshop Portrait Retusche, Verflüssigungsfilter Photoshop

Calvin Hollywood zeigt in diesem Photoshop Beitrag über Portrait Retusche, wie er mit dem Verflüssigungsfilter Gesichtspartien positiv deformieren kann. Mit ein paar Tricks passt er die Lippen an, verändert das Kinn und legt die Ohren an.

Transkript

Hallo mein Name ist Calvin Hollywood willkommen bei vor TV heute möchte euch in diesem Video zeigen wir mit wenigen Klicks das Gesicht beziehungsweise Gesichtspartien positiv deformieren könnt dazu stelle ich mir zuerst von der Hintergrundebene eine Kopie und wechsle nun in den verflüssigen Filter. In diesem verflüssigen Filter möchte ich nur auf die wichtigsten Werkzeuge eingehen zuerst sollten sie eine passende Pinselgröße einstellen das können sie mit diesem Regler können sie die Größe beeinflussen. Mit der Seele auf diesen Werkzeugen arbeiten. Die Pinselgeschwindigkeit beziehungsweise den Pinseldruck den sollten sehr niedrig halten damit sie mit ihren Werkzeugen eine bessere Kontrolle haben damit sich diese Veränderung sehr langsam im Bild durchführt und ihnen eine bessere Kontrolle gewährleistet gewollt zuerst die Lippen etwas fülliger gestalten und dazu erkläre ich ihn das zusammenziehen Werkzeug beziehungsweise das aufblasen Werkzeug mit dem aufblasen Werkzeug hat sie die Möglichkeit. Bildbereiche in sich zu vergrößern wir wählen jetzt hier mal eine Pinselspitze von etwa hundert zehn hundert vierzehn und ich fange jetzt an mit vorsichtigen Klicks. Die Oberlippe etwas fülliger zu gestalten ist wichtig dass sie hier langsam arbeiten und konzentriert und auch aus dem Grund die Pinselgeschwindigkeit beziehungsweise den Pinseldruck eher niedrig halten wenn sie mit gedrückter alt Taste dieses Werkzeug benutzen dann wir daraus dass zusammenziehen Werkzeug mit dem zusammenziehen Werkzeug können sie dann gewisse Bereiche des Bildes in sich zusammenziehen dadurch verkleinern. Gewählt Netz mal eine Pinselgröße von etwa hundert zweiundsechzig. Beginnt jetzt die Unterlippe etwas in sich zusammenzuziehen. Wir einen kleine Kinnfalte die kann man stehen lassen die steht für die Persönlichkeit des Modells. Möchten sie diese aber entfernen bietet sich zum Beispiel das nach links schieben Werkzeug an mit dem nach links. Schieben Werkzeug haben sie die Möglichkeit wenn sie mit der Maustaste hier auf diese stelle klicken und ihre Maus danach Linksbewegung den Bereich nach unten zu ziehen wenn sie nach rechts bewegen nach oben wenn sie die Maus nach oben ziehen nach linkes und wenn sie die Maus nach unten bewegen nach rechts möchten sie Bereiche des Bildes wieder rückgängig machen dann können sie hier das. Rekonstruieren Werkzeug wählen und einfach über diese stelle drüber malen um den ursprünglichen Zustand im Bild wieder zu erreichen mit dem nach links schieben Werkzeug wollen wir jetzt diese. King della diese King Verformung etwas korrigieren gegebene nach. Noch Innenbereich Form linken Ohr des Modells das möchten wir etwas anlegen und auch hier nutzen wir das nach links schieben Werkzeug gesungen im Bereich mal etwas näher nehmen jetzt das nach links schieben Werkzeug. Mit einem etwas größeren Durchmesser in der Pinselgröße. In etwas rauszoomen aus dem Bild um mir einen besseren Überblick zu verschaffen halte jetzt die Maustaste gedrückt und bewege die Maus dann vorsichtig und langsam nach oben. Kann so dass bohrt etwas angelegt. Wenn sie die Augen etwas größer machen wollen größere Augen wirken oft etwas sympathischer dann können sie ebenfalls das aufblasen Werkzeug nehmen und hier mit einem Klick zum Beispiel die Augen etwas größer gestalten wollen uns jetzt den vorher nachher Vergleich anschauen. Damit wir sehen was wir im Bild bewirkt haben die mit diese eben ausblenden und System schon mit ein paar wenigen Mausklicks haben sie das Bild meiner Meinung nach positiv verändert bei solchen Veränderungen sollten sie natürlich immer mit dem Modell Rücksprache halten da sie ja die Person bedingt verändern. Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und denkt dran nicht übertreiben.