You are here

Synthetische Reflexionen mit Flaming Pears „Flood“

Produktfoto-Tricks - Oder wie man Produktfotos mit einer künstlichen Wasserreflexion gehörig aufpeppt.

Produktfotos können durch eine echte oder eine synthetische Spiegelung wesentlich gewinnen. Profi Eberhard Schuy hat dazu schon eine ganze Reihe an wertvollen Tricks ausgepackt, die vom Aufeinanderkleben zweier identischer Gegenstände (Dunkle Gegenstände fotografieren ) bis zur relativ aufwändigen Montage in Photoshop für schrägstehende Objekte reicht (Still Life Fotos in Photoshop aufwerten).

Es gibt aber auch extreme Reflexionen, die man kaum während der Aufnahme und auch nur schwerlich mit Photoshops Bordmitteln erzeugen kann. Hier seht Ihr ein Beispiel dazu.

Künstliche Reflexionen mit dem Flood Plugin
Steht der Parfüm-Flakon wirklich in einer Quecksilberpfütze, oder ist es vielleicht doch nur ein synthetisch erzeugter Effekt? :-)

So aufwändig der Effekt erscheint, so einfach ist dessen Erzeugung, es braucht nur ein spezielles magisches Plug-in dafür, das Flood Plug-In von Flaming Pears.     

Im Beispiel mit dem Parfüm-Flakon haben wir das Foto zuerst einmal so gecroppt, dass das Fläschchen danach mittig angeordnet war und dann weiterhin links und rechts breite schwarze Balken angesetzt. Die Balken sind wichtig, weil sie die nun entstehende Reflexion besonders interessant aussehen lassen.

Spiegelungen bei Produktfotos

Das Ausgangsbild hat zwar bereits eine Spiegelung, aber leider ist diese etwas langweilig. Wir ersetzen sie durch eine synthetische Reflexion, die viel spannender ausfallen wird.

Künstliche Spiegelung mit Plug-In

Eine knallige Reflexion braucht ein wenig Vorarbeit: Die schwarzen Balken dienen im Anschluss zum „Einspiegeln“ in unsere Quecksilberpfütze, und wenn man dann noch das Fläschchen mittig platziert, entsteht mehr Raum für die Reflexion.

Jetzt müsst Ihr nur noch das Flood-Plugin herunterladen, installieren und aufrufen. Im erscheinenden Dialog ist es dann wichtig, den Horizont mit dem ersten Regler sorgfältig zu platzieren. Für die anderen Einstellungen verwende ich dann immer einfach den Würfel-Button, und klicke so lange, bis ein schönes Ergebnis erscheint.

Synthetische Spiegelung mit dem Flood-Plugin

Der Flood-Filter-Dialog wirkt etwas unübersichtlich, aber tatsächlich braucht Ihr im einfachsten Falle nur den Horizon-Regler sowie den Würfel. Die „Perlenkette“ unten in der Mitte dient zum Abspeichern gelungener Einstellungen.

Im Anschluss seht Ihr noch ein paar weitere Beispiele, hier aus dem Bereich Stadt-Land-Fluss. Auch hier kann der Flood-Effekt manchem eher langweiligen Foto kräftig Pepp verleihen.

Alle hier gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht des Autors.

Künstliche Spiegelungen in der LandschaftKünstliche Spiegelungen in der LandschaftKünstliche Spiegelungen in der ArchitekturKünstliche Spiegelungen in der Architektur

Weitere Tipps, wie Ihr Eure Fotos mit künstlichen Effekten aufpeppen könnt, findet Ihr auch in Tilos Blogbeitrag zum Path-Blur Werkzeug in Photoshop:

Dynamischer Wischeffekt mit Photoshop.

Schaut Euch doch auch die Filme von Eberhard Schuy zur Produkt- und Objektfotografie an:

Dunkle Gegenstände fotografieren

Spiegelung optimieren

Still Life Bilder nachbearbeiten

Produkte aus Glas fotografieren

Digitale Nachbearbeitung von Produktfotos

Licht und Glas Effekte in der Fotografie

Einführung Objektfotografie
17. May 2016 - 12:53

Alle Beiträge zum Thema Stillife und Objektfotografie