You are here

Produktfoto-Tricks - Screenshots einfügen

Wie man Displays auf Produktfotos Leben einhaucht

Manchmal wollt Ihr sicher auch Szenen fotografieren, in denen belebte Displays zu sehen sind – sei es ein TV, ein Smartphone, Notebook, oder ein Oszilloskop wie in diesem Bild.

Die ersten Versuche gingen bei mir in die Richtung, alles in einem Bild einzufangen: Szene, Display, Bildschirminhalt. Das funktioniert aber nicht, wie Ihr im nächsten Bild seht.

Produktfotos - Bildschirminhalte einbauen

Hier ist das Display zwar angeschaltet, aber man erkennt es dennoch kaum.               

Das Display zeigt zwar sehr wohl Kennlinien, aber die restliche Szene ist viel zu hell, und die Belichtung ist auf die Szene angepasst. Jetzt könnte man diverse Tricks mit Belichtungsreihen, HDR oder mehrfacher Raw-Entwicklung probieren, aber viel schneller und zuverlässiger ist, kurz ein Foto nur vom Display zu schießen.

Das Foto vom Aufbau war unter Blitzlicht aufgenommen, mit der Kamera im M-Modus, aber für das Display wechsle ich kurz in den Automatikmodus und fotografiere ohne Blitz. Das Ergebnis ist nicht besonders schön, reicht aber völlig aus. Es muss nur scharf sein und es darf nicht zu stark überbelichtet sein.

Der Automatikmodus kommt mit dieser Situation gut klar, da das Display nun formatfüllend aufgenommen ist. Die Displayhelligkeit bestimmt jetzt die Belichtung.

Einzelaufnahme vom Display

Ein schneller Schuss im Vollautomatikmodus, nur vom Display, löst das Problem.

Zu Hause am Rechner nehme ich mir dann zuerst den Screenshot vor. Das Foto wird ausgerichtet, begradigt und der Schwarzpunkt wird eingestellt. Die notwendigen Photoshop-Tools sind die Objektivkorrektur sowie die Tonwertkorrektur.

Objektivkorrektur und Tonwertkorrektur in Photoshop durchführen

Hier ist das Foto bereits bearbeitet. Die Verzeichnungen sind behoben und der Schwarzpunkt ist angepasst.

Dann wird der Screenshot per Transformieren in das erste Bild eingebaut, ganz leicht weichgezeichnet und in der Deckkraft auf 85 % eingestellt. Voilà, alles passt auf einmal und sieht aus wie aus einem Guss.

Aufnahme vom Bildschirm in das Gesamtbild einfügen

Ein Foto aus dem Labor, mit interessanter Kennlinie auf dem Oszi. Das ist direkt aus der Kamera kaum möglich, weil die Dynamik der Szene zu groß ist. Wenn das Display korrekt belichtet wäre, wäre der Raum überbelichtet.

Diese Vorgehensweise funktioniert natürlich nicht nur mit fotografierten Screenshots, sondern auch mit direkt am Gerät gespeicherten Bildschirmfotos.

Beim PC funktioniert das altbekannt über die Drucken-Taste, wohingegen Smartphones dafür spezielle Tastenkombinationen haben (beim iPhone drückt man die Standby- und die Home-Taste gleichzeitig). In den Beispielen unten seht Ihr ein paar Ergebnisse, und in den Bildunterschriften habe ich noch einige Besonderheiten erwähnt.

Eingesetzter Screenshot

Prozessrechner in einem Versuchsfahrzeug an der Hochschule Aschaffenburg. Das Display strahlt hell und erkennbar, weil wir hier in Photoshop einen per Druck-Taste gespeicherten Screenshot eingesetzt haben.

Screenshot per Photoshop einmontiert

iPhone 3GS. Die Icons erscheinen gut erkennbar dank Print-Screen, der Flare rechts oben lässt Phone und Bildschirminhalt noch besser zusammenwachsen.

iphone Photo mit eingesetztem Bildschirmfoto

Noch ein iPhone mit einem eingesetzten Bildschirmfoto (aufgenommen per Home- und Standby-Taste). die Reflexion kommt durch eine weiße Farbfläche auf Modus Negativ Multiplizieren zu Stande (Deckkraft 36%).


Dieses Angeberfoto ist tatsächlich in einem Schuss entstanden, sonst wäre ja auch ein bisschen der Witz weg. :-)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alle hier gezeigten Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrecht des Autors.

Weitere Blogbeiträge von Tilo zu Bildbearbeitungs-Tricks, mit denen Ihr Eure Produktfotos aufwerten könnt, lest Ihr hier:

Synthetische Reflexionen mit Flaming Pears Flood Plugin

Photoshop Tricks: Dynamischer Wischeffekt mit Path Blur

Diese Filme könnten Euch auch interessieren:

Hintergrund erzeugen

Produktfoto optimieren

Produktfotografie optimieren, Photoshop

Einführung Objektfotografie

Ebenenkomposition

Spiegelung optimieren

Fotos beliebig transformieren

 

 


 

 

21. Juni 2016 - 15:40

Alle Beiträge zum Thema Photoshop Archiv bis CS4