You are here

Ein Abend mit ... FotoTV.Stars!

Was tun, wenn die Wirtschaft um die Ecke, das Kino oder der Lieblingsitaliener geschlossen haben und einem die abendliche Wand hinter dem Fernseher nervt? Trefft doch zur Abwechslung mal unsere FotoTV.-Stars und das vollkommen unter Einhaltung des Abstandshaltungsgesetzes. Und zwar in einem virtuellen Meeting!

Ein Abend mit...“ heißt die kleine Reihe, die wir mit vier bekannten und beliebten Fotografen aus dem FotoTV.-Programm starten. Immer dienstags um 21 Uhr wird euch jeweils einer davon in einem virtuellen Konferenzraum begrüßen und dort einen kleinen Vortrag über ein fotografisches Thema seiner Wahl halten. Damit das Ganze auch interaktiv ist, wird es anschließend eine kleine Diskussionsrunde geben. Wir rechnen mit einer Gesamtdauer von etwa einer Stunde, für die Nachruhe bleibt also noch genügend Zeit.

Die Veranstaltung läuft über die Plattform Zoom, die für diese Art der gemeinschaftlichen Kommunikation der internationale Standard ist und mit der unsere Fotografen gerade im letzten Jahr schon viel mit gearbeitet haben. Über einen Link könnt ihr direkt zu dem virtuellen Treffen dazustoßen. Für die Interaktivität benötigt ihr lediglich ein Mikrofon und eine Kamera. Für eine gute Sprachverständlichkeit ist ein Headset optimal. Beachtet bitte, dass diese Veranstaltung nur für unsere zahlenden Vollmitglieder und DigitalPHOTO- Abonnenten zugänglich sind.

 

Den Einlass erhaltet ihr über folgende Webseite:

https://www.fototv.de/ein-abend-mit

Kurz vor Start der Veranstaltung wird dort der Link zum virtuellen Konferenzraum hinterlegt. Vorher bitte einloggen! Wenn ihr unseren Newsletter abonniert habt, bekommt ihr außerdem einen Newsletter mit dem benötigten Link.

 

Termine, Themen und Stars:

Die Meetings finden immer dienstags um 21 Uhr statt, hier der Überblick:

 

19. Januar: Bildbesprechung mit Eberhard Schuy

26. Januar: Fotografische Weiterentwicklung mit Oliver Rausch

02. Februar: Fotografische Projekte umsetzten mit Andreas Jorns

09. Februar: The Ivo-Way: Schonungslos persönlich mit Ivo von Renner

 

Kommenden Dienstag, 19. Januar um 21 Uhr: Bildbesprechung mit Eberhard Schuy

Den Anfang unserer Reihe "Ein Abend mit ..." macht Eberhard Schuy am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 21:00 Uhr. Eberhard ist über die Jahre die stil-feinsinnige Säule des FotoTV.-Programms geworden.

Was können wir über ihn noch sagen? Das er an diesem Abend einmal nicht über seine Bildideen spricht, sondern über eure! Ihr könnt im Vorfeld ein Bild einreichen und er sucht dann die interessantesten für eine Bildbesprechung aus.

Welche Bilder sollten es sein? Entweder solche, auf die ihr wirklich stolz seid oder bei denen ihr Fragen oder Probleme habt. Zwingend nötig: Ihr müsst einen kleinen Text dazu schreiben, warum ihr stolz seid oder welche Fragen/Probleme ihr habt. Bilder können bis zum Vorabend an office (at) schuyfotografie.de gesendet werden. Ihr könnt natürlich auch teilnehmen, wenn ihr kein Bild einsendet und so einfach Inspirationen für eure eigenen Bilder mitnehmen.

 

Zum Schluss noch die wichtigsten Fragen und Antworten in Kürze:

 

Wie funktioniert das Ganze?

Auf der Seite www.fototv.de/ein-abend-mit wird kurz vor Beginn der Link zum Meeting hinterlegt, auf den man klicken muss. Im Browser öffnet sich eine Seite, auf der man dem Meeting beitreten kann (blauer Button). Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Man lädt die Zoom Software herunter oder kann (kleingeschrieben unterm Downloadlink) dem Meeting auch im Browser beitreten, was grundsätzlich funktionieren sollte, mit Ausnahme von Safari. Die Software läuft jedoch erfahrungsgemäß am stabilsten, daher empfehlen wir die Verwendung der Software. Nachdem man die AGB und Datenschutzerklärung akzeptiert hat, muss man im Meeting lediglich die Kamera und das Mikro einschalten und kann anschließend teilnehmen. Sollte Zoom Kamera und/oder Mikro nicht erkennen, bitte in euren Systemeinstellungen nachschauen. In seltenen Fällen ist die Verwendung in den Windows- oder Mac-Einstellungen deaktiviert worden. Zoom pegelt den Ton in der Regel automatisch und richtig. Sollte es da zu Problemen kommen, könnt ihr dies in Zoom links unten einstellen (kleines Dreieck neben dem Mikrofon-Symbol). Vor Beginn der Veranstaltung habt ihr mit der Zoom-Software ebenfalls die Möglichkeit, die Toneinstellungen zu überprüfen, in dem ihr auf den Zoom-Link klickt. Es öffnet sich ein Fenster, in dem euch gesagt wird, dass die Veranstaltung noch nicht begonnen hat. Unterhalb dieser Mitteilung gibt es einen Button, um das Audio zu testen:


Ich habe einen PC ohne Kamera und Mikro, was kann ich tun?

Man kann auch sein Smartphone oder Tablet nutzen. Hier muss man allerdings die Zoom-App aus dem Appstore herunterladen. Direkt im Browser funktioniert es hier leider nicht.


Muss ich mich bei Zoom registrieren?

Nein, das ist nicht nötig. Will man aber an mehreren Abenden dabei sein, ist dies praktischer, da die Voreinstellungen bereits gespeichert sind und man lediglich beim nächsten Mal auf den Meeting Link klicken muss. Die Registrierung bei Zoom hat zudem den Vorteil, dass ihr euer Equipment vorher testen und einstellen könnt, in dem ihr ein kleines Meeting mit euch selber abhaltet. Oliver Rausch hat für die online Seminare von der Fotoakademie Köln ein kleines Tutorial-Video über die Einrichtung von Zoom bereitgestellt, das ihr euch hier ansehen könnt.


Ich möchte die Zoom Software nutzen und mich vorher damit vertraut machen. Wo kann ich sie herunterladen?

Den sogenannten Zoom-Client könnt ihr hier herunterladen. In Oliver Rausch kleinem Tutorial seht ihr, wie die Einrichtung funktioniert.


Kann ich auch anonym zuhören ohne Kamera und Mikro?

Grundsätzlich ist ein passives Zuhören erlaubt. Im Sinne der Netiquette ist ein Hallo in die Runde per Chat wünschenswert, schließlich ist das ein gemeinschaftliches Meeting, und nichts, wo jemand das Leben der Anderen heimlich belauscht. ;-)


Muss ich FotoTV. vorher ankündigen, dass ich teilnehmen möchte und meine Teilnahme reservieren?

Nein, das ist nicht nötig. Die Plätze sind zwar begrenzt, wir gehen aber nicht davon aus, dass es zu einem solchen Ansturm kommt. Dennoch gilt wie im Kino, wer früh kommt, hat die besten Plätze.


Warum erst um 21 Uhr?

Wir denken, dass um diese Zeit die meisten von euch bereits gegessen haben und die meiste Zeit für die Session haben. Es ist zudem angedacht, dass es nicht länger als eine Stunde dauert. Ihr erhaltet somit noch genügend Schlaf.


Warum denn Zoom? Es gab doch so viele negative Schlagzeilen bezüglich Datenschutz.

Diese negativen Schlagzeilen waren seinerzeit berechtigt, Zoom hat hier aber innerhalb kurzer Zeit reagiert und die Datenlecks geschlossen. Zoom ist sicher und es ist, was virtuelle Meetings angeht, der internationale Standard und der Dienst, der am zuverlässigsten funktioniert.


Wird dies auch mit meiner Internetleitung funktionieren?

Wer mit seiner Leitung FotoTV.-Filme in HD sehen kann, wird auch Zoom nutzen können. Die Uploadgeschwindigkeit könnte, was euer Kamerabild angeht, ein Nadelöhr werden, solltet ihr hier eine langsame Leitung haben. In dem Fall würde das Bild automatisch in einer geringeren Auflösung übertragen. Für die Teilnahme aber nicht problematisch.

 

15. Januar 2021 - 14:08

Alle Beiträge zum Thema Aktuelles