Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Ausrüstung für Landschaftsfotografen

Hans-Peter Schaub packt die Kameratasche

3.860105

Links

Film Info

Filmlänge

14m30s

Sprache

Deutsch

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Hans-Peter Schaub

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Da man namens und Durchbruch ich hier bin schärfere los Manhattens guten Foto von Samsung für haben fotografieren Schwerpunkt Meinungen Landschaftsfotografie wir heute mal zeigen was ich so mitnehmen auf eine Foto Punkt Ausrüstung basiert im wesentlichen auf zwei Kamera wollten eines landen sollen APS C Format das andere mit einem. Vorgefundenen Fotoorte so vollkommen aus sind mit einer. Schnellkopplungsplatte versehen die im erlaubt die möglich schnell und Stativ befestigt Möglichkeit wechseln die eine Kamera habe ich Betonung Winkel viele vorsehen das erlaubten sehr schnellen Wechsel vom hoch ins Querformat ohne dass sich dazu die Stativ Kopf kippen muss er ist auch vor wenn bei einer Panoramafotografie und Thailand Panoramakopf. Wird Leute Prinzip immer an dieser Kamera und möglich war ist war ein wie benutzen meistens mit Foto wirklich nur für einen nun pro und Fototricks auch der auch für mich soll und wird Udo Kompromisse zwischen Eigengewicht wirkt Flexibilität der Inneneinteilung nur und geben Fakten und können wie zweihundert einpacken war nicht eben zum einen guten Kuchen auch. Will Kameras ist das wichtigste noch Modus mussten natürlich äh sind objektiven meine Ausrüstung basiert im wesentlichen auf drei Zoomobjektive Bücher zum einen ein relativ starkes Weitwinkel suchen muss es sein. Zwanzig bis fünf dreißig Millimeter auch. Wirkt die was ihren Vollformat einer kleinen für DSLR auf um wichtig starkes Weitwinkel oder ergibt äh dass es gute Zuge eine um aber immer mit seinem Beispiel sehen können um Vogelkunde stark zu tun um weiter zu erzielen tief in die Landschaft zu kriegen war und wir reicht dieser Bereich zwanzig Millimeter befinden weil sich meist aus. Wenn es noch stärker ins Weitwinkel gehen soll stimmen sind minimal auf das einmal Bedrohung die bis auf einen Moment waren können wirklich weiß ich will dieses extreme Weitwinkel haben normalerweise. Die ganze nochmal guten Touren kommen von zwanzig bis fünf bereits mit objektiv meist sehr gut klar das zweite unwirklich finden so freiesten achtundzwanzig bis. Nur von dreißig Millimeter so mobil liefen eine und Bildstabilisator das Besoldung will die was man sehr gut auch immer geben wann und wie es fast auf Kamera haben können und sehr sehr viele Sachen die spontan weg war zu sehen sind lassen sich damit realisieren aber nur sehr Ebenenbereich um gemäßigten Weitwinkel. Bis in mittlere Tele Bereich auch. War also nicht einzelne ja auch beispiellose sehen gerade mal was es wirklich von extremen vieldeutig so blickt die war was alt Grautönung Antwort eilig Mängel Einmütigkeit und bietet und oft genug kommt man wieder zurück von Foto tun worden war als ich nun dieses ein Bild die ganz wichtig für mich Landschaften Profi ist auch. Hier wirklich mitzunehmen wahrlich starkes Bildung Bild will ich jetzt losen nur fünfzig bis fünf Millimeter würde so mal was natürlich auch für die Fotografie und sie können Euro und Landschaftsfotografie aber ich sehr werden Kanzlern viele Brennweiten und aus ist. Das soll aber nicht bei relativ kompakten Abmessungen einfachen erst erlangen ja Print wollten euch und auch Bildstabilisator Angebot das halten kann und dar wie Bild von unter einem wo die Motiv aufgerufen und muss schnell agieren müssen nicht nur die Funk und können bei Bereich wird eben auch mit diesen. Objektiv diesen Motiven abdecken kleines betreiben objektive soviel geborene Stativ stellen das was die Kameraobjektiv einmal für auf die so Shine. Auf dem Stativ befestigt dieses müssen länger gestolpert ausweislich kann auch wenn das objektiv oft Stativ befestigt ist im Bereich von etwa zehn Zentimeter die Kamera noch diese Richtung vorschieben Bildbeispiele was man mit Teleobjektiven Landwirten auf machen kann wählen hier ist also nun bemängeln. Möglich spannende Sachen auch untere Landschaftsfotografie ist für mich auch sehr sehr ruft war fotografieren Hildebrandt. Was dann noch dazukommt nur so klein ob man ein wichtiger klein war und ist auch ein zwischen zu allen zwischen in den habe ich ein überholt dabei ermöglichte ist freilich alle objektive. Etwas stärker im Nahbereich einzusetzen das hat wenig auch mit dem Teleobjektivs ohne Naheinstellgrenze kommen dann kann ich die mit dem Zwischenringen die helfen das der dieses Land aus Detail vor und einfach noch auf ein Feld neben den objektiven ist für mich auch wichtig war der Einsatz verschiedener für zu. Also im wesentlichen vier Bilder die mehr oder weniger offen regelmäßig nutzen das allen neutral grau fühlt so lange nur Kammer nahezu schwarze schon also sein noch war Bildern dichte von eins Komma acht. Das entspricht qualvollen Foto von sechs Blendenstufen nur gegensätzliche ein wenig zum Beispiel mit dem Objekt. Übung lichtstarke eins macht Hilfe achtzig mit Offenblende fotografieren möchte würde noch vor Schluss sollten erhalten die viel zu kurz sind als die Kamera nicht mehr leisten Udo Bildes Übung gilt genau Landschaft auch wegen Zulu man hier und in Wien. W und ich lange Verschlusszeit haben möchte noch gerast war schon in wenigen spielen zu so viel wir schwimmen zulassen oder nicht das was so auch bei hellichten trage fließen lassen möchte dann so neutral kaufen eine gute Hilfe gewonnene die Belichtungszeit erheblich nicht sondern auch mitten Anklage aber noch zweiten erzielen vorm auch fünfSekunden zehn Sekunden rastern oft ausreichend genau diesen Effekt dann auch zu ziehen. Der zweite Filter windig. Einsetzen ist ein guten kann nur wir schon von der bekannteste in ein fast alle Bürger Landschaften unseres Fotografen einsetzen war erlaubt geben Reflexionen auf Wasseroberflächen zu eliminieren erlaubt für nicht immer Vegetation fotografieren hinaus ist die Reflexe auf Vegetation Abzug dämpfen wichtig dabei ist für mich und diesen fühlte sehr werden gezielt bewusst einzusetzen und eben nicht das zu betreuen wenn man. Vegetation fotografierten wohlfühlt und nutzt dreht den solange bis die Wirkung maximales. Wir die Vegetation stumpf das grün von zusammen kann unnatürlich obwohl Reflexion auf daraus rufe Republik genau Modul im Sucher Raw war Union Lüge wie wollte musste den drehen das was. So aussieht das stimmig ist ohne das war das Auswahlen zum schwarzen wird der wichtigsten Bildänderung Landschaftsfotografie ist der graue vollauf Wirkung dieses so Sohn drei just wird von die an das sind oder durch gesteuerten die sorgen Aufführung das würde ich den Himmel müssen abdunkeln können Bildsensor Landwirten Profile Himmel ist deutlich Heller als der vor und. War und ich muss mittlerweile Richtung entscheiden richtig den Himmel richtig damit man vor und dunklen und belichtete vor und richtig und bestellen aus um diesen Grauverlaufsfilter können hier diesen zu hohen Grund oft zu hohen Kontrast Herschel ausgleichen dünne Äste für der nicht gerne benutzt wenn sie in angefahren gehts im späten frühen und so Moment Meditation richtig gut löst Infraroteindruck. Inzwischen ausführlich wirklich nur den ja und Helikoptern gehen Infrarot sieben und fünfzehn nur der Ansicht genau das macht was ich haben möchten. Schwarzweißaufnahmen die Verantwortung ist weiß auch nur mit der starken Betonung der Vegetation die durch diese Infrarot fügen dann praktisch weiß erstrahlen und Ansichten schöner fällt Effekt ergibt das muss man nicht immer machen August eine vor immer Video war interessant auszumachen wahr wie der Digitalfotografie ist für Mitte blieben lustig macht das die einfach vor und macht das Bild und mal dann eben beide wird nun ohne fühlt somit für pro kommende Jahr davon gleichen kann. Man kann das nehmen was ein am besten. Wichtig für alle Fügung nur. Ist der sich nicht für jeden Objektivdurchmesser eine extra breite mitschleppen. Es dort setzen solche. Reduzieren ein was was sonst mitnehmen müsse um null einstellen einstellt Lücken in Probleme mit der Bildgeschehen ist dass man Panoramakopf und wo habe hier immer auch die Möglichkeit wenn sich anbietet direkten Panorama geschlichen auch wichtig so muss man eben lange Belichtungszeiten nur hat was man von Bindungen Infrarot Bilder so Vorkommnisse Kabelauslösung war bestimmen und eben auch. Ganz ganz langen natürlich kann und so der Höhe des aber auch Rundumschlag. Auch wichtig billiger ist ja auch ein Format tiefen Standpunkt und Landschaften bekommt will Fachwissen Winkelsucher mit dem ich dann eben sehr tief und Wirkung manche Kameras und schwenkbaren Display. Äh meine kann Moshammers nicht nur UNIFIL auch nach wie vor dem Blick durch wie Besuche Hilfe Fülllicht unabhängig auf und Helligkeit ist endlich und würden hört es natürlich auch Vorstand noch nicht. Übernommen so Kleinigkeiten wie Wasserwaage diesmal erreicht wird gedrückt und im Raw möglichst geradezu haben anders ist nun mehr Raum wie Wasserwaage die eben in allen möglichen Richtungen erlaubt die Kamrau passen einzustellen. Dann kommen noch so Fotografie für eine Zubehörteile das ist störende als Naturfotografen ich zumindest den sehr sehr frühen schon vor Sonnenuntergang Punkten Sonnenaufgang unberührt ohne eben abends auch nach Sonnenuntergang und von diesen Störern. Äußerst hilfreich für also allein die Einstellung kommen mit Bildern gemacht aber auch ganz angeht den Rotfilter anzutreten bis man mit nur stören Lampe nur ganz gut die. Wenn man Ebenen oder ist es zwar so dass die Kameras meistens mehr auch können aus man vermuten Euro sind dann ganz schlimm kommt noch wieder zum wegen Bild noch für das hier in die mit vielen eingestellt für und Lyndon entsprechend Raw Übung en Vorteil so will die zu flexibel tut und also auch mit dem. Langen Zoomobjektivs und hält die Kamera eine ganz gut trocken auch sehr stark. Was noch und interessant findet man gerne tiefen Standpunkt gewählt würde Udo wodurch Stativ halt nicht zuvor wenn es für sich und die Auswahl ist bevor man könne das Fall ganz tief oft wohnt stellen und dann auch sehr wohl naher war Ruth Menowin ungewöhnliche Froschperspektive Aufnahmen zu machen. Noch Einfluss noch nur zu Kleinigkeiten Optik Tuch. Den Tod Lichtführung. Insekten Abführmittel jetzt schon ganz wichtig wäre eine solle habe ich ja auch zu Raw dabei übers fühlen zu für Natur Landschaftsfotografen nicht ganz oben steht jetzt Aufklärer Bedarfsliste auch mittlerweile eine sehr gute Dienste sollen so ein. IPhone abgesehen davon dass die Kamera interessant Optionen bietet es rumort Million diese war Möglichkeit zumindest hierzulande immer auf die Karten zuzugreifen war ein ganz interessantes mittels interessante Optionen sicher schon sehr viele Locations dann über diese diesen zugenommen zu guten aus dem man Modus iPhone hat äh groß Kundschaft wird man weiß sind nur für musste sein können und gucken wie auf der Kate dann letztendlich an. US aussendet genau Boliden die Bilder zu was es alles möglich und insofern gilt mittlerweile auch ein nicht mehr ohne dieses kleine teilen auf Tour abgesehen davon dass man aber auch. Vornehmen können ja fast es gewesen Stativ wie auch immer ich möglichen mittelgroße uns Carbon wirklich und Yukos nur klar wofür Kopf grob Motiven Panoramakopf Novoflex den zusammen mit erschienene einstellten kann. Diese Möglichkeit bietet damit auch Panoramaaufnahmen zumal oder ist also das was ich mit Bildern sieht man durch meine Bedürfnisse war. Zurecht geschnitten hier dort andere Minuten von andere Schwerpunkt besitzt noch so als Idee so Ausrüstung mehr oder weniger um drei Zoomobjektive darum aufzubauen ausfindig eigentlich recht brauchbar und aus den ich wird eine und auch für sich war weit vorbringen können. Ich ehrlich Zustimmung wie Freunde nicht mal Video hier sehen offenkundig Form bis hin ist in ihren und sich ja de ja.

Zusammenfassung:

In diesem Film zeigt der Landschaftsfotograf Hans-Peter Schaub, was in seinen Fotorucksack kommt, wenn er fotografieren geht.

Für die Landschaftsfotografie nimmt er in der Regel zwei Kameras, Zoom-Objektive bis zu 500mm Brennweite und ein Stativ mit einem Panoramakopf mit.

Aber auch kleinere Ausrüstungsgegenstände sind für Hans-Peter von großer Bedeutung. So nimmt er beispielsweise immer Neutralgrau-, Infrarot-, Pol- und Grauverlaufsfilter in seinem Rucksack mit.

Weiter zeigt er Beispielbilder, die unter Gebrauch des gezeigten Equipment gemacht wurden und erläutert die Gründe für den Einsatz.

Kommentare

na ja

wohl ein Beitrag im Winterloch

Ich find die Videos von Herrn Schaub sehr sehenswert...

...aber das hat mich auch enttäuscht. Natürlich schaut man einen anderen Fotografen gern mal in die Fototasche, aber interessant ist das eigentlich nicht.

Ausstattung für Landschaftsfotografie

Hallo Herr Schaup,

danke für den Film.

Ich habe eine Bitte, weil man es im Film nicht richtig identifizieren konnte.

Können Sie mir bitte die Bezugsadressen des Regencaps für die Kamera, für das kleine Bodenstativ und welches war der "Neiger" auf dem Stativ von Novoflex zusenden.

Danke - das wäre toll.

Lieben Gruß bennyze - die Redaktion hat meine E-Mail-Adresse

nun meckert nicht immer gleich

auch ich habe hier nichts neues erfahren, warum auch, bin ich selbst schon lange jahre dabei und habe mir mein "kamerataschensetup" zusammengestellt. neugierig bin ich aber dennoch immer. und für "anfänger" sind vielleicht doch ein paar ideen dabei.
danke herr schaub für den einblick ...

Zeigt her Eure Fototschen!

Ich finde diese Videoserie durchaus interessant und würde mich im Gegensatz zu meinen Vorrednern auch freuen, wenn hin und wieder mal ein weiterer Film in dieser Art eingestreut wird.

Schöner Beitrag

Hallo,

eine Frage hätte ich: Wie schwer ist der Rucksack mit Equipment (Ohne Stativ)?
Mein Rucksack hat ca. 6-7 Kilo...Kommt mir fast zu schwer vor, für einen Tag in der Stadt oder "Wildnis"
Was meint ihr?

VG Michael

Ausstattung für Landschaftsfotografie

Danke, Herr Dr. Schaub,

ich bedanke mich ausdrücklich und ganz herzlich, dass Sie mir so umfangreich und so detailiert auf meine Fragen geantwortet haben und in der kurzen Zeit.

Respekt und vielen lieben Dank!

Ihr bennyze

@bennyze

Hallo bennyze,

könntest Du die Infos auch hier im Thread bitte mitteilen? Mich interessieren die Bezugsadressen und der Typ des Kopfes ebenfalls.

Danke,
Michael

Also....

.....Ich mag das Video, als kleiner Snack am Rande finde ich diese Videos absolut Sinnvoll.

Bei dem Video kam mir der Gedanke das man doch eine art Objektic schule-serie machen könnte, also einsatz bereiche und vergleiche der Situationen mit anderen Objektiven.
Darüber hinaus wäre so eine Art Crossover , denke ich, ziemlich interessant.
Man könnte ja verschiedene Bereiche mal mit nicht typischen Objektiven angehen und versuchen dort neue interessante oder ungewöhnliche Bilder zu erzeugen.

Naja ging mir grad so durch den Kopf dass ich in der Richtung glaube ich noch nichts hier gesehen habe.

Untragbar

Vielen Dank für den Beitrag. Es ist immer wieder interessant, was Andere so alles mitnehmen. Ich jedoch würde unter der Last zusammenbrechen und behalte daher mein persönliches Rezept bei: Eine normale Alltags-Umhängetasche nur bestückt mit einer Nikon 700D mit 40mm Voigtländer Pancake und eine Canon Ixus als Reserve. Sonst nichts, also auch keine sonstigen Helferlein. So ist alles schön tragbar und wird auch überall hin mitgenommen. Und das Wichtigste: ich komme noch zum Fotografieren und muss nicht meine Zeit damit verbringen, irgendwelche Teile zu suchen und zu montieren. Bis jetzt habe ich damit noch jedes Landschaftsfoto in den Kasten bekommen.

Gut

Auch ich muß mich meinem Vorredner anschließen, das waren schon ein paar Kilos an Ausrüstung, die auf einem mehrstündigen Fotospaziergang schon lästig werden können.
Aber das muß man halt wollen, und es kommt immer darauf an, was man vorhat. Meistens ärgert man sich, weil man für eine bestimmte Situation das passende Teil NICHT dabei hat.
Ansonsten fand ich den Beitrag durchaus interesant, weil hier von Herrn Schaub tolles und praktisches Equipment gezeigt wurde, wie der bodennnahe Pod mit Stativgewinde,
z.B für die Pilzfotografie ein sehr praktisches Teil.
Oder der Winkelsucher, unverzichtbar für bodennahe Aufnahmen mit "normalen" SLR´s.

Ich fands gut. Vielen Dank für den Beitrag

Gruß, Blendeundzeit

neue Einblicke erlaubt es nicht, aber...

so schlecht wie der Film teilweise geschrieben wird, ist er auch nicht. Das passende für einen Sonntagmorgen. :)
Und ein Einblick in andere Fototaschen, auch wenn nicht viel Neues dabei ist, hat auch immer was.
Ich fand es trotz allem interessant.

Hans-Peter, wie immer ein Ohrenschmaus

Hans-Peter zuzuhören ist jedesmal ein Ohrenschmaus sondergleichen. Seine angenehme Stimme alleine schon ist diesen Beitrag wert. Immer wieder sehr interessant, was andere Profifotografen so alles in deren Taschen packen.

Bitte bringt mehr Videos von Hans-Peter, auch wieder Praxisbeiträge mit ihm.
Speziell ihn während seiner Arbeit zuzusehen ist jedesmal sehr, sehr interessant und lehrreich.

Rucksack mit großer Ausrüstung

H.-P. Schaubs Ausgangspunkt, eine vielseitige (aber noch tragbare) Ausrüstung für die Landschaftsfotografie um 3 Zoom-Objektive herum aufzubauen, kann ich sehr gut nachvollziehen (bis hin zum Einsatz von Novoflex-Produkten; die sind zwar recht teuer, ermöglichen aber ein Baukastensystem: L-Schiene, Einstellschlitten, Panoramaplatte; hat man ein Makroobjektiv mit dabei, dann lässt sich damit sogar in diesem Segment gut ausgerüstet vom Stativ her arbeiten). Schaubs Vorschläge sind m. E. bis ins Detail (LCD-Lampe ...) mehr als bedenkenswert. Mein Vorbehalt: Benutzt man Zooms mit großem Brennweitenbereich wie z. B. ein 28-135mm, dann ist mit DEUTLICHEN Verzeichnungen vor allem am weiten Ende zu rechnen (Nachbearbeitung am Computer). Eine Auswahl (jeweils f/2.8 unter Vollformat-Bedingungen) von 21mm Festbrennweite, 24-70/70-200mm Zooms ist zwar nicht so vielseitig, entspricht meinen Bedürfnissen jedoch mehr.