Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Aufgeblitzt und abgeblendet

Martin Krolop setzt Graufilter ein

4.49129

Links

Film Info

Filmlänge

09m57s

Sprache

Deutsch

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Martin Krolop

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Jetzt bekomme liebe Zuschauer von früher TV mein namens Martin Krolop unwillkommen M bei einem weiteren Praxis Video heute werden wir uns um das Thema Graufilter kümmern und den Kauf wieder einmal in der Anwendung in einem Praxisbeispiel zeigen genau Details die folgen jetzt wir haben hier besondere Begebenheiten immer wieder in Karlsruhe und schon wieder ich Auto wird es damals die Yellow Corvette heute Riesenzelt acht. Können wir hier steht und den wollen wir mitsamt einem Modell ins. Bild bekommen und irgendwie faszinierend einbauen geht es so ist mal wieder ein schöner sonniger Tag blaue Himmel. Ab und zu kommt die Sonne hält die Sonne verdeckt von Wolken allerdings zu hundert Prozent ich als hier wirklich auf mit Aufsatz auf man sie zur äh ein Jahr von jetzt ganz deutlich diese Sonne dass unser Hauptproblem und gleichzeitig auch unser unsere schönste gar mit der mir arbeiten können die zweite Gegebenheit die hier vorherrscht ist dass wir sehr wenig äh Möglichkeiten haben. Die ganze Location. Passend zu diesem zweitausend Euro Auto wirklich ins inszenieren dann diesen Bagger im Hintergrund können werden hergestellten Äste liegen hier Roman. Äh dass es also alles nicht das wirklich zu diesem Auto erfasst. Und was macht man dann man muss irgendwie ausblenden und die Kameras Fotograf ausblenden A man kann einfach dunkel machen und Ehemann kann und scharf machen und da wir das den nicht dunkel machen wollen den dann bekommt einfach nur mehr Schwarzbild mag man leicht danach fotografieren wir wollen dass mit Unschärfe des Bild füllen und somit an den Hintergrund einfach und schafft dann lassen und so ganz mehr und mehr zahlen aber doch vorhanden ins Bild einfügen. So Unschärfe das sehr logisch die Konsequenz Ermittlung Unschärfe arbeiten wollen das ist dass wir eine Offenblende nehmen müssen oder eine sehr weit geöffnet geblendet ich immer sagen um blenden vier herum um noch ordentlich ähm diese Verlauf zu bekommen und damit hier um von drei vier Meter der Bagger steht drei vier Meter vom Auto entfernt das heißt auch nicht wirklich. Tief erleben wissen wir müssen so offenblendig arbeiten und jetzt jetzt kommt der Punkt wo wir die Sonne und es offen wenn die bearbeiten zusammenführen das heißt wir haben aber eine Sonne die von der vom Himmel herunter knallten unser ganzes Setting äh bestrahlt ungewollt offenblendig ab. Ich möchte alt es ganz jetzt Schritte für schrieb aufbauen aber ich möchte des nicht hier trocken sitzen machen sondern mit dem Modell und deswegen holt gibt erstmal USM des Modell die Michelle für heute. So wie angekündigt demnächst elf danke nicht da das aber führt uns an ihrem möchte jetzt erstmal eine kleine Sache verdeutlichen wir hatten gesprochene Web davon gesprochen dass hier eine bestimmte Grundlicht Situation herrscht. Und sieht welche das den bietet aufgebaut dass wir wollen als mit blitzen arbeiten und jetzt müsse erstmal herausfinden die helles hier ein dieser stelle ist und wie viel nicht hier vorher stellen wir können nicht des Lichts Zusagen überbelichten an das ganze Bild und müssen erstmal Abgrund Level haben zeigen einfach jetzt einfach eingeblendeten Bild von vier ohne Blitze. An diesem Bild an diesen wählt in der ganz deutlich sie hat sehr harte Schatten wieder mal die Typ die schwedischen Schatten immer einfach mit vor Sonne fotografiert an sondern Tageszeit und Rankin die Augen sind ein bisschen ein bisschen unterbelichtet und auch relativ dunkel. Jahren hier Schlagschatten überall das ganz klar die Sonne ist ein sehr hartes Lichtern die gleiche Folter auf. Michael ist sie den war ich möchte noch eine kurze Sache zu dem ersten gerade eben gezeigte Bild sagen Halle einfach meine Hinterkopf das dar noch keine Unschärfe vorhanden ist. Jetzt bei diesem ersten Bildkante deutlich gesehen dass diese Struktur des diese Charakteristik des Sonnenlicht wisse unerwünscht ist deswegen müssen jetzt die Blitze dazu holen Zeiten einfach mal die erste Lichtquelle an das Hauptlicht die große Softbox hier vorne links steht eine rechts von euch und schauen wir das Bild mit den gleichen Einstellungen plus dieser zusätzlichen witzig quelle ausschaut. Was in diesem Bild ganz deutlich sehen ist das natürlich das weiße Hemd zusätzlich Heller geworden ist dass wir allerdings diese Haupt Charakteristik der Sonne abgeschaltet haben und nun eine komplett neue Wirkung durch diese tiefe stehende gleichzeitig stehende Lichtwelle die auch weiche ist erzeugt haben aber und da komplettes große aber wir haben immer noch natürlich die Schatten von dieser harten Lichtquelle der Sonne auf den Körper. Im ganzen Bild vorhanden schaut einfach mal auf der schenken was die Sonne hier noch für harten Schatten wirft des Gaza Lösung ist ein zweiter der uns das Sonnenlicht hier abdeckt über dem Model abdeckt und in der Stärke reduziert das macht einfach mal der Markus Mainz Bild aber gar bekommt und ist ganz deutlich an mir schwupp der die Sonde die ist jetzt nicht mehr auf mir in der Stärke fanden die vorher es kommt zu immer noch was durch. Allerdings und das ist es wichtige wie ändern diese Charakteristik original auf dem Model auf mir oder auch nach auf Michelle mm nicht aber auf dem Hintergrund der behält die Charakteristik der Sonne. So ohne Wiese mit dieser Änderung haben die erstmal eine neue Gegebenheit geschaffenen Verhältnisse zwischen Hintergrund und Model haben sich. Der Hintergrund sind stärker belichtet als auch als es Model als Bezier an dieser Position und das nicht das Hauptlicht als Blitz kann nunmehr viel viel viel besser agieren denn es muss sich insofern. Mit der Sonne mit dem Sonnenlicht gucken als auch mal der zugehörigen Fotos an hier einmal das Foto ohne Blitz. Aber mit zur da diese ganz deutlich diese Diskrepanz diesen Unterschied zwischen Hintergrund und Modelle und jetzt noch ein Foto und das anschließen Photo Sorter. Und Hauptlicht Hauptblitz aktiviert des oder der es wieder weg und wir kümmern uns weiter um das Lichtzelt dann erst gesehen nicht reichlich möchte noch ein Quäntchen eine kleine Feigheit perfektionieren habe ich noch einen zweiten Blitz ist hier mitgenommen und einem Vodafone schräg von euer seit der Linksaußen auf diese Position des Models gerichtet. Dieser Blitz ergibt ein Streiflicht ein Haarlicht trifft das Model also außen und ist nur ganz Vereinen überbelichtet heißt ungefährdet zwar eingeredet Business Zweidrittel blende überbelichtet und der die tiefen. Abtrennung und noch auch einfach noch wissen Plastizität ins Bild ist mit einem folgen Nachfolge Bild hier ist sind alle Plätze aktiviert das Worte ist da wie die Wirkung der Essener Sieger sollten haben hier oben und eine außen Kanten des Körpers ist dieser kleine aber doch feine Unterschied zu sehen. Eine Sache hatten aber in dieser ganzen Erklärungen beiseite gelassen das war die Unschärfe und dieses Thema das packen wir jetzt an schaudernd einfach nochmal das Foto an und gucken auf den Hintergrund des viel zu störend weil geschärfte und die Struktur viel zu präsent ist und jetzt kommt die Unschärfe ins Spiel. Die Einstellungen der Kamera waren hierbei. Blende sechzehn ISO einhundert und einhundert Sessel Verschlusszeit. Was können jetzt machen kann überhaupt offenblendig zu fotografieren denn jetzt offenblendig Fotografien also die blende aufmachen ankommt mehr Lichts in sauber tief auf dem Sensor. Das Bild des wird also überbelichtet diese Überbelichtung die müssten üben die abfangen und das können wir nur A über die ISO Werte mit ISO einhundert sind dabei schon ziemlich weit unten könne nicht weitergehen oder wir können ist die Verschlusszeit aber halt die Verschlusszeit die keine wie auch nicht ändern weil wir haben der wichtigste Grund hat uns die Kamera und wenn wir schneller Backlash wird eine schneller Verschlusszeit sehen wenn der schneller synchronisieren dann bekommen wir diesen typischen Balken aufs Bild das heißt. Des Grund der Verschluss Vorhang der kommt nicht mehr nach mit den Blitz bekam noch die Blitze nicht unterläge in wäre Leistung denn dann müssten wir auch logischerweise die Sonne runterregeln und ich habe noch keine kleiner Sonne gesehen dass die einfach nicht unser Hauptproblem ist also das einfach zu viel licht in die Kamera auf den Sensor fällt und das. Das regulieren wir einfach indem einen Graufilter vor die Kamera schrauben das heißt sämtliche Verhältnisse die bleiben allesamt bestehen es fällt plus weniger nicht durch. Dass wir also einen Graufilter brauchen das habe geradeaus gefunden und was Bilder brauchen das ist sehr leicht zu errechnen wie haben folgen Einstellung alle benutzt blende sechzehn ISO einhundert einundsechzig Verschlusszeit diese blenden da müssen einfache errechnen wieviel Blendenstufen wir dadurch bekommen indem wir die Brände öffnen des wäre also von sechzehn auf elf eine blenden von elf auf acht zwei Benton von acht auf fünf sechs drei trennten von fünf sechs auf vier vier blenden und von vier auf zwei acht. Eine fünfte blendet das heiße Mittelmeer zwar acht fotografieren wollen dann müssen wir fünf. Blenden Graufilter davor schrauben unbedingt auf Bildern das habe auch schon gelernt dies ist so dass die blenden Anzahl der. Kaufe der verschieden Graufilter sich addieren das heißt in diesem Fall haben wir einen drei blenden kaufe der benutzt und einen zweiten wie Kauf wieder einfach nur voreinander geschraubt auf die Kamera und das ergibt nachher fünf blenden weniger licht auf dem Sensor. Es sieht man an der Kamera die ganz deutlich dessen diese bei den ist jemand Aufträgen kann einmal einen zwei blenden einmal Triton Graufilter nachdem und die ganzen Erklärungen durchs sind nach den denen das Bild werde ich eine sieht haben und jetzt um Fotografien kommen Profil einfach mal Brüssels hier Nationalist Bild und der fotografieren los und der silberne Abstand die Ergebnisse.

Zusammenfassung:

Martin Krolop hat die Gelgenheit bei Sonnenschein ein tolles Model in einem BMW Z8 zu fotografieren. Zunächst benutz er einen Swatter, um das harte Licht der Sonne weicher zu machen. Darüber hinaus benutzt er noch eine Softbox als Hauptlicht und Haarlicht.

Bei der gegebene Situation steht das Auto allerdings vor einem unvorteilhaften Hintergrund, den Martin durch Unschärfe ausblenden möchte. Dafür muss er die Blende weiter aufmachen können, was er durch den Einsatz von Graufiltern erreicht.

Kommentare

aufgeblitzt...

Martin Krolop ist wieder ein lehrreiches Erlebnis. Danke dafür und unbedingt weitermachen.

KrolopTV.

Wieder mal sehr lehrreich... Ganz ehrlich... Martin ist echt Gold. Kurz, knapp, präzise, verständlich...
Weiter so!
lg Richie

klarer Fall: *****

wie immer sehr guter Beitrag. Zudem kurz und knapp, aber alles drin was man wissen muß. Bester Spruch im Video: kein Regler an der Sonne (recht hat der Junge). Super, weiter so. Deshalb von mir (wie immer, ohne Schleim): *****

Gruß
Matze

PS Richie hat recht: Krolop+HollywoodTV. Marc: halt dir die Jungs warm

Sehr schön...

...mal wieder. Martins Beiträge machen immer wieder Spaß. Kurz, knackig gut erklärt.

lg brembo

Wieder mal ein Top-Beitrag

Wieder mal ein Top-Beitrag von Martin. Er kümmert sich um die Alltagsprobleme und löst diese Problemstellungen sehr verständlich.

Super Praxisnah

Klasse. Bitte weiter so :-)

Endlich wieder etwas brauchbares :-)

Danke für dieses Video,hier kann man sich wirklich Tips merken die wirklich brauchbar und dazu sehr gut erklärt wurden.

So stell ich mit Fototv vor.

Blendenreihe

Hallo,

wirklich ein super Video...jedoch hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen...bei Min. 8:20 wird die Graufilter-Blendenübersicht eingeblendet und dort steht: F16->F14 1 Blende. Es muß aber F16->F11 1 Blende heissen....und wurde ja auch von Martin richtig genannt.

Gruß, Stefan

Beitrag

Schön auf den Punkt gebracht, toll erklärt und
klasse Umsetzung. Unbedingt mehr solcher Beiträge.

gut gemacht!

klar und sauber erklärt und auch auf die basics nicht vergessen! -

das highlight is aber martin auf "modellsuche" ala "Na, wo ist sie denn schon wieder?" ;-)))

Top

Guteds Viedeo, aber auch noch ne Frage was m nachhineingemacht worden ist am Comp?
Bissel nachgeschärft?
Okay bei enem Bild wurde das inleben des Autos und hinten am Backer die Farbe geändert und welche in SW umgewandelt.
Aber was wurd genau noch so "verändert"?

beste grüße maddes

Hallo Matthias, also sonst

Hallo Matthias,

also sonst eigentlich nix. Wir spielen größtenteils nur mit Farben / Farbebenen und Farbkorrekturen... Schärfe, Kontrast hast du ja schon genannt und teilweise eben noch einige Sachen aus der Beautyretusche geklaut... aber mehr nicht...

LG
Martin

Wie immer........

toll und verständlich erklärt. Vielen Dank und weiter so !!!!!
Lg,
Matthias

gut. was fehlt ist der

gut. was fehlt ist der hinweis, dass man dann auch die blitze um 5 blenden höher regeln muss bzw. blitze nutzen sollte, die diese leistungsreserve haben.

Bin nicht so begeistert, wie die Vorredner...

Hallo,

erstmal: technisch einwandfrei.

Aber ganz des Lobes bin ich nicht. Mich stört als erstes der Realitätsbezug. Wenn ich ein solches Auto fotografiere, dann das Mädel dazu hole und auch noch meine Blitzanlage aufbaue, dann ist es doch wohl unwahrscheinlich, dass ich in eine solche Umgebung gehe. Dann stört mich auch bei der offenen Blende nach wie vor der Hintergrund. Der wird teilweise durch drastischen Beschnitt "ausgeblendet" und wenn nicht, dann stört er halt noch genau so wie vorher - wenn auch abgemildert.

Dass das ganze technisch einwandfrei ist, will ich nicht in Abrede stellen. Aber für mich nicht wirklich einer der Top-Beiträge.

Gruß!

Ja aber

@TSchustek

Es ging hier um die Vermittlung einer Technik. Die hat u.a. zum Ziel, Unschärfe im Hintergrund zu erzielen, obwohl man blitzt und da ist ein hässlicher Hintergrund eben geeignet.

Weil ich den Dreh gemacht hab, kann ich Dir auch noch sagen, dass wir das Auto nicht hätten woanders hinstellen können.

Es musste also damit gearbeitet werden, was vorhanden war.

LG MArc

Wieder einmal..

bin ich von Martins Beitrag vollkommen begeistert. Danke sehr und weiter so!

Beste Grüße
Jochen

Frage betreffend Blitzleistung

"Zitat von uwe johannsen am 1. August ":

gut. was fehlt ist der hinweis, dass man dann auch die blitze um 5 blenden höher regeln muss bzw. blitze nutzen sollte, die diese leistungsreserve haben...

Ist das wirklich so? Die Blitze waren ja schon auf Blende 16 eingestellt... und die bleiben ja auch so... Wird ja nur die Blende geöffnet oder?

Besten Dank im Voraus
Grüsse Claudio

@CLAUDIO

Also du hast vollkommen RECHT! Wenn das Set mal eingestellt wird, dann verändern wir zwar die Blende an der Kamera aber genau das holen wir durch die Graufilter ja wieder heraus... bzw. umgedreht. Was wir mit den Graufiltern wegnehmen, dass holen wir durch die Blende wieder heraus.
An den Blitzen muss man garnix machen.

Ich denke was Uwe allerdings meinte war, dass man für so einen Spaß Blitze braucht, die mit Lichtformern bis f16 gehen. Also überhalb von 1000Ws. Er wollte dabei eher auf die Tatsache hinaus, dass man nicht denken darf, nur weil man f2.8 ankommt, braucht man keine Leistung. Ganz im Gegenteil!
Und da hat er auch Recht. Der Hinweis hätte vorkommen sollen im Film. Ich hab beim Dreh einfach nicht dran gedacht, weil wir ja Schritt für Schritt bis f16 gegangen sind und dann wieder mit den Graufiltern zurück.

Gruß
Martin

@Martin

Vielen Dank für die super schnelle Erklärung. Jetzt ist alles klar und verstehe auch was Uwe gemeint hat jetzt. War ein wenig verunsichert.

Möchte mich an dieser stelle gleich bei dir bedanken für deine Beiträge... Sie sind immer sehr lehrreich für mich und machen RIESEN SPASS.... einfach weiter so... bitte ;-)

Gruss
Claudio

super !

echt super !

mehr fällt mir dazu nichtmehr ein .
ich denke deine videos sprechen für sich.

Vielen lieben Dank nochmals aus Bottrop ;)

Bis zum nächsten Film !

graublenden

genial.... ich hatte schon öfter das Problem vor allem bei kleinen Räumen, wo ich die Blitze nicht weiter wegstellen konnte. An Graufilter hatte ich nicht gedacht - super.

Graufilter

Ist soweit alles nachvollziehbar. Nur eines nicht: Wie fotografiert man freihändig - wie im Film gezeigt - mit Graufiltern, die um 5 Blenden weniger Licht durch die Linse lassen?

Nach meiner Erfahrung ist das kaum möglich; du siehst einfach nix mehr im Sucher. Bleibt nur mehr die Kamera auf das Stativ zurren, dann Schärfe einstellen und erst nacher den Graufilter drauf.

Yours
Bernhard

Guter Beitrag

Sehr guter Beitrag. Das Einzige, worüber ich noch ein bisschen gestolpert bin, war bei einigen Bildergebnissen der Schattenwurf vom Swatter auf dem Boden.

LG
Hillman

guter Beitrag

Hi!

Der Swatter-Schatten am Boden, der Vertippsler beim Insert (F16-F14 1 Blende) und der Realitätsbezug gefallen mir auch nicht.

Dennoch ist der Beitrag super, weil die Lichtmodellierung mal wieder ein bisschen klarer geworden ist.

lg,
Andreas.

war super ...

Bin wieder richtig begeistert gewesen über das was ich in diesem Filmbeitrag lernen konnte. Kann ich nur jedem weiterempfehlen.
lg. Gerhard

Zusatzinformationen

Insgesamt ein sehr guter Beitrag.
Ich würde mir noch einige Zusatzinformationen über das genutzte Setup und dessen Einstellungen wünschen. Insbesondere was man für eine Blitzleistung benötigt. Da es ja in dem Beitrag nicht speziell um die Blitzeinmessung geht, ist es auch gut, dass der Fluß nicht durch einen Exkurs unterbrochen wird. Allerdings könnte man die Settings und eine Equipmentauflistung am Ende als Tafel einblenden oder als zusätzliche Textinformationen zum Beitrag zur Verfügung stellen.

Das zuvor geschriebene betrifft natürlich nicht nur diesen Beitrag, sondern ist eine generelle Sache. Wären diese Zusatzinformationen bei verschiedenen Beiträgen vorhanden, könnte man vergleichen und so ein Gefühl dafür entwickeln, was z.B. für eine Blitzleistung in diversen Situationen erforderlich ist. Wenn dann eine Anschaffung ansteht, könnte dieses Wissen einen Fehlkauf vermeiden helfen, wenn man sonst z.B. festgestellt hätte, dass man einen Blitz mit zu wenig Leistung angesschafft hat (wenn man das dann rausgefunden hat, ist es nur leider zu spät).

Auch fände ich persönlich eine Auflistung des benutzten Equipments (Hersteller und Modellbezeichnung) hilfreich. Ich verstehe, dass nicht permanent Schleichwerbung für das vielleicht "zufällig" genutzte Equipment gemacht werden soll, allerdings würde ich selbst das nicht negativ auffassen. Es steht mir ja frei, einen anderen Hersteller zu wählen, aber es wäre zumindest mal ein Ausgangspunkt bei der weiteren Informationsbeschaffung.

Viele Grüße
Kai

Sehr informativ

Ich bin Anfänger und freue mich über jeden neuen Beitrag, vorallen von Martin K., da er präzise und verständlich erklärt.
Jedoch gerade als Anfänger wünscht man sich oft Informationen über Equipment und deren techn. Daten. Ich stimme Kai in Punkt 3 gerne zu.
Der Beitrag war sehr informativ und super erklärt. Danke und weiter so!

Addieren - Multiplizieren

Der Beitrag hat mit sehr gut gefallen, wie alle Beiträge von Herrn Krolop.

Seine Aussage, die Wirkung von zwei Graufiltern addieren sich, hat mich jedoch etwas verunsichert.
Meines Wissens nach addiert sich die Wirkung von Graufiltern nicht,
sondern sie multipliziert sich.
So hätte die Blende um 6 Blendstufen geöffnet werden, nicht um 5 Stufen

Liebe Grüße
Holm