Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Sensual Light

Mit Steven van Veen

4.180105

Links

Film Info

Filmlänge

08m16s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Steven Van Veen

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Alle um mein Name ist jedenfalls wählen und ich den Professor für Graf und ich liebe es ziemlich jungen zwischen Aufnahmen zu machen wenn man einen eines sinnliche oder Ramallah romantische Situation denkt ist es eigentlich nicht etwas was war er einige Reisende nicht hat Bereiche Herren dargestellte zum denn es ist wirklich nur wegen dunkel und genau dies wollen wir aber heute darstellt. Wir werden im konventionellen sind krallen mächtige Loki machen heute wo er wo oft verwendet führt man Kulturlandschaft darzustellen sondern will nun versuchen eine Mittelding zu. Aus Modell oder Freude haben wir die einzelnen und dann mit einer habe wirklich eine sehr sinnliche Motto zur Verfügung wo und wie sie sehen hat sie auch passen zu uns äh Shootings der Himmel dunkler lange Haare und auch die passende ein. Neben das Motto habe auch was er ist was sich in vorstellen möchte dass es natürlich das Gericht für diese Aufnahmesituationen brauchen wir eigentlich Dächer flexibel ist sehr einfach damit änderte sich eine wegen kann das für gar nicht mehr stand denken müssen L was Einstellung zu müssen sitzt setzt kündet Konzept vielen auf das was wir tun. Aufwendig Shootings her gibt es aber komplexe nicht Situationen in der ist wohl nur mit wirklich sehr frei bewegen kann das Problem heute nicht sondern geworden etwas einfaches ändern sich das Modus drei wegen kann und wo für diese romantische Stimmungen und diese spontane Stimmung war gut erzeugen könnt. Außen wenden euch schon fragen was für eine Wunde nicht das einzuordnen holen. Es eigentlich was ganz einfach ist es ist eins auf das ist zwar eine große aber es ist ein Softbox wiederholte verwenden endlich ist gar um Ur ist es entfernt haben Softbox im Oktober wollen oder erste groß. Das Bild kurz eigentlich uns einzige Lichtquelle sein verbringt ich will jetzt das Softbox mich umbringen. Wo und er bleibt eigentlich in diesen Winkel zu und und eine dann könnt entsteht kann. Ein und jetzt ist es ja nicht auf ein Feld im Wirkung eine Taste Aufnahmen machen bevor Anfang richtig noch hinzufügen dass ich diese Blitzlampe aus einem niedrigste Leistung gemacht habe damit wir diesen dunkler Atmosphäre erzeugen könnt zuletzt welche Althaus Aufnahmen. Zuletzt habe ich meine erste Testschüsse gemacht und den durch zusammen anschauen Äste schon sehr gut ich habe mit eine Arbeitsblende von zehn eins gearbeitet meinen aber dass ich für mich Herkunft war das Motto kann sich frei bewegen. Dabei ist es auch so dass sich diese plant den muss damit war es nicht überbelichtet für war der Leistung von Blitz nicht tiefe Millionen kann wenn er aber eine offene nannte haben wurde müsste entweder eine Graustufen auf dem objektiv drehen oder eine andere letzthin nicht gewährleistet. Ich bleibe beim eine Arbeitsblende für sie in eins und wenn ich meine meint der mal anschauen dann gibt es doch noch etwas was ich enthält zwar des Hintergrundes mir noch zu herum. Um diese Probleme zu lösen werden wird etwas ganz einfach ausmachen ich werde die das Blitz viel weiter nach hinten machen Unternehmens war wird eine wird dadurch weit änderte richtig belichtet aber der Hintergrund Wertung. Es habe ich mein Lichts in die nicht die Position gebracht und ästhetischer vielleicht durch diese Video wichtige brauchen für die Aufnahmen das ja schon eine sehr ähnliche nicht erzeugen die ich auch haben möchte für meine Aufnahmen eine Zahl ist sehr gut beleuchtet und der Hintergrund ist schön dunkel Lichtquellen diese nicht selber eine weil das Aufnahmen machen und das zu den Bildern gleich. Jetzt wenn wir eine zweite Testaufgaben anschauen sehen wir das ist eigentlich genau das ist was ich erreichen wollte Werte ist sehr schön beleuchtet und im Hintergrund ist doch allerdings hat der Hintergrund was man wissen nicht was aufwendig gutes veränderten dunkler hat und dann hält sich ermitteln vier das Abfallbehälter. So jetzt fällig ist nicht ausnutzen haben alles gerichtet ich will jetzt eine schöne Anfang und des Sehens gleich. So jetzt zählt habe ich habe noch ein bisschen sind von zu getan was sich wirklich sehr denen A mag hat sodass bei solchen Linksbündnis eine schöne Dynamik ins wird sein haben genau das erreicht was wurden. Viel Spontanität. Und gefunst individuelle. Es habe ich noch eine Sachen aus ihr aber nicht so auf diese monochromatische war der Hintergrund steht gibt es auch eine Sache um machen kann es gibt in dieser zweiten Blitz mit Tubus diese nicht kamen sehr gut einfachen kleine Lichtakzente angelehnte kann man damit wir auch des Jahres und vielleicht wird es lebhaft in den Namen. So dass weiß welchen. Er fielen dank Anmerkungen hatte Dankeschön. Wir sehen uns Paarbilder. Bis nächstes mal zwiebelförmigen.

Zusammenfassung:

Aktfoto Workshop mit Steven van Veen.

Steven zeigt in diesem Film, wie man mit nur einer großen Softbox, ein sinnliches und vor allem unproblematisches Studiolicht für die Beauty- und Aktfotografie setzen kann.

Am Beispiel der schönen Aneta zeigt er, wie effektiv man mit nur diesem sparsamen Lichtaufbau arbeiten kann.

Kommentare

Mehr Infos zum Lcihtauf

Interessanter Beitrag zum Thema "Ein Licht Shooting".
Mich hätten aber noc hmehr Hintergrundinfos zum Lichtaufbau interessiert.
Warum den Blitz so hoch und so steil im Winkel? Wie ist der Fotograf auf die "optimale" Höhe gekommen? Was waren da seine Kriterien?
Nasenschatten? Schatten in den Augenhölen? ....

Und ja, den Beitrag zum hochfrontalen Licht kenne ich. :-)

lg sören

Super!

Klasse Modell ... und bewegen kann sie sich auch gut!
Kompliment!
Gruss
Rüdiger

Top Fotos

Top Shooting.

Die Fotos sind der Hammer, besonders in SW.
Den Tubus (Spot) würde ich auch weglassen.

Das Bild ist sehr lebendig.
Gibts bitte noch mehr davon???
:-)

P.s ich denke mehr Infos zum Lichtaufbau findet man durch ausprobieren am besten.

lg

photo35

Beitrag

Toll erklärt, einfach, effektiv und sehr
schöne Ergebnisse.

Bitte mehr zum Thema s/w und Körperlandschaften.

Sehr interessant es von einem Profi zu sehen.

Mehr Infos :)

Hi allerseits,

es freut mich, dass euch das Video gut gefällt :-)
Mehr Aufnahmen davon gibt es zum Beispiel hier:
http://portfolio.fotowelt.chip.de/steven-van-veen-akt-lingerie-20090804/

oder hier:
http://www.stevens-photography.de/steven_van_veen-fotograf/sedcard/2009/...

zuerst möchte ich sagen, dass ich zu der Sorte Fotografen gehöre, die hauptsächlich durchs ausprobieren lernen. Ich bewege das Licht, meine Perspektive, das Model so bis es in mein Kopf "Klick" macht, und dann weiß ich, dass ich es passt.

Um das Licht aber dennoch zu erklären würde ich sagen, dass die gewählte Höhe gepaart mit der große Softbox eine sanfte aber sinnliche Wirkung erzeugt, nicht zuletzt weil die Augen teilweise sehr schattig bleiben. Das bild bekommt was geheimnisvolles dadurch. Und genau diese Mischung wollte ich afuf eine einfach aber wirkungsvolle Weise herstellen :-)

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Viele Grüße,
Steven

sehr guter Beitrag

Vielen Dank an Steven van Veen und FotoTV,

das möchte ich sehen, gutes Shooting mit den sehr guten Ergebnissen. Zudem ein Super Modell das diese Situation mit einer sehr schönen Leichtigkeit gemeistert hat. Top erklärt!!!

Vielleicht mal als Anregung: ähnliches Shotting, aber mal kein TOP Modell, sondern ein Mädchen aus dem Alltag. Dann der Vergleich, oder was kann der TOP Fotograf herausholen....

Gruß
Matze

Hintergrund

Den Hintergrund würde ich wohl doch beleuchten, aber eher mittig und weicher auslaufend, mit Hotspot in der Hohe der Taille. Dadurch bekäme das Bild noch mehr Tiefe. Aber ansonsten ein super Beitrag und tolle Bilder.

Gruß
Markus

mal eine andere Frage

der Beitrag ist absolut super. Ich bin ein Freund von kleinem Aufwand. Aber ich habe eine andere Frage. Ich bin ewigiger Anfänger, ich benutze für Portraits meistens eine 50mm Festbrennweite. Nun muss ich schon relativ weit von dem Modell weg um z.B. die Brust mit auf das Bild zu bekommen. In den Beiträgen auf Foto TV, wie auch in diesem hier, sieht das immer so aus als machten die Fotografen Bilder mit einem 300ter Objektiv aus 3 Meter Entfernung. Ist das eine Optische Täuschung ? Oder mache ich was falsch ?

Gruß Hans

70-200er

Hallo Hans,

meist nutzen die Fotografen 70-200er Objektive. Das entspricht am Vollformat etwa Deinem 50er, falls Du es am APS-C Sensor nutzt. Geschätzt ist der Abstand dabei 2-3 Meter.

LG MArc

feiner beitrag

richtig feiner beitrag hat mir echt was gebracht und mir fehler aufgezeigt die ich in der vergangeheit gemacht habe

michael

Warum 1/200

Hi,

mir ist aufgefallen, daß du mit 1/200 gearbeitet hast.

Ich messe im Studio immer mit 1/125 was glaube ich auch standard ist.

Hast du die 7.1 mit 1/125 gemessen und dann 1/200 genommen damit es noch ein bisschen schumriger wird?

Danke für die Antwort.

Gruß
Dennis

1/200

@Dennis: Die Belichtungszeit spielt keine Rolle, weil die Abbrechdauer des Blitzlichts wesentlich kürzer als 1/200 s ist. Die Helligkeit des Bildes kann man daher nur über die Blende regeln. Die Belichtungszeit ist nur interessant, wenn Dauerlichtquellen im Spiel sind.

Gruß, Thomas

1/200

Danke erstmal.

Aber die Messung welche Blende du nehmen musst machst du mit 1/125 richtig?

Habe halt nur gemerkt dass mein Belichtungsmesser Blitzlicht immer mit 1/125 misst. Und deshalb bin ich davon ausgegangen man muss diese Belichtungszeit nehmen.

Bei Aufsteckblitzen habe ich sogar mal gelesen dass man 1/160 nehmen soll.

Also alles Schwachsinn und hat keinerlei Auswirkung?

Muss ich wohl mal testen.

Toll!

Hallo, vielen Dank für den tollen Beitrag! :)

Hoffe man sieht bald mehr von dir..

Grüß, Daniel

Wenn ich die Posen von solchen Mädels sehe,

bin ich immer wieder begeistert. Klar, auch das Licht und der Fotograf sind wichtig, aber einige der Modelle hier sind echt Klasse.-Klappt bei mir fast nie so.....vielleicht mal ein Film über das Posing?-z.B. vom Profi Modell an die Anfängerinnen?

Vielen Dank!

Hat mir sehr gefallen, dieses Shooting. Für mich sehr lehrreich, habe morgen mein erstes großes Akt- Shooting und möchte mit Low Key arbeiten, jetzt fühle ich ich schon viel sicherer, Danke! ;-)

Klasse

So mag ich das. Mit "einfachen" Mitteln zu tollen Ergebnissen kommen. Prima Beitrag.

LG

Schön

Was für einen Hintergrund hast Du genommen. Dunkelgrau, schwarz? In dem Video sieht man kurz, dass von der Seite etwas aufgehellt wurde, ist das wichtig? Hast Du die Fotos noch nachbearbeitet in Photoshop, wenn ja gibt es da Tricks? Danke

Hintergrund

Hi,

der Hintergrund hier im Studio ist weiss, er wird aber mit steigendem Abstand zu Licht und Model immer grauer.

LG MArc

frage zu fokusierung

hallo. was mich immer schon interessiert hat. wenn du mit einer arbeitsblende von 7-9 arbeitest. fokusiert du dann immer neu vor jedem bild (automfocus) oder stellst du die schärfe einmal ein und legst dann los?

aber welcher blende kann man sich das leisten? damit spart man sich den augenblick des focusieren und kann im richtigen moment abdrücken :)

weniger ist mehr!

Wieder mal ein Beweis dafür, dass weniger eindeutig mehr ist :) wunderschönes Licht. Im Video wirkt es allerdings ein wenig so, als hättet ihr nicht nur das Licht weiter nach hinten geschoben, sondern auch irgendwie den Hintergrund gewechselt.
Ich kenne den Effekt aber aus dem eigenen Studio und glaube Euch ;)

Liebe Grüße

@lex

bearbeitet oder nicht..

ich mag den Beitrag und die filme von Herrn van sehr.. immer sehr lehrreich! aber die frage ob das Bild, welches auf der Vorschau des Filmes ist, bearbeitet ist oder nicht klärt sich mir leider nicht.... mag mir da jemand etwas zu schreiben...

keep it simple ...

guter Beitrag... in der Einfachheit liegt die Würze...und man sieht gut, was ein geübtes Model rausholen kann...

lg
Sandro