Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Qualitätskontrolle via Einstellungsebenen

Photoshop Tutorial von Calvin Hollywood

4.65546

Links

Film Info

Filmlänge

8m49s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Neueste Filme von Calvin Hollywood

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Hello den hist der der Kelvin und es geht wieder um. Photoshop. Und zwar geht heute aber mal um etwas namentlich andere sicher keine knallharten tief durch einen guten Trick für einen speziellen Look oder keine ausgefallene Montagetechnik ich habe wollte er ein Prinzip das unterstreichen möchte. Und zwar geht es Thema Einstellungs ihn generell Einstellungs Ebenen findet man jede Menge hier zum Beispiel für öffnet sich auf die Einstellungsebene über dieses kleines Symbol oder sogar ähm der und School Welt übers Menü neue Einstellungsebene sieht es gibt einige. Und diese Einstellungs immensen dafür gedacht Bildveränderungen durchzuführen Zeiss den Kontrast steigern die Farbe ändern oder was anders unter in diesem völlig als euch mal zeigen wozu man die Einstellung Sinne noch nehmen kann und zwar nicht um einen Bereich zu verändern damit der besser wert sondern einig dass fast schlechter wird aber wohl nicht die besten ein Bild zu verschlechtern und zwar geht zum vollen ist. Schattiert zum Beispiel jetzt mal drei verschiedene Bilder an den Bildern geliefert gesetzt man zeigen falls man mit diesem Bild an und äh des bezieht eingestanzt gut aus bin zufriedenen ich Belege jetzt was kündigt hier mit der Retusche durchzuführen und meinte es folgender. Wenn euch mal einer Einstellungs Ebenen nehmen. Und immer völlig extrem anwendet dann können jedes Bild besser beurteilen es klingt verrückt aber zeigt euch nicht meine zwar Nemetz andermal zum Beispiel tun der Korrektur. Gerade dann wenn ich im freien fotografieren und in den Himmel Zeichnung ist um die Gelände dies sehr geschlossen der ist werden den sechzehn fotografiert dann entsteht schon Wahl der ein oder anderes Sensor Fleck aber zehn nicht und deswegen nicht mit einer Einstellungs nebenan Dienste extrem Anwendung um die Dinge besser zu erkennen und für dessen Arbeit der Einstellungsebene hier extrem abdunkeln. Hier noch den gibt er Kontrast extrem hochziehen ungeschützt man etwas näher Heranzoomen dann sehe ich jetzt auf einmal wie schmutzig meine Kamera war schaut euch meine Sensor Flecken an und Staub mal was passiert wenn ich diese Einstellung Ebenen wegnehmen Mainz sieht sie zwar noch aber sind sehr schwer zu Fall zu finden und deswegen empfehle ich euch sowohl am Anfang beim retuschieren diese Einstellungsebene mit solche extremen Veränderungen mal ins Bild zu bringen. Damit wir die Sensorfläche entdeckt und ganz am Ende von der Retuscheure definitiv auch nochmal diese Tonwertkorrektur denn der hat kann es sein dass sie vielleicht bei der Retusche auch mal zum Retoucher Fehler entstehen Bildfehlern unsaubere Kultur habe und sie nicht und die neue Wege eure Bilder betrachten gerade Internet. Die Halle Zuhause nicht immer einen kalibrierten Monitor und das haben also Monitor der etwas so eingestellt ist und diese in angeblich jede Bearbeitung Spur gerade damit den Lowkey Bereich gehen Inhalte Bereich Rahmen zieht es Bild einfach mal der Helligkeit und Kontrast ganz stark nach oben um gegebenfalls Retusche Fehler zu entdecken. So auch erster zieht es immer meinen anderes Bild gehen jetzt mal in dieses Bild und das sitzt ähnlich aus hier Willich auch eine Einstellungsebene nehmen um das Bild besser beurteilen zu können wir haben wünsche aber man und möchte hier Sprüche zwischen erschienen Pickel Empfänger und so weiter nach München Dame so anschau eigentlich zitiert ganz gut aus passen mit einigte sich ganz gut aus aber. Amtlich kann keine Fehler im Bild entdecken und hier empfänglich euch eine Einstellungsebene Kanalmixer es zeitweise auch mal gegen die Korrekturen. Wenn hier dann meine Kanalmixer aktivieren und setzte jetzt diesen Kanalmixer auf monochrome. Und dadurch haben wir ein Graustufenbild. Bezieht soweit schonmal ganz gut aus aber von der Wahrnehmung hat sich nicht viel geändert. Jetzt passiert folgendes wendet die Rottöne in dieser Kanalmixer Einstellungs Ebenen nach unten ziehen dann werden wir die Rottöne abdunkeln und da eine Haut sehr viele Rottöne enthält Stasi man es ganz gut Wertes alles Sättigung. Und meine zieht laut Töne auffällt dann CD dann wenn des Bild extrem kontrastreich und es ist perfekt für Porträt ist ich wie ich mache ich diesen kontrastreichen Look im Bild erhalten ich meinem haben müssten besser brutal zu können also spielen noch tiefer mit dem Rotton. Und noch etwas sehr mit dem Blaukanal und jetzt kann ich auch die ganze Flecken auf der Haut sehen. Ganzen Differenzen in der Helligkeit die Wahrnehmung ist jetzt besser. Die Wahrnehmung konzentriert sich jetzt auch speziell auf hell und dunkel vor habe ich noch Farbinformationen Bild habt die Farbinformation habe ich ausgeblendet ich habe den Kontrastverstärkt die Helligkeitsdifferenzen extrem verstehe hat und dadurch ist meine Wahrnehmung natürlich auch sodass speziell darauf achte. Und jetzt kann ich trotzdem noch ganz normal so retuschieren dass dieses schwarzweiß außer acht gelassen wird dazu nicht einfach leer eben an und Wille dann zum Beispiel beim der Retusche Pinsel da Reparaturpinsel Willich beim Aufnahme Bereiche oben die aktiv eben als diese Jahre Ebenen und darunterliegenden. Auf keinen Fall alle Ebenen Chance hinter das schwarzweiß mit Rate und es kann nicht ganz normal retuschieren das Browser jetzt auch nicht die Detailzeichnung oder wenige sehen immer diese eben ausblendet dass diese Retusche jeglichen offenen werden eben Fazit die haben den Kanalmixer um den Kontrast um die Differenzen in der Helligkeitsinformation speziell an eine Haut besser zu Uhrzeit. Ja und zu guter Letzt gehts noch um die Sättigung als haben jetzt Kontraste und jetzt immer mal speziell an die Farben der jetzt auch ein Bild das Bild ist eigentlich schon fertig retuschiert und wenn man jetzt mal zu über das Bild schaut als Systems keinen Mangel in diesem Bild und was jetzt mal machen möchte des von lässt ich legt eine Farbton Sättigung Einstellungs eben an und in diesen Sättigungsregler und den den mal ganz extrem nach rechts zurzeit. Gezielt man dass die Hauttöne schön sind und ich erkenne jetzt auch etwas was mir vor nicht so gut aufgefallen ist zwar fast die Uhr vom vom Querformate Kate überhaupt nicht zudem Umfeld meint dass sie von Blatt das ist macht den nach Farben Buch wo man Bild kommt hier man den davor es passt überhaupt nicht warum es mir das aufgefallen ganz einfach aus demselben Prinzip in dem Moment wo stieß Sättigung. So extrem verändere achte ich natürlich nicht auf die Tonwert nicht auf den Kontrast recht acht auf diese Lego und auf die Farb und dann fällt es etwas Bildstelle aus. Diese Technik kann man auch nehmen wenn zum Beispiel Rahmen der Haut ist meistens entweder ist die Käse weiß oder die Hände sind gerötet gehandhabt oft anderer Hautfarbe als das Gesicht und da kann man auch hier schauen immer die Sättigung nach oben sieht ob die Sättigung von Haut und Gesicht zum Beispiel passt die korrigiert Mannes ganze des mystisch auch noch ganz schnell zeigen ich stellender mit dem Maskierungsmodus hier mal ganz schnell eine Auswahl natürliche mit hundert Prozent. Und kann dann einfach diesem Bereich mit einer Farbtons Sättigung Einstellungsebene im Farbtons zum Beispiel nach blau verschieben etwas entsättigen und ist Hassfigur auch. Zum Umfeld zum Team stört und das Bild ist etwas stimmiger. Das was jetzt gezeigt habe ist etwas was sich selbst praktizieren ich erkläre hier nicht quasi fällt nicht auch nutzen und es hilft mir und ich auf auch dass es euch hilft probiert einfach mal aus gerade der erste Tipp mit dem Sensor Flecken. Und mit diesen extremen Kontrast nach Bildfehlern auch Ausschau zu halten und falls fragen ab oder Ergänzungen schreibt in die Anmerkung drei und schon ist auch das nächste Video gesehen uns in diesem Sinne ist.

Zusammenfassung:

Wie stellt man eigentlich sicher, dass man mit sauberen Aufnahmen arbeitet und eigene Retuschen gelungen sind? Mr Hollywood nimmt sich wieder einmal Zeit, um seine Tricks und Kniffe mit euch zu teilen.

Einstellungsebenen kann man nämlich zweckentfremden, um verborgene Unreinheiten auf dem Sensor oder Motiv aufzudecken. Calvins Methode empfiehlt sich besonders bei Low- und High-Key-Aufnahmen und beugt unkalibrierten Endverbraucher-Bildschirmen vor.

Mit den richtigen Werkzeugoptionen behält man die Fehler beim Retuschieren im Auge, ohne dass sich die Einstellungsebene aufs Resultat auswirkt.

Kommentare

Super!

Hallo Calvin,
das waren richtig gute Tipps zur Qualitätkontrolle. Das mit der Tonwertkorrektur-Ebene kannte ich schon, aber die anderen beiden Vorgehensweisen sind nicht weniger genial. Die werde ich mir gleich auf zwei F-Tasten legen, so wie die Tonwertkorrektur-Ebene.
Danke Calvin und ... meeehhhr davon. :-)

Gruß Andy

Hi Calvin !

Immer wieder gute Tipps - aber wie kommt man auf solche Praktiken ?
Derartige Filme sind für mich Grund genug Foto TV zu abonnieren.
Gruß:
pegs

Wirklich Spitze

Hi Calvin,
das waren suuper Tips, einfach und super genial anzuwenden. Das erleichtert die "Fehlersuche" ungemein.
Danke und Grüße
Uwe

Spitzen Beitrag. Vielen

Spitzen Beitrag. Vielen dank!! LG Micha

iPad

Hallo,
Ich weis nicht waren es liegt, aber dieser Film läuft bei mir auf dem iPad nicht.

Gruß Matthias

Hallo Calvin,

ja, wieder ein super Tipp zu besseren Bildern zu gelangen. Dankeschön!

Liebe Grüße
Rossi

Professionell...

So geht professionelle Bildbearbeitung. Danke Calvin.

iPad

Der Film läuft jetzt auch auf dem iPad!

wie immer ein toller KEVIN,

wie immer ein toller KEVIN, weiter so, freue mich schon auf Dein nächstes Video

Abbruch

Auf dem iPad Abbruch nach 6.24 min unvollständig

Der ganze Calvin

Jetzt aber! Nun läuft auch der ganze Calvin auf dem iPad!

Tolle Tipps

Vielen Dank! Bitte mehr solche Filme!! Das hilft schnell und zielführend.
Gruss Peter

Was für brilliante Tipps

Ich muß wirklich sagen, wie genial und unglaublich hilfreich diese Tipps für die Zukunft sind. Die bisherigen Bilder, die ich nachbearbeitet habe, werde ich mir mit so einer "Extrem" - Einstellungsebene wohl besser nicht angucken. Danke FotoTV und ganz besonders dem Calvin...Hammer
Gruß A.Mallon

Genial!!

Vielen Dank, ich bin total Calvin begeistert und schau mir alle Videos von ihm an.
Stark!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Viele Grüße
Andy

Lang

lebe der Calvinismus:-))

Gut und einfach

Hervorragende Tipps für Anfänger!
Die Korrekturwerkzeuge hat man oft nur für offensichtliche Bereiche zur Hand.
Ich denke, diese Vorgehensweise passt sehr gut in jeden Workflow nach der RAW - Entwicklung.