Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Katzenaugen

Außergewöhnliche Portraits selbstgemacht

4.106795

Film Info

Filmlänge

9m36s

Sprache

Deutsch

Experte

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Marc Ludwig

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Möchte positioniert. Und bringt die Kamera auf Augenhöhe und damit entstehen diese Bilder von den wir heute mal probieren wollen ob sie nicht auch selber mit einfachen Mitteln nachstellen können sich also im Baumarkt unseres Vertrauens und habe mir zwei von diesen Neonröhren gekauft wenn ihr Glück hat bekommt die für zehn Euro das Stück. Und und was uns bei Vorüberlegungen zu diesem Dreh aufgefallen ist ist dass diese Lampen ja. Der praktisch sind aber wenn sie nachher zum Model ausrichten wollen müsste eigentlich man ständig einen oder zwei Assistenten haben die diese Röhren halten. Deswegen habe ich Haenning der auch hierbei Foto TV arbeitet gebeten. Ja was auszudenken wie wir diese Lampen auf ein Stativ montieren können um deren ein gut aber eine Stativ befestigen zu können die der Westen zu in den Metallbauer unternimmt das Stativ und ihre am besten mit und nachdem was sie haben wollte. Und wir haben dann dieses schöne Verbindungsstück aus kriecht was man eben dann ganz einfach auf das Stativ auf setzt und dann ihre mit der ähm Mitte Schraube unterscheide ihre daran schraubt das ganze hat uns oder einfach den Euro kostete Stück und ist dafür Rechner Preis das Volk beackern Konstruktion ist zusätzlich dass man das ganz einfach drehen kann und dann auch wieder fixiert und das Bild das ganze steht Jahr. Als Modell habe ich heute eine Freundin Jacqueline gebeten uns zur Verfügung zu stehen oder einen der Jacqueline hat sich im Vorfeld zu dem Dreh ein ganz normales äh Make up gemacht sie hat äh Make up Wimperntusche und Puder aufgelegt. Was uns allerdings auffällt wenn man jetzt genau schaut ist dass sie dabei noch ein bisschen glänzt deswegen werden noch ein ganz kleines bisschen abpudern dafür benutze ich einen handelsüblichen mattierenden Puder in dem Fall von Chanel. Und nehmen damit ein kleines bisschen Reflexe von Haut. Seht den Effekt vielleicht schon hier die reflektierenden Hautstellen verschwinden und bekommen einen sehr matten Aspekt der Haut wichtig ist insbesondere am Haaransatz genügend aufzutragen und entlang der Nase und unter den Augen und unter anderem auch ins Dekollete an den Hals. Und guckt genau in die Kamera wir simulieren jetzt mit der Videokamera die Perspektive des Fotoapparats bevor tatsächlich anfangen aufzunehmen auf die weise könnt ihr sehen was genau mit den Augen und dem nicht passiert was jetzt hier dieser ersten Einstellung seht ist das Jacqueline so nahe zwischen den beiden im etwa fünfzig Grad Winkel geneigten Lampen steht. Dass sie auf jedem Auge nur einen der beiden Lichtriegel hat. Das natürlich nicht das was wir erreichen wollen sondern wir wollen den Katzenaugen Effekt erreichen und deswegen würde ich jetzt Jacqueline bitten mal ganz langsam ein kleines Bild zurückzugehen und ihr seht stop ihr seht dass jetzt der zweite Lichtriegel langsam Auge zu sehen ist wenn Jacqueline jetzt weiter zurückgeht werdet ihr sehen was passiert nämlich die beiden Riegel kommen immer näher zusammen. Und ergeben jetzt etwa den magischen Effekt dass man die Lichtriegel beide auf der Pupille hat wodurch wir dieses Katzenaugen diesen Katzenaugen Effekt bekommen den wir eigentlich. Wir machen jetzt noch das restliche Raumlicht aus um nur noch das licht zu sehen was die beiden Neonröhren geben. Und man sieht schon dass hier diese gleichmäßige Ausleuchtung des Gesichts entsteht wird Jacqueline jetzt bitten nochmal langsam auf die Lampen zuzugehen und beobachtet dabei mal die Haut. Möchte in einem weiteren Schritte jetzt die beiden Lampen näher zusammenbringen damit Jacqueline nah an den Lampen bleiben kann aber trotzdem beide Regal auf den Augen hat der Abstand der beiden Lampen sie vielleicht fünfzig Zentimeter zueinander und Jacqueline ist auch nicht wesentlich mehr als fünfzig bis sechzig Zentimeter von den Lampen entfernt. Wir sehen jetzt dass die Regal genauso auf den Augen sind wie wir das wollen. Und dass die Ausleuchtung des Gesichtes sehr sehr gleichmäßig ist wie das bei Beauty Fotos auch kennen bei denen wir versuchen jegliche Schatten aus dem Gesicht zu verbannen und durch das weiche licht ein sehr gleichmäßiges ansehen der Haut und des Gesichts zu erhalten. Wenn jetzt zur tatsächlichen Aufnahme schreitet dann solltet ihr eine leichte Brennweite ansetzen um zwischen den beiden Lichtriegeln durch auf das Modell zu kommen. Ich erhalte bei einer ISO Empfindlichkeit von vierhundert eine Belichtungszeit von hundert einhundert fünf und zwanzigsten Sekunde bei einer blende von fünf Komma null. Das heißt das nicht reicht uns auch aus um passable Aufnahmen zu machen. Ihr müsst euch allerdings darüber im klaren sein dass eine blende fünf Komma null nicht reicht um von der Nasenspitze bis zu den Ohren das Motiv scharf abzubilden. Womit ihr experimentieren könnt wenn ihr das ganze nachmachen wollt ist im übrigen das Modell auch mal ganz leicht den Kopf drehen zu lassen wobei der die Blickrichtung die gleiche bleiben sollte wie es jetzt hier seht oder ihr könnt auch mal damit experimentieren was passiert wenn der Kopf gerade bleibt sich aber die Blickrichtung ändert. In einem kleinen Exkurs von den Katzenaugen könnt ihr außerdem mit dem licht spielen indem wir das Modell weiter und näher an die Lampen herankommen lasst. Und es gibt dann einen Punkt wenn das Modell genau zwischen den Lampen ist wo sich die Lichtstimmung quasi mit jedem Millimeter verändert plötzlich dreht sich das nicht komplett und erhaltet komplett andere Auffassungen als eine weitere Variation wollen euch jetzt noch zeigen was passiert wenn man die Lampen ein bisschen zueinander bewegt um so eine Art Scherenposition einzunehmen war das ganze noch entgegengesetzt nämlich in Opposition die Lampen. Schließlich werden noch eine weitere Variation vornehmen nämlich die Lampen Überkreuz zu stellen. Das kann man glaube schon fast eine radikale Bildauffassung nennen denn wir haben jetzt die Lichtriegel im kreuz genau über der Pupille. Und als letzte Einstellung zeigen wir euch jetzt noch was passiert wenn wir die beiden Lichtriegel horizontal zueinander im Abstand von etwa dreißig Zentimeter ausrichten. Und Jacqueline auf etwa die gleichen dreißig Zentimeter anders nicht herantreten lassen wir haben die Lichtriegel jetzt oberhalb unterhalb der Pupille und erzielen damit eigentlich den gegenläufigen Katzenaugen Effekt.

Zusammenfassung:

In den Hochglanzmagazinen findet man derzeit viele Bilder mit sehr gleichmässig ausgeleuchteten Porträts, die durch besondere Reflexe in den Augen auffallen.

FotoTV wollte wissen wie das geht und hat sich an die Arbeit gemacht!

Kommentare

Toll

Hallo! Super Beitrag. Ana

Interessanter Beitrag

Schön, direkt die Effekte zu sehen ... :-)

genial

also ich finde die idee mit den leuchten in den augen genial.
lge

so..hier meins

habs ausprobiert..könnt ihr hier sehen: http://www.blackdaddy.de/temp/deviantphoto/P1050318klbt.jpg

so..hier meins

Klasse... noch eine Frage

Gibt's zu den Neonröhren aus dem Baumarkt des Vertrauens auch noch technische Daten?
(Maße, Leistung etc.)

Merci

Ja

suchen wir Dir raus. Das macht der Henning, unser Heimwerkerkönig, wie erhier an anderer Stelle schon zärtlich betitelt wurde ;-)

Henning

Die Röhre ist ca. 150cm lang, mit Gehäuse etwa 155cm, ist von Philips und nennt sich TL-D58W/33-640 mit 58 Watt. Viel Erfolg.

Erstes Video

Wow, ist mein erstes gratis Video, und ich bin total begeistert. Das ist sehr gut gemacht und animiert zum Nachmachen.

Fein!

Danke für das Lob, schön wenn es Spass macht! Wenn Ihr weitere Ideen in der Richtung habt bitte ins Forum posten und wir machen dann den Film dazu.

LG Marc

Echt schick!

Tolle Idee! Toll umgesetzt!

Was für Neonröhren habt

Was für Neonröhren habt ihr dort verwendet (Techn. Daten?) und vor allem was für ein Vorschaltgerät?
Bei Leuchtstoffröhren hat man ja durch den Wechselstrombetrieb das Problem des Flimmerns - d.h. bei kurzen Verschlusszeiten bekommt man ja verschiedene Helligkeitswerte.
- soweit zumindest die Theorie - wie sieht das ganze denn in der Praxis aus?

ups

ok die technischen Daten hab ich gefunden (hab übersehen dass man die Kommentare 'ausklappen' kann)

Jedoch würde mich die Sache mit dem Flimmern interessieren....

Vielen Dank!

Flimmern

Hi,

interessante Frage. Wir haben davon nichts bemerkt. Das siehst Du ja auch im Film, denn wenn das ein Problem wäre, würde man es ja auch mit der Videokamera merken, die hat ja auch eine Verschlusszeit (meist so um die 1/50sec.)

Meine Vermutung: Da wird ja ein Gas zum Leuchten gebracht. Wenn das leuchtet und der Strom wechselt, geht das ja aus Trägheit nicht schlagartig aus. Vielleicht verliert es ein wenig an Intensität, aber dann kommt ja 60 mal pro Sekunde der nächste Strom'stoss' (60 Hertz).

Wenn Du im Ebayfotofilm schaust, verwenden wir da ja auch Leuchtstofflampen. Die sind speziell für Fotografie gemacht....

Also alles in allem eher ein theoretischen Problem?

LG Marc

spitze

ich bin begeistert und werde es direkt ausprobieren.

guter Ansatz

Also die Fotos sind zwar nicht nach meinem Geschmack. Aber das ist sowieso subjektiv. Rein objektiv ein großes Lob für den Beitrag. So kann man richtig etwas lernen! Man konnte sehr schön die Wirkung unterschiedlicher Lichtsituationen nachvollziehen. In Fotozeitschriften finden sich ja auch immer mal Beschreibungen unterschiedlicher Lichtsituationen: Das könnt Ihr mit Euren Filmen aber eindeutig besser rüberbringen. Gerne mehr von der Art!

Mhh

Wat ist das für ein Schrott::::::::::::::::::::::::::::

Einfach klasse!

Hut ab- so einfach so tolle Effekte zu erzielen hätte ich nicht für möglich gehalten! =o)
Was mich interessiert:
1. Wieviel Watt haben die Neonröhren
2. Wie lang sind sie? (da gibt's ja auch Verschiedenste..)
3. Gab's außer der Neoröhren wirklich GAR keine andere Beleuchtung?

=O)MissSmile

Technische Daten

Hallo, hier die technischen Daten. Siehe auch Kommentar weiter oben ;-) Die Röhre ist ca. 150cm lang, mit Gehäuse etwa 155cm, ist von Philips und nennt sich TL-D58W/33-640 mit 58 Watt. Viel Erfolg damit

In die Röhre geschaut

Hi,

hier habe ich ein weiteres Bild gepostet, diesmal mit hellem Hintergrund: http://www.fototv.de/node/6985

Als Beleuchtung dienten wirklich nur die Leuchtstoffröhren....

Wer's nicht glaubt, darf gerne bei uns im Studio vorbeikommen und es ausprobieren.....

@danibasten: was gefällt Dir denn nicht?

LG MArc

Super Tipp

Das werd ich doch bald mal selber ausprobieren. Dank an das fototv team.

Ergebnisse einsenden

- Danke. Gern geschehen. Gerne die Ergebnisse hier posten. - Es grüßt: Das FotoTV Team -

Leuchtstofflampen

Liebe Leute,

mich erreichte die Nachricht, dass es sich strenggenommen bei unseren Lampen nicht um Neonröhren sondern um Leuchtstofflampen handelt. Danke für die Korrektur.

Und dann noch was zum Weissabgleich: Bei uns funktionierte der automatische ganz gut, Ihr könnt aber auch mit dem manuellen und dem für Kunstlicht experimentieren. Natürlich haben Leuchtstofflampen keine definierte Kelvinzahl, absolute Farbverbindlichkeit ist aber bei Porträts vielleicht nicht so die allergrößte Sorge.

LG MArc

Leuchtstofflampen

Könnt ihr mir in einer Mail vielleicht sagen wo genau ihr die herhabt? Ist da das Gehäuse schon dabei? Hab bisher nur einzelne Röhren gefunden.

LG
Simone

Leuchten

Die Antwort ging per mail raus. Aber für alle anderen: Die Röhren haben wir uns beim Praktiker besorgt.

Hier nochmal die technischen Details: Die Röhre ist ca. 150cm lang, mit Gehäuse etwa 155cm, ist von Philips und nennt sich TL-D58W/33-640 mit 58 Watt.

Reflexe "Katzenaugen"

Warum sollen sich die Reflexe der Beleuchtung in den Pupillen so extrem und unnatürlich widerspiegeln? Meiner Meinung nach ist der Ausdruck der Augen und der natürliche des Blicks des Models entscheidend. Doppelbalken oder Kreuze in den Augen von Klein/Großkatzen habe ich selbst in Aufnahmen von Tigern aus Madhya Pradesh/Indien nicht entdecken können, warum "Katzenaugen" beim Menschen?. Ein gut gesetztes Licht auch auf die Augen ist das Konzept ein gutes Portrait. Natürlich ist dies mein persönliches Empfinden und jeder sieht es unterschiedlich. Lumilux Cool Daylight L58W/865 habe ich als Deckenleuchten installiert und hilft mir auch in meinem Blitzstudio. Fazit wer Katzenaugen will - OK.
Ein Beitrag der Interesse weckt, weiter so!
LG

Fehlerhaft

Hallo,

Euer Beitrag scheint mir nicht gut vorbereitet zu sein:

1. In Schöllers Bildern sieht man keine 2 schmalen Striche sondern eher runde Dreiecke als Reflexe in den Augen.

2. Das besondere an diesen Portraits ist die Brennweite: Weitwinkel!!! Daher auch der "Close-Up" Effekt.

Das kommt überhaupt nicht heraus.

Also eher nagativ.

Na ja

.. es ging auch nicht darum, Schöller Fotos nachzumachen, sondern eine ähnliche Lichtcharakteristik mit einfachsten Mitteln zu erzeugen.

Finde es sehr gut

Finde den Film sehr gut, gerade bezüglich der alternativen Beleuchtungstechnik mit Leuchtstoffröhren (die es übrigens auch in verschiedenen Lichtfarben von Kalt- bis Wartmon gibt) gegenüber den sonst üblichen Blitzanlagen.
Ob der Katzenaugeneffekt gefällt oder nicht, liegt natürlich im Auge des Betrachters. Eine tolle Idee in jedem Fall, weiter so!

Bilderschau

Hi, eine gut gemachte Bilderschau mit Katzenaugenbildern von Martin Schöller findet sich übrigens hier.

Hervorragend

Der Beitrag zeigt wie man mit relativ kleinen Mitteln tolle Aufnahmen bekommt, weiter so.

MfG Manfred

Frage zu Katzenaugen

Diese Ausleuchtung möchte ich auf jeden Fall ausprobieren. Allerdings habe ich noch eine Frage, was die Stative betrifft: Gibt es eine Alternative, wie man die Lampen an einem Stativ (ist das ein ganz "normales" Lampenstativ?) befestigen kann?

Klar

Hi Julia,

wenn Du es einfach mal probieren willst geht immer auch Klebeband oder "Stative aus Fleisch" (Assis ;-) )

LG MARc

Erstklassig

Mit einfachen Mitteln einen Supereffekt erzielt und zudem noch auf angenehme Weise erläutert. Bitte mehr davon!

mit wenig Mitteln viel erreicht

Bin begeistert - bitte mehr von solchen Effekten.

klasse

Gutes Video, schön auch dass ihr hier die Kommentare lest und nach Anmerkungen guckt.

Klasse Arbeit, hier komme ich wieder vorbei.

ta-ta
E.

Nicht schlecht

Hi,

sind doch super geworden! Interessant auch die Wirkung bei schräg gehaltenem Kopf. Bei Flickr sicher ok, trotzdem würde ich versuchen, die schiere Zahl der Bilder und Varianten noch zu reduzieren, das gibt dem einzelnen Bild mehr Gewicht.

LG! MArc

Hier meine Ergebnisse !

Vielen dank noch mal für diese tolle Video.

Hab entlich mal das hier gezeigte selbst aus probieren können.

Bei mir kamen 2 Leuchtstofflampen je 38w zum einsatz (kosten ca. 10,- Euro im Blau-Gelben Baumarkt + Anschlusskabel/Stecker)

Auch ich hatte das glück einen Metallbau an der hand zu haben der mir zwei klasse Halterungen gebaut hat.

Wer lust hat kann meine Ergebniss bei Flickr anschaun:
http://www.flickr.com/photos/fotomaggi/5517463900/in/set-72157626101784544/
(würde mich auch über den einen oder anderen Komentar freuen)
http://www.flickr.com/photos/fotomaggi/sets/72157626101784544/with/55174...

LG Maggi

Danke

Basteln macht Spaß und durch Experimentieren lernt man viel.
Wer keine Zeit zum Basteln und/oder ausprobieren hat, kann hier einfach gemütlich zuschauen!

Top

Top Ergebnis Maggi, freut mich!

LG MArc

Noch mal Danke -

Wollte mich nochmals bedanken für diesen tollen Beitrag.
Und zeigen wie ich das ganze jetzt zum 3. mal umgesetzt habe.

http://fc-foto.de/26399213 (Nov 2011)

und hier mein Katzenaugen - Teil 4.

http://fc-foto.de/27434595 (Mrz 2012)
LG Maggi