Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Discolicht

Michael Gelfert zeigt die Möglichkeiten

4.164705

Links

Film Info

Filmlänge

09m50s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Michael Gelfert

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Um namens Michael Geld habe ich bin freiberufliche abweichenden Fotograf und wir befinden verlieren weil wird klappen Frankfurt und äh ich wofür eine Modeproduktion allmählich ist nur muss wäre ein Bild zu zeugen kann das äh Glück vor dass da unterteilt widersetzt und wäre damit die ganze Lichtanlagen dieser dass wir dieses Klubs unter unsere Kontrolle haben. Und das vieles vom haben wurde Gegenlicht auch im Bild zu setzen dessen Farbe reinzubekommen um das sind Überstrahlungen das Übernahme gewürdigt dieses Discofilm Bildausdrücke zu können wir Wind Jahren hinten dieser wunderbaren bunten Gegenlicht wird dieser desto die besten der Komma zum darüber schon durch das mache meine Perspektive an. Diese jetzt liegen durchschnittlich angesprochen habe und davor man immer fantastisches Moment hält das Problem was sich ergibt durch diese Gegenlichtern immer ein Problem bei Gegenlicht dann fängt von vorne kaum zu sehen möchte worden und dunkel verhindern muss der aufgehalten haben nicht in die Kamera aber nicht Ausrichtung der Kamera. Können jetzt erlitten Fläche sehen Lösung dafür ganz so durch eine Aufhellung. Von vorn oder von seitlich von besteht hinterher in Form eines Blitzkopfes mit von hinten durch Jahr neigt seitlich auf Welt voller gleichzeitig um keine zu flach ausleuchten zu bekommen sollen nicht oder zu machen. Schatten auf dem und sehen wie gesagt hat die Schwierigkeit dabei das beides miteinander in Einklang zu bringen meines Hintergrundlicht Dauerlicht im Vergleich zum Blitzlicht relativ schwach zudem noch farbig von Frauen wandern Blitzgeräts Letzt im Vergleich sehr großer Leistung gesetzt beides ins Bild zu bekommen erfordert sehr viele Einstellungen dafür probieren sehr viel Aufwand. Mit einer einzigen Blitzbelichtung bekomme ich das nicht hin und einer Blitzbelichtung machen sie normalerweise machen dann ist die Verschlusszeit sehr kurz die Länder relativ weit zu Hintergrundlicht wurden dann befindet erscheinen oder viel zu schwach nur diesen diesen Gamma Strahlung wird dann aber zu bekommen oder ziemlich starkes Gegenlicht was kann ich nur über die. Verschlusszeit steuern gesenkt werden kann man hier sind können auf ein Stativ fertig Verschlusszeit hier sehr lang eingestellten Zugang zehntel eine Zehntelsekunde Verschlusszeit was eine waren natürlich malten trotz Blitze das ganz an das Landgericht Verwacklungen bekommen Verwünschungen das Bild einfach nicht gerichtlich scharf und was nicht dafür den haben möchte. Das Blitzlicht von seiner Abbrennzeit. Fest Pfeife mitführen sehr sehr kurzen Moment das Dauerlicht hingegen kann über eine längere Verschlusszeiten mit ins Bild holen. Wenn längere Verschlusszeiten Wähler verändert haben kaum Belastung des Blitzgerätes eigentlich sichtbar aber ich bekomme mehr Umgebungslicht hinein was das Gegenlicht das haben möchte und die Bilder für die richtige Balance zu finden für mich war das jetzt dieses zehntel ich nochmal an die Bilder entstanden sind an und macht dann ein paar Bildern etwas kürzere Verschlusszeiten wir sehen wie sich dann das Gesamtbild auch verändert. Das war die Zehntelsekunde jetzt den unter Zeit ein wenig zurück machen malen Welt immer dreißigsten Sekunde. Sehen was kürzere derzeit und müssen Schritte gelaufen zweihundert von diesem Grund hat der Kamera gefärbte nur geblitzten sehen sein. Also nochmal kurz zusammengefasst. Ich kann und muss anwesend Hintergrundlicht überhaupt nichts einstellen ermöglicht Heller stellen kann nicht dunkler stellen wenn sie aber prominenter Model haben möchte also mehr Umgebungslicht mehr diese Gegenlicht haben möchte kann das einfach steuern nämlich die Verschlusszeit verlängere mit meiner zehntel Michels unzufrieden kommt manchem Gegenlichteffekt damit berichtet Aufnahmen zu machen. Allerdings möchte ich mich an was gesagt machen befindet Dynamik haben vielmehr Bewegung um das bekommen manchmal Windmaschine Jahre einfach müssen dafür hinterlassen vorgeworfen auch unter mit einfachen das Meer nach Bewegungen aus. Damit wird so. Ergebnisse gesehen dass kommt schon ziemlich Jahren den Effekten haben möchte den Nachteil ist auch immer Gemäldes oder. Nur Lichtformer wenn man eine Lichttechnik dafür damit die Lichter richtig einstellt und brauche dieses Stativ dafür passend dafür unflexibel machen kann ich da sich sonst Jahren mache durch wegen glaubten verschiedene Ausschnitte probieren verschiedene Blickwinkel probieren verschwinden weiten probieren nur ziemlich Pixel man Stativ nicht das einzige muss um so viel Aufwand und das ist sehr sehr schwer wieder auf. Die richtige Balance zu finden zwischen diesen Gegenlichtern und hier meinen Letzt welchen auf Minimalleistung stellt ermöglicht überhaupt. Seinerzeit bekommen natürlich vernünftig arbeiten kann durch das noch höher drehen müsse noch viel mehr Umgebungslicht kann lassen Verschlusszeit noch wesentlich länger machen und dann von den Bildergebnisse kommt nicht das vorstellen und das machen dürfen unter findet man muss relativ Stillhalten und Ähnlichkeit daher Firma zeigen wie man das auch mit anderen Mitteln ohne desto. Mit einfachen verblüffend Bildern ähnlichen Look selbst kreieren handelt. Halten dafür würden auf der Handfläche schon ein anderes letzter aufgebaut wo das mal befinden werden wird durch eine zuordnen Lichtzelt dass der Anton man alles dann nur weil sich Hintergrund arbeiten kann für eine will kann und Kamera letzter Inseln aufgebauter. Werden oben dieses verwenden deutlich gemacht haben wir uns dabei Lichter positioniert Bildabstimmung Farbfolien sind sprechender für diese und aufbaut in der vorderen deutlich hatten mit diesen kleineren Verteidiger von Muster hat Erfordernisse benutzt volle Kontrolle über das meine letzte Handy hinstellen oder wollen können Gehör einstellen können auch gekommenen wollen ohne wichtige zugehörigen und ohne dass unterstützen wegen also. Wenn achtzehn ein geregelt voller Power auf einem der letzten sind jeweils Wattsekunden letzter und dann kam Offenblende achtzehn von Vorname Flucht dieses auf völlig oder vom ohne sich von von erwähnt habe und nicht brauchen wir wieder ganz ähnlich wie Form von der silberne würde ich wieder und leicht längst seitlich von Bildern eine lassen dass man auf Länder acht mm auch müssen Hersteller. Und bei der seinen oder noch Bereichen erlaubten Qualitäten und die voll ausnutzen können der vollen viel von Gewichtung geredet vom Hintergrund Wächtern und Frontallicht Sonderfolge regelt geblitzt war ziemlich das auf minimal soweit ist gegen uns in das Hintergrundlicht handelte hiermit das Muster bestellt haben passt nicht aber sehr unflexibel gemacht hat mir jetzt einfordern. Ich habe ich völlig selbst dann Ansicht haben beide Plätze frei legen sowohl im vorderen der muss das und haben die Maler Leistungen offen also hinteren habe überfordert Kontrolle und Wege dafür Belastungen blitzen nicht Möbel Verschlusszeit Verschlusszeit ist aufgegriffen Zeiten diese Kameradschaft offen vierhundert kleinen fällt damit wirklich mobile dann wirklich flexibel kann ohne Stativ hier finden wir auf diesen Einstellungen reiche Front war Photo fand wurde. Wir viele Modus überfordert eine ganze Menge der ich danke wie immer man neuen Welt immer phantastisch einer meiner Visagistin hat einer gesicherten versteckt äh genau nebenan verwenden anderen und Wildheit Format.

Zusammenfassung:

Profi-Fotograf Michael Gelfert zeigt in diesem Workshop, wie er einen typischen Discolook erzeugt. Er shootet dafür in einer Disco, um die dort vorhandenen bunten Lichter nutzen zu können. Von vorn benutzt er zusätzlich einen Beauty Dish als Aufhellung.

Dieses Lichtset bringt allerdings auch Nachteile mit sich, sodass Michael die Discolichter im zweiten Teil des Videos durch Blitzköpfe mit Farbfolien ersetzt.

Mit mehreren Aufsteckblitzen ließe sich übrigens ein ähnlicher Effekt erzielen.

Kommentare

Spitzen Beitrag ! Michael

Spitzen Beitrag ! Michael hat das sehr gut und verständlich erklärt! Genau wegen solchen Beiträgen hab ich hier ein Abo!

LG aus Österreich!

Danke!

Möchte mich dem anschließen!! Unterhaltsam und informativ.

schön nachvollziehbar

So mag ich's. Mit Zahlen und Alternativen. Mehr davon!

Perfekter Workshop

Optimal und super nachvollziehbar erklärt und dargestellt

Bitte berüksichten

Schade ist kein ISO wer genant , und die Blende bei längere belichtung. ansonst sehr gut

gewußt wie

so sollte es sein,klasse Erklärung wie bestimmte Effekte erreicht werden,wobei mir die Bilder mit dem echtem Discolicht aber besser gefallen,aber das is eben Geschmacksache,jedenfalls ein toller Beitrag :-)

ich schließe mich meinen

ich schließe mich meinen Vorrednern an. Klasse Beitrag, und die Bilder mit dem echten Disco-Licht wirken besser. Wenn man sich das genauer anschaut, dann sind die Disco-Lichter viel kleiner und härter. ich nehme an, dass sie weiter weg waren, und daher dieser Effekt zustande kam. Werd's auch mal selbst mit den Blitzen ausprobieren, ob ne größere Entfernung da hilft. 'ne Disco hat man ja net immer zur Hand... hehe ;)

Sorry für die verspätete Antwort!

Da ich einige Zeit unterwegs war, komme ich erst heute dazu, auf die Fragen von Fati zu antworten.

Der ISO-Wert stand die ganze Zeit auf 100. Eine Erhöhung hätte auch nur bedeutet, daß ich mit der Blendenzahl höher gehen muß - an der Lichtverteilung Umgebungslicht-Blitzlicht ändert sie nichts.

Beim ersten Shooting war die Blende 6,3, beim zweiten 8 / 9.

Freut mich aber, daß Euch der Beitrag sonst gefällt. :-) Er mußte unter großem Zeitdruck gedreht werden, weil Kate noch ein Gosee hatte und wir schon sehr spät dran waren.

ich Schließe mich der Meinung der anderen nicht an

Grade im punkto discolicht kann mann sehr viel machen

ich fotografiere auch Sehr viel in Discos wenn auch wenn sie dann in betrieb sind
ich benutze ein 17-55 oder ein 24-70 bei einer Belichtungszeit von 1/6 und 400 iso so kann man viel Hintergrundlicht mit einfließen lassen ,und kann mit der licht richtig zaubern mitunter gehe ich auf Belichtungszeiten von 1ner sec hoch und das mit einem Aufsteckblitz.
und die Personen sind nicht verschwommen
schaut euch einfach mal fotos von z.b virtualnights an da sieht man was so alles möglich ist

@maschut

Danke für Deinen kritischen Beitrag.

Du arbeitest mit langen Belichtungszeiten und einem Blitz - so wie wir es auch taten.

Da wir möglichst wenig Verwischungen/Verwacklungen/Schlieren vor allem bei den Lichtern wollten, habe ich dafür ein Stativ verwendet. Ohne dieses würden die (Dauer)Lichter eben die erwähnten Schlieren... erzeugen.
Unsere technische Vorgehensweise ist also sehr ähnlich.

Es ging im Beitrag vor allem um das grundsätzliche Vorführen der Technik, nicht um deren Ausreizung.
Der Sinn war dabei allerdings eine Kombination von "Fashion"- und Disco-Look!

Es ging nicht um die klassische Disco-/EventFOTOGRAFIE.

Dazu fehlte uns schon mindestens die volle Disco. ;-)

Es gibt aber hier auf FotoTV auch Videos, die näher an der "Discofotografie"-Thematik dran sind.

Schönen Gruß

Michael Gelfert

Hat mir gut gefallen.

Michael ist cool =).... Der erklärt es sehr verständlich!!! Weiter so...

Ich hätte die hinteren

Ich hätte die hinteren Blitze von der Leistung her vielleicht etwas runtergenommen. 2,5 Blenden drüber ist schon arg viel. Besonders, wenn sie direkt ins Objektiv blitzen. Aber die farbigen Halos um die Blitze sind so natürlich ziemlich groß und intensiv.

Der Preis dafür könnte sein, dass sich durch Reflexionen im Objektiv ein gewisser Schleier über das gesamte Bild legt oder auch Linsenreflexionen auftreten - wobei letztere bei solchen Shoots auch cool aussehen könnten.

Wem's gefällt ...

Es ist mal wieder eine Anschauungssache ...

Für mein Empfinden erzeugt die im Beitrag gewählte 1/10 sec. eine Überbelichtung der Gesichtskonturen ... schön im Beitrag zu sehen.

1/30 wäre m.E.n. für den Hautton genau richtig.
Aber nachdem die Discolichter da nicht so prägnannt sind ... Ich hätte hier mit 1/20 gearbeitet, um das Gesicht wie gesagt nicht so ausbrennen zu lassen.
Oder bei 1/10 den Blitz ganz einfach noch einen Meter nach hinten verschoben.

SORRY ... aber ich bin halt für Gesichtskonturen ... und nicht für überstrahlte Haut.

Disco: alternativer Lichtaufbau - für mich nicht überzeugend

Schön, daß der Photograph sich die Zeit nimmt und selbst hier schreibt!

Allerdings sehen für mich die Blitze mit ihren Klappen, beim 2 Shooting, nicht nach Disco, sondern eher nach Studio aus...