Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Das Bodenstativ Marke Eigenbau

Der Heimwerker-Quicktipp mit Michael Quack

3.745455

Links

Film Info

Filmlänge

3m11s

Sprache

Deutsch

Experte

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Michael Quack

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Hallo malen Freunde ihres Michael Quack öffentlichen das tut Studios wir haben heute ein das datiert für ganz schnell ein Krieg der dass hier kennt vielleicht einige von heute ist es seiner Manfrotto Bodenstativ einen sehr universelles gerät dass sich der schnellere leicht Zusammenpacken ist der stabiles allerdings auch eine Sinnlichkeit und nicht immer im Geldbeutel drin ist wie verwenden heute etwas anderes eine kleine Holzplatte. Wir senken diese Holzplatte mit Antwort war also weit an dass eine entziehen Schraube und ein was machen ein entstehen kann. Hinterher werden diese im Zinsschraube ändert versengt von hinten kommt die Manfrotto wollten drauf M A und siebenundsechzig. Festgeschraubt und Stativ deutlich preiswerter nicht ganz wirkt einige Werbeagentur Kundentermin Naserümpfen aber man kann für relativ den ist er relativ viel wenn man. Daneben Indiz gerät ein einzelnes drauf und wieder Zeit für könne alle Menschen anderen ist Jungs dann darauf hatten die hätte zum Beispiel anzubieten ebenfalls von Manfrotto den Rapidaptors. Ein universelles gerät fast alle möglichen Sachen jemand zu leuchten bringen kann mit Firmen Studio Stativen anfreundet. Den zum spielen ausstrahlen im oberen Bereich extrem beliebtes gerät machen gekonnter Mutter auf einhundert dagegen Betonung einfach Bindung für einen möglichen professionellen Studio Stativen anderen Geräten. Hängt. Fertig nämlich dann nachdem natürlich auf verwenden für zum Beispiel. Stabblitzgerät wird in den gleichen erwiderte wie abstauben. Den gibt sind Zweige wenden achten entführten zu gewinnen setzte können sowohl eine große wird doch kleinste tiefkühlende anmachen hierfür sinnlich erfahren Adapter von drei Achtung einführte zur in den nicht zum einen als für konnte Mutter verwendet bei solchen Sachen in möge und zum anderen fasste hier zum Beispiel eine fünfwöchiger Metz direkt an das sich inzwischen so wenden. Und können auch der hat damit ein professionelles gerät oder selbstgebautes Geräte dank runden funkelnder kann ich in Foren aus allen Ecken noch zu. Geheimen Brett ein Bolzen ein vors geboren ein zehn Millimeter worauf ist da noch immer abgeschraubt rechte für völlig aus jetzt geht das nachbauen Gedanken bis bald.

Zusammenfassung:

Michael Quack zeigt Euch heute in diesem Bastler-Quicktipp, wie Ihr Euch innerhalb weniger Minuten ein stabiles Bodenstativ bauen könnt.

Dieses Bodenstativ eignet sich vortrefflich zum Befestigen und Positionieren aller denkbaren Lichtquellen, wie Blitzgeräte oder Baustrahler. Mit Hilfe des Manfrotto Rapidaptors lassen sich alle gängigen Leuchten an das selbstgebaute Bodenstativ oder an professionelle Stative befestigen.

Kommentare

...

dat is doch jetzt net ernst gemeint oder?? der war wohl mit den gedanken woanders als er den baustrahler aufs falsche stativ geschraubt hat...

Tolle Idee...

Nun hat schon mal jemand eine tolle und preisgünstige Idee und schon wird gemeckert...
Wer den Sinn der Vorführung nicht verstanden hat sollte sich den Beitrag nochmal anschauen und nicht nach Unwichtigkeiten suchen nur um etwas zu schreiben. Ich bin gelernter Mechaniker und Fotografie-Quereinsteigen und ich kann nur sagen: tolle Idee, toll erklärt und toll umgesetzt. Also: Nicht meckern... machen!

Gruß Andy

Bodenstativ

Hallo Michael,
Hab noch nicht recherchiert, was so ein namenhaftes Bodenstativ kostet. Aber sicher kommt man mit Deiner Lösung einigen Erweiterungen im Studio schneller näher - erst recht, wenn man damit gerade erst anfängt.
Außerdem komm ich gleich auf Ideen, die mit Dreck und Wasser zu tun haben. So ein "olles Brett" ist ja schnell mal rekonstruiert und zum abschrauben der wichtigen Teile kann man Gummihandschuhe anziehen :-).
Hattest Du eine Empfehlung für die Mindestmaße zur Stabilität gegeben? Ich schau mir das Video nochmal an.
Bin gespannt auf weitere "Sparmaßnahmen" von Dir :-)
Viele Grüße, Peter

... mehr...

Kurz knackig solche Quick Tip´s sind spitze.

"Please, Sir, I want some more".

LG Maggi

äääähhh

eine Frage: "Wieviel kostet ein Akkuschrauber, ein Forstner (Topf)Bohrer und ein 10mm Holzbohrer (Das Brett, die M10 Schraube und den Manfrotto Adapter lass ich mal aussen vor) im Vergleich zu einem fertigen Boden-Stativ oder dem mit Canon-Blitzen mitgelieferten Fuss?

LG Michael

PS.: Toller Tip, für alle, die die nötige Hardware zu Hause rumfliegen haben...aber ansonsten...Witzig

Mac Gyver lässt grüßen

Dieser Beitrag passt sehr schön zu dem Selbstbau der Lochkamera neulich.
Jetzt bitte noch einen Beitrag zum Selbstbau von Objektiven, dann verkaufe ich mein ganzes Zeug. :-)

und Peng!

ich finds gut!!!

Greetz

In jedem guten Haushalt.....

....sollte ein Mindestmaß an Werkzeug zu finden sein.
Die Forstnerbohrer hab ich mal im 5er Satz für 3 Euro
gekauft, aber man könnte natürlich statt angesenkten
Löchern auch zwei Dachlattenstücke als Füsse drunter
nageln, dann hat der Schraubenkopf Platz.

Ich gehe davon aus dass in aller Regel nicht nur ein
Exemplar gebaut wird. Der Bolzen kostet regulär um
6 Euro, ich hab aber auch mal 10 Stück für je 2 Euro
auf ebay bekommen. Reguläre Ware, neu, von einem
Bühnenlichthändler. Das Brett kostet wenige Cents.
Ein reguläres Bodenstativ (das im Übrigen höher ist,
wie man im Video sieht) kostet rund 30 Euro.

Da hat man schon mit dem ersten Teil einen billigen
Akkuschrauber refinanziert, und danach ist Lachen angesagt.

Der mit Canonblitzen mitgelieferte Fuss hält weder einen
Baustrahler noch einen Studioblitz.

MQ

Gut erklärt, also nichts

Gut erklärt, also nichts gegen den Referenten, aber das Thema halte ich doch eher für arg an den Haaren herbeigezogen.

Selbstbau ist ja gut, aber wenn ich eine professionelle Lösung für 26 Euro neu bekomme, dann werde ich mich nicht für 10 Euro an einen Selbstbau machen um ganze 16 Euro zu sparen. Das ist selbst bei den immer armen Studenten udn Schülern noch drin, wenn man beim Ausgehen mal ein oder zwei Getränke weglässt. ;) Wenn ich irgendwo hunderte Euros Sparen kann, dann macht das Sinn, aber so ist das eher Bastelwastl.

Ich habe eh den Eindruck dass man hier bei FotoTV den Level der Videos in letzter Zeit eher auf Einsteiger-Niveau gesetzt hat. Themen für Fortgeschrittene findet man immer seltener, egal ob Foto, Photoshop oder Ausrüstung. Man braucht sich nur mal die Themen der "letzten Videos" anzusehen. Das finde ich schade, aber vielleicht nimmt man das ja als Anregung auf. ;)

@ elmar2011

Ich kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Dieses Problem habe ich auch schon des öfteren bemängelt.
Wenn man bedenkt, wieviele User hier schon seit Monaten (oder Jahren) angemeldet sind, ist für diese Leute keinerlei Weiterentwicklung in den Videos zu erkennen.

Das Niveau der Videos bleibt leider auf dem Einsteiger- und Leicht-Fortgeschrittenen-Level.
Für Semiprofis und Profis ist hier leider auch weiterhin nichts zu finden.

Ich bin weiterhin hier angemeldet, weil ich hin und wieder doch mal einen nützlichen Beitrag aufpicken kann und der Monatsbeitrag (für mich) dafür nicht zu hoch ist.

Dennoch finde ich professionelle Videos, die mir Einblick in die Arbeitsweise von Profis gestatten und mich tatsächlich weiter bringen, weiterhin nur bei youtube.
Schade eigentlich ...

toll!

...bin für gute ideen immer empfänglich...vielen dank!