Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Bildideen 2

Das Schuy Schuhting

4.45625

Links

Film Info

Filmlänge

12m44s

Sprache

Deutsch

Experte

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von eberhard schuy

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Adobe Fotos geformt mein Name ist ganz ruhig nur. Adobe FotoTV Frau mein Name ist Eberhard schuld und betreffen uns heute hierzu Fortsetzung des Films den wir begonnen haben in dem Cafe als sich mit Marc zusammen saß und Bilder über gesprochen haben ähm wie ich den so die eine oder andere Aufnahme konzipieren. Dabei sind der Jahr auf hinzugekommen und das ist heute meine Aufgabe euch zu zeigen wie ich den leicht hier draußen fotografiere dazu sind ihre im April in Stadt und haben von den Opern vergleichen ganz freundlich die Bedienung bekommen diesen regiert zu machen zu Bild Idee richtig euch ganz kurz vor erklären was sie vorhabe. Opferrolle diesen Schub. Fotografieren im Vordergrund mit einer leichten Spiegelung. Aber eins zu eins natürlich fotografiert. Und im Hintergrund wollen wir haben so eine leichte Straßen Einkauf Zähne wo sich einfach zu wissen etwas bewegt und unscharf dargestellte was ich machen möchte ich möchte den schon sehr Strafrahmen natürlich und dem Hintergrund sehr und schafft haben. Nicht das realisieren werden wir jetzt hier im Film gleichzeitig. Die wenig also jetzt mit dem schuf Untaten hier so klein Aufbau gemacht ähm. Wobei diesen schuf den mehr als Spiegelung fotografieren wollen oder mit Spiegelung fotografieren wollen darunter aufbauen so damit das nicht Spiegelung wird muss sich natürlich jetzt beim übernahm erstellen aufpassen dass diese deckungsgleich also der genau übereinander sind so und gemacht die jetzt mit zum ganz klein bisschen Knete fest dass sie nicht mehr verrutschen unter sollte der relativ fest hier drauf stehen. Das Gestänge was wir unten runter haben ist einfach ein kleines Bodenstativ mit einem multiplen und dadurch den schon so befestigt dass ich den nachher auch noch gerade ausrichten kann ähm wenn ich die Kamera eingestellt habe das werden wir den jetzt gleichtun und den eventuell wie gesagt den Schul noch ein bisschen nachkorrigieren gehen aber jetzt erstmal zur Kamera so. Jetzt hier an der Kamera ähm Dichtung also grob eingestellt habe also ich werde etwa mit hundert fünf Million. Brennweite fotografieren sodass sich schon relativ nahe ist ähm dass es eilig auch gar nicht so sehr das Problem das Problem ist dass sich im Hintergrund relativ hell habe und ich Jahr eine sehr große unscharfer haben wir sich will wirklich nur meinen schuf scharf fotografieren. Und den Hintergrund der unscharf haben und ich habe jetzt die Kamera auf ähm fünfzig eisern gestellt sodass sich der also schon mal relativ äh runterkommen mit der Zeit und werde etwa neigt denken meinte Nachteilen ist zwei vielleicht auch drei Sekunden Belichtungszeit brauchen. Und was wichtig ist dabei die blendet ganz aufmachen müssen also irgendwo vier maximal zum Zweck sonst wird mit Hintergrund nicht unscharf genug dazu verwende ich jetzt zwei Polfilter erkennt der alle das Polarisationsfilter. Eins werden. Davon auf. Die Kamera tun. Und ein anderes willigte vorhalten und der nicht die beiden. Polfilter gegeneinander drehe kann die variabel meine Helligkeit beeinflussen das heißt ich brauche nicht mit Pool mit mit Laub Bildern zu arbeiten. Die einen bestimmten Verlängerungsfaktor haben sondern ich mache Suite zwei Polarisationsfiltern und Kanister variabel steuern vielleicht komme ich mal kurz vor die Kamera und als immer davor richtige dann seht der das ganz gut wie wird das hier steuern können. Zur also einheitlich jetzt erstmal dass eine Polfilter davor ihr seht wieder ist etwas dunkler wird. Das ist etwa so anderthalb blenden zur wenn nicht jetzt mit dem zweiten Polfilter komme versucht das mal sodass vorzuhalten das gemeinhin nämlich ganze Staat sie regiert kann nicht variabel das immer dunkler werden lassen sich die nochmal zurück das ist die letzte Stufe hier und jetzt nicht mein Polfilter ganz langsam und gesehen nicht variabel meine Helligkeit so abstimmen kann das ist genau zu meiner belichtungen passt und das geht fast bis zum ganz war. Also ich habe jetzt Volkes getan dass ich äh einfach mal getestet habe Vivendi optimale blende ist. Den Wellen und blendet vier auf Länder fünf sechs gelangt Erfahrung ganz klein bisschen mehr starb im Hintergrund zu haben ähm damit Manilow heute besser sieht und die passende Zeit dazu. Oben die Bewegung schon relativ heftig so haben ist es sollte Sekunden also David nicht wissen vertragen ist doch wesentlich wird er nicht sagte weil die Leute eben auch schräg vor der Kamera herlaufen zu dieser Blendenzahl Kombination habe ich jetzt mit dem zweiten Wohltäter einfach ganz langsam durchdrehen mit der angetastet dass sich die richtige Helligkeit bekommen um so belichten zu können. Emmerich das Polfilter so davor bewahrt. Äh und werde das jetzt nur gleich noch. Was fixieren was den einfachen Grund hat das wenig runterfällt wahrlich einigte jedes Objektivwahl Polfilter habe. Und das zweite was sich davor halte. Etwas einen Polfilter ist mitten etwas größerem Durchmesser. Dort das muss auch gar nicht wirklich fest sein ist einfach nur sondern kleine Sicherung für mich damit das freilich ist. Also ich habe jetzt um eine Auswahl von Bildern gemacht mit solchen Situationen wie sie mehr eigentlich vorgestellt habe und denke dass sich da auch ziemlich genau das Ende was sich haben wählen und wenn wird das Foto jetzt einmal genauer anschauen dann seht ihr vielleicht Gäste im unteren Bereich von dem Shoot Prestigeflieger. Noch nicht so ganz perfekt ist also die ist eigentlich noch viel zu dominant und müsste einbeziehen zurückgedrängt werden aus diesem Grund machen wir uns ganz einfach dass es mit einem Nachbearbeitungdie innerhalb von zwei Minuten zu machen ist wenn nicht jetzt eine ganze identische Fotoware wurde schön ganz weg ist aus dem wird wenn ich also jetzt den kompletten Aufbau mit dem schon einmal wegnehmen die Kamera absolut nicht bewegen und noch eine belichtung nur von den Interbanken. Jetzt ohne finden werden die Personen wenn auch eine nicht der Maske für Sicherheit einfach mal auch hier weiter also nicht schon mal wieder man ohne also und dann über das Auswahl dafür Unterwelt mit dem demnach geht die wirklich richtig Regelungen erzeugen. So an diese stelle ist jetzt alles belichtet ja also die Aufnahmen mit schon fotografiert und wir haben die Aufnahmen ohne schon fotografiert und werde jetzt schnell ins Studio fahren durch die beiden kurz notieren und da treffen und einfach wieder und dann seht ihr wie in zwei Minuten aus dieser ja nicht ganze tollen Spiegelung eine echte Spiegelung wird und damit haben wir unser war schon Bild den fertig werde sie hat bis gleichen Studio. Hallo jetzt nochmal hier ist im Studio sicher mehr weiß Fotos ausgesucht die wir jetzt in Photoshop übereinanderlegen und gar nicht viele und erzeugen so ist heute schon versprochen habe und Schatten noch einfacher wirklich Folter wenn nicht die beiden in Photoshop. Endgültig verarbeitet. Jetzt hier in Photoshop seht ihr dass ich die beiden will. Übereinander gelegt habe und Detailsichtung Malers unserer eingeblendet Taize also dass der untere Schuljahr noch viel zu prägnante ist für die Spiegelung und wer genau hinschaut sieht das da zwei Schuhe übereinander gelegt sind aus diesem Grund haben wir den ja die auf. Der auf mit der belichtungen wo die Schuhe gar nicht einer wallende ehrliches einfach mal darüber gelegt und wenn nicht jetzt hier. Mal in der Deckraft ein wenig nach unten gehen dann seht ihr schon wieder untere schon wieder durchkommt und so würde das untere jetzt etwa bei fünfzig Prozent Deckraft vielleicht sogar noch ein bisschen weniger wie eine Spiegelung würden dass das natürlich nicht im gesamten aussieht Bild kassieren sondern das nur unteren Schub aussehen aus diesem Grund haben wir diese. Einstellen ebene als Ebenenmaske angelegt und da kann nicht nur den unteren Bereich des Schuhs ähm sichtbar machen und den oberen Bereich abdecken auch das zeigt man in den nicht die aktivieren. Dann machen die man sichtbar so und jetzt sehen wir dass der obere Bereich nur im unteren Schuh wirksam wird und Wendigkeit drauf Flecke kann ich jetzt über die deckkraft Nieren genau meine Spiegelung bestimmen wie hell oder wiederum könne Design soll und. Die jetzt die wirklich mal auf eine schwache Sterne so und damit ist die Spiegelungen geschafft das Bild ist soweit fertig nur ihr sehe natürlich dass ich ähm da einstellen heute unterwegs ein bisschen großzügig war und den Ausschnitt nicht so ganz optimale gelegt habe wurde ich jetzt hier noch schon Ausschnitt von dem Schul nehmen etwa so. Und auch das noch Minister höheren der deckkraft das Zwecke blenden ist nun sind hier dass ihr ein für schön Ausschnitt haben und ja wenn. Das für das so eins zu eins fotografiert haben keine Retusche dreimal jetzt diese zwei Minuten Photoshopbearbeitung die Spiegelung zu erzeugen und das Bild ist perfekt so von der Freistellung näher und jeder der ist nicht so mitbekommen hat wie hier würde erst würde erstmals vermuten dass wir den Schuh aufwändige über Freistellern der einmontiert haben. Das ist das eine und das andere gerne sehr ähm direkt Aufnahme geschaffen in schön Umfeld und haben so mal einen Produktfoto ein bisschen. Nun von einer ganz anderen seit eingegangen Designers und tun also ich hoffe Gefahr von Spaß gemacht und wir haben jetzt mal so wirklich den kompletten runden Ablauf wieso ein Foto entstehen kann ungesehen Hörmann wirkliche Umwelt auf Unwissen waren und sehr genau beobachtet was. Um einen herum passiert und welche Kleinigkeiten sich oft anbieten die man im Foto umsetzen kann äh dass es einen hilft quer die auch mal neue Wähler zu gestalten und wenn man so Ideen hat und ein klein wenig einfältig dazukommt können eben solche Bilder auch entstehen. Damit sind wir am Ende das war jetzt den doch wieder aus dem Loft zwei ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen wünsch euch alles gute bis dahin Eberhard.

Zusammenfassung:

Nach dem Besuch im Café und dem Streifzug durch die Stadt, setzt Eberhard Schuy nun seine entwickelte Bildidee um. Er möchte einen Schuh in einer Einkaufsstraße so fotografieren, dass dieser scharf im Vordergrund abgebildet wird und im Hintergrund unscharf eine Einkaufsstraßenszene zu erkennen ist.

Damit er weit genug abblenden kann um so die gewünschte Unschärfe zu erreichen, wendet Eberhard eine besondere Technik an. Anstatt mit Neutraldichtefilternzu arbeiten, die eine vorgegebene Abdunklung hervorrufen, setzt er zwei Polarisationsfiler ein. So kann er die Abdunklung stufenlos einstellen, um auch wirklich auf die gewünschte Zeit - Blenden Einstellung zu kommen.

Beim Betrachten des Endergebnisses ensteht der Eindruck, dass mit Freistellung gearbeitet wurde und es lässt sich kaum erahnen, dass das Bild sozusagen live fotografiert wurde.

An dieser Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass diese Bildidee wirklich aus der Situation heraus entstanden ist und vorher nicht geplant wurde. Es funktioniert also und soll als Motivation dienen eigene Bildideen zu entwickeln.

Kommentare

Nachtrag

... zu den beiden Polfiltern - ich habe 2 Circular-Polfilter verwendet die diese variable Abdunklung aber nur dann verursachen wenn ich sie gegeneinander anordne, das Vordere also praktisch verkehrt herum verwende.
Ganz komfortabel geht das mit den VarioND Filtern von Singh-Ray.- leider auch recht teuer.
http://www.singh-ray.com/varind.html

Respekt

Verblüffend, mit welch einfachen Mitteln so ein gutes Ergebnis entsteht. Würde mir mehr solche Beiträge wünschen!
LG
Michael

Große Klasse!

Jeder Ihrer Beiträge ist eine Breicherung. Geradeaus, sachlich, symphatisch.
Vielen Dank!

Blende

Abblenden, um den Hintergrund unscharf zu machen? Das wird schwierig... ;)

fein

War eine klasse Idee - die ganze Entstehung transparent - sowas mag ich, danke Eberhard!

Gruß Berthold

@ Blende

:-))) gut gelesen

ich schaue mir den Film nun zum dritten Mal an um meinen Versprecher zu entdecken. Ok, Du hast gewonnen es ist der Einführungstext, hier sollte es -aufblenden- heissen. Obwohl..... :-)....
wer den Film genau anschaut sieht das ich von der zuerst gedachten Blende 4 auf Blende 5,6 a b b l e n d e um so den gewünschten Grad an Unschärfe zu erreichen. So gesehen also doch alles Richtig. :-))) Ist aber auch völlig egal, ich finde es immer wieder Klasse zu sehen wie aufmerksam die Beiträge hier aufgenommen werden. Vielen Dank, das ist auch ein Grund warum das hier echt Spass macht.
Viele Grüsse
eberhard schuy

Vielen Dank Eberhard

Genau diese Beiträge machen das Foto TV Abbo so wertvoll. Bitte bitte bringt mehr von diesen kreativ Beiträgen. Ich wünsche ein wünderschönes Wochenende.

LG
Dirk

Dankeschön

Sehr interessanter Einblick in Deine Arbeitsweise und obendrein noch ein echt nützlicher Tipp auch für ganz andere Situationen. Wofür hab ich eigentlich verschiedene ND-Filter!??? Genial einfach die Idee mit dem Polfilter-Gatter!

Bewegungsunschärfe

Hallo Zusammen,

interessant gemacht, vielleicht sollte man besser von Bewegungsunschärfe sprechen, denn Freistellen kann ich ja bestens durch Offenblende, da war ich etwas verwirrt am Anfang (wieso Polfilter für Unschärfe??).

VG

Klaus

Antw. Bewegungsunschärfe

ja , natürlich kommt die Bewegungsunschärfe durch die Personen dazu, die Gebäude im Hintergrund sollen jedoch auch unscharf werden, und das mit einer möglichst offenen Blende. Um die lange Belichtungszeit für die Bewegungsunschärfe mit der offenen Blende für die geringe Tiefenschärfe, zu kombinieren habe ich die beiden Polfilter genutzt um das Licht genau auf meine Wunscheinstellung zu reduzieren.
VG eberhard schuy

Interessante Technik

Wie immer sehr gut erklärt.

Der Schuh gefällt mir überhaupt nicht. Aber darum gehts ja nicht.

Die 2 Polfilter sind super weil man das Licht genau nach Wunsch (Gefühl) einstellen kann.

Beim ersten Video dachte ich, das der Schuh tiefer sein sollte. (auf Laufhöhe)

Mir gefallen die Fotos im Studio von Eberhard Schuy viel besser.

Ein weiters Buch von Schuy würde ich mir wünschen.

Eine gesammte Liste des Equipment im evt. neuen Buch würde mir weiterhelfen. Low Baget & Profiausrüstung für Produktfotografie.

Gerne mehr bitte :-)

Grüsse

Manfre1976

Erfrischender Beitrag, nach dem Ersten...

Ich mochte den ersten Beitrag gar nicht, war um so überraschter so viel Praxis und Ideenreichtum bei der Umsetzung zu finden.
Und zum lächeln war auch was dabei ;-)
Sehr gut gemacht. Danke.

André

Klasse!

Super erklärt, und ein symphatischer Beitrag, vielen Dank.
Grüße AT

Zuerst dachte ich...

...ok, "schwebende" Schuhe sind ja ganz nett, aber abgesehen von der Honorierung dieser ungewöhnlichen Idee kann ich da ja gar nix mit anfangen.

Tja - geirrt ;) Die Ergebnisse geben eine super Produktfotografie ab und können sich absolut sehen lassen. Auch wenn es vielleicht nicht ganz "meine Art" ist, vielleicht werd ich das doch auch mal probieren.

Nebenbei: Sehr gutes Video. Genau richtig mit der Detailliertheit der Erklärungen sowohl während des Shootings als auch später am PC: Danke.

Positiv überrascht

Beim ersten Film, als die Idee vorgestellt wurde, hab ich noch gedacht, was wird da wohl kommen. Ich bin positiv überrascht und begeistert vom Ergebnis.

Das im Film verwendete Kamerastativ, welches Model ist das? Das sieht sehr Robust aus.

LG

zu :Positiv überrascht

...> eim ersten Film, als die Idee vorgestellt wurde, hab ich noch gedacht, was wird da wohl kommen.
< war der erste Teil denn so schlimm ? :-)

schön das wir mit dem zweiten Teil was retten konnten :-))

Das Stativ ist wirklich absolut spitze .. ist von Toyo
.. nur Toyo !!! kein -ta - mehr hinten ´dran

vG eberhard schuy

Toller Film

Auch ich würde mir mehr Videos dieser Art wünschen. Herr Schuy, Sie haben alles sehr gut erklärt. Allerdings habe ich nicht richtig verstande, wie Sie die beiden Polfilter übereinander schrauben (funktioniert das überhaupt oder war gerade dazu das Klebeband da?). Einen Polfilter haben Sie bei der Aufnahme also nach rechts, den anderen nach links gedreht?

gelungener Beitrag

Ich habe mich sehr über diese beiden Videos gefreut! Herr Schuy erklärt wirklich spitze und die Idee mit den POL-Filtern werde ich mal ausprobieren!

DANKE!

Gruss

cris

Vielen Dank,
ein sehr interessanter Film, super mit den zwei übereinander stehenden Schuhen und ein sehr schönes Ergebnis!
Ich wünsche mir noch von diesen Bildideen.

Nach langer Zeit mal wieder

Nach langer Zeit mal wieder ein "freier" Film, der es wirklich wert ist, als "Appetizer" für die Anschaffung eines Abo herzuhalten. Berichte von irgendwelchen Ausstellungen oder Fotofestivals gehören da (für mich) leider nicht dazu.

Sympathische und verständliche Erklärung einer Bildidee aus der Praxis, auf die man erstmal kommen muss!

fehler beim merklisten angeben

hallo mitsammen, neues gefällt mir gut aber es dürfte ein kleiner fehler beim eintragen des merklistentextes geben, verschreibt euch mal und löscht es dann wiedr, erstmal dauert es sehr lange bis der text - er wird vorerst im gleichen grau dargestellt sichtbar wird und dann hängt das löschenirgendwie...ich hoffe der fehler ist nachvollziehbar - ich hab keine zeit mehr heute.

Inspirierender Beitrag!

Abgesehen von den neuen Inspirationen, die mir solche Beiträge bringen, mag ich einfach die "penetrante Detailverliebtheit" des Herrn Schuy. ;-)

Danke!

inspirierender und sehr

inspirierender und sehr informativer Beitrag sachlich präsiese klar klasse und danke !

Danke!

Ein Film mit tollen Infos, wie z.B. dem Polfilter oder wie eine Spiegelung auch ohne den dafür benötigten Untergrund machbar ist.

Bin begeistert und ich denke, hier einiges zu lernen.

Gruss Ros-mary

genial

Die Idee mit den zwei Polfiltern finde ich genial! Danke für das Video.
Gruß, Volker

Wirklich genial!

Hallo Eberhard,
nicht nur der Tip mit den Polfiltern, sondern auch diese Simulation einer Spiegelung ist beeindruckend. Wie kommt man auf sowas? Sowieso ist der Film insgesamt sehr interessant. Hab mich aber erschrocken, als Du von 2 Sekunden Bellichtungszeit gesprochen hast :-) - da schaffen es in einer Einkaufszone mind. 10 Leute komplett durch Bild.
Danke für diesen schönen Beitrag.
Grüße, Peter

schöne Idee, kurz, einfach und auch noch etwas Humor

eigentlich ist alles gesagt. Von mir nur noch Danke für den netten Beitrag

ciao
Klaus