Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Vom Scribble zum Stilllifefoto

Eberhard Schuy zeigt den komplexen Weg zum Bild

4.733945

Links

Film Info

Filmlänge

26m06s

Sprache

Deutsch

Experte

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von eberhard schuy

Tags

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Hallo herzlich willkommen zu einem weiteren Film bei FotoTV Frau und äh heute habe ich eine sehr schöne Aufgabe und zwar wenn ich euch mal zeigen die malen zu einen Objekt ähm das Foto. Konzipiert und davon der wirklich am Anfang an also wie wenig das Objekt wie mache ich mein Skalpell meine Ideen wie entsteht das Konzept und wie es die Umsetzung diesen ganzen Bogen wollen wir jetzt gleich mal sparen dafür habe ich ähm mal ein Rundgang durch Studio gemacht und habe in der Küche um eine zu gottlos and wird. Die ist heute und war unser Objekt unser Hero und den werdenden zehn setzen. Wenn ich mir das gingen genau anschauen dann sehe ich dass die von ihren Rundungen legt und mehr eigentlich auch nicht. Also ich habe hier nichts was wirklich spannend ist auf den ersten Blick habe nichts was Wunsch angepasst ist flog Eckenanz darf muss nicht einig darstellen aber ich habe etwas wenn nicht in an habe dass sich merkt es sehr angenehm ist das Backup ist. Sehr rund ist und in sich eine sehr am Munich Form ergibt und genau das ist das was sich jetzt eigentlich eher herausarbeiten möchte und dass es man Herausforderungen die sich Fotograf sich aus dieser zu Kontos ergibt und das werden nähert müssen. Die frage ist liegen Letzt daran gehen das Foto zu machen und ich könnte wetten wenn nicht das auch wiederum in einem Workshop einfach mal Zeiger. Ähm ganz viele Leute würden hingegen Sander ist bekannt einfach ich Baumann meine Kamera auf stellt das den auf den Tisch und den Cook normal dass bei links und rechts Lampe dazu vor bekommen und anschaulich meiner wird mir schon was einfallen und genau das ist wie ist zu neunundneunzig Prozent Nichtfunktionieren wird die haben noch überhaupt keine Idee zum Bild und ohne Idee zum Bild. Bleibt prämieren die Kamera immer im Schrank. Also das ist das erste die wirklichen jetzt auf den die stellen Mittelmeer ganz genau anschauen und werden anschauen ob ich irgendetwas Gas Grippe bekommen irgendeine Idee zu Papier oder wie auch immer ähm bekomme Wunsch am könnte so konnte ein Bild aus werden so könnt die Fotopost werde ich habe jetzt meine Zuckerguss mehrfach mal vor mich auf den Tisch gestellt. Damit nicht einfach ein bisschen vor Augen habe und wir mal überlegen kann wie man diese Rundungen den inszeniert und damit nicht diese Form auch ein bisschen auflösen kann habe ich mir belegt dass vielleicht ganz schönes Männer Deckel irgendwie ein bisschen auf ist vielleicht sogar strebt das muss ich es einfach mal schauen aber schon wenn werden nicht mehr feste aufliegt sieht man dass die Form bisschen unterbrochen wird das ganze eben bisschen mehr Spannung. Bekommt genehmigt dem Blatt Papier oder eignet oder was auch immer. Und versuche einfach mal so ganz grob würden wir so ein bisschen ein Format aufzumalen das werden vielleicht hoch Format Wohlstand sein denn die muss dann irgendwie so ein bisschen schräg erfahren sein und der Deckel darf ruhig offen seinen ich mal den jetzt einfach mal was ich das mache geht so ein bisschen schwebend. Dann wäre die Browser ein bisschen offen und dann sehe ich schon bei nicht hier solche Arena Model dass hier nicht schöne Kontur entsteht und auch die im Deckel irgendwo ist. Das reicht ja eigentlich schonen um aus dieser Dose die muss ich auch gar. Ganz zeigen das kann ich ruhig Abschneiden ähm dann schönes Foto zu machen und jetzt kann nicht das übertreiben unser Land Füllmodi doch auch in bis mit Zucker vielleicht sogar Zuckerwürfel hierbei nicht das immer ganz gerne machen dass man auch einfach mal wenn der Deckel schon auf ist eigenen Zuckerwürfel rausfliegen. Und so wäre das eine Möglichkeit ähm mal ein Bild sich zu überlegen ich mache dann ganz auf ganz ganz viele Scrabble und überlegt mir am eine das kann man ändern das kann man ändern aber dass hier Serie zu spontan einfach mal schnell aufgemahlt ein Foto und sage dass man gar nicht lange fackeln versuchen und das nochmal umzusetzen. Wir stehen wer am Set was noch kein ist aber was jetzt zum Zeit wird und die erste Tat ähm ich jetzt schon mal gemacht habe is ähm dies sogar Dose wirklich sauber zu sprühen und auf den Grund was sich jetzt auch noch mit ans Schulamt zumindest in den Bereichen werden was nachher wichtig ist. Da ich mir überlegt habe hier eine Lichtkante aufzusetzen gleicht zumindest im in diesem Bereich werden da sich natürlich jetzt nicht auf irgendein ich von Aufnahme ich oder sonst irgendetwas stellen weil das würde hier alles in diesem Fall spiegeln also ich möchte die wirklich möglichst frei präsentieren und das dem Grund Willich die gleich auf ein Stativ setzen und das wiederum ist der Grund warum nicht dar jetzt. Wir mal so einen teilt drunter Bauer ab das machen hier mit der üblichen Haft Paste die in keinem guten Fotostudio fehlen darf und da setzt sich jetzt hier unten meint Stativ Fuß Frau. Per nicht rückt fester antreten so und jetzt hält das halt mit der passte so Z wirklich. Und nun kann nicht das ganze so auf einem Stativ vier festmachen. Kann jetzt das sieht man glaube jetzt wäre schön um das Objekt auch nachher mein Lichtsetzen ich weiße nicht so genau wie es kommt dadurch habt hiermit alle Möglichkeiten das unten ehe angeschnitten wird stört mich das gar nicht und hier habe ich alle Freiheiten gleich mein nicht zu setzen und jetzt geht an nicht nur darum dass ich werden meinte Kettchen. Damit nicht so einfach wird deutlich dass er nicht einfach auflegen sondern wollte das gleiche drüber Schweden lassen und dazu muss sich jetzt so ein bisschen vorbereiten und noch zum paar diene gab reparieren ist das eben auch geht. Das was immer hilft sind solche träte auch den habe ich schon mal grob vor gebogen also das muss mir keiner zuschauen wie hier solange eintrat biegen und. Der passt jetzt hier oben in den Bäckereien und damit kann ich das ganze hier so einstellen dass der Deckel praktisch darüber schwebt das Problem was ich habe ist dass das ganze natürlich Umfeld fest ich muss das irgendwie fixieren auch das ist eigentlich so ein ein Standard Trinkwasser wir häufig machen. Wenn Dinge in irgendwelchen Gefäßen fixiert werden müssen und das habe ich mir formal neben hingestellt dass es einfacher Quarzsand dient im Baumarkt gibt und den der ich jetzt hier einfüllen wirklich vorsichtig. Und jetzt wird hier oben dieser Draht nicht mehr um fallen nicht kann schon mal gucken ob dessen etwa passt. Raw entschwebt. Diesen trat in jetzt noch sehen den werden wir gleich einfach mit einem Zuckerwürfel der das vorliegt kaschieren sodass der nicht mehr auffällt und habe das im groben schon mal soweit eingestellt dass nämlich nochmal weg und die wird jetzt dazu nicht mit gerade noch einen Pinsel so die wird jetzt einfach noch so ein bisschen mitten in sind nochmal abgestaubt und das Bild ist super clean und wir haben überhaupt. Keinen sanften darauf können jetzt sehr schön nochmal unseren Deckel darüber positionieren. Und dass sie doch schon richtig gut aus und jetzt hat es den weiteren Vorteil dass sich in diesen weichen Sand. Meine Zuckerwürfel frappierend kann ich zeigt dass man zu kurz die richtige Anordnung die nämlich natürlich erst vor den gleichen Kamera steht weil das muss sich den schon sehen wie man Bildausschnitt ist und wo die Zuckerwürfel genau liegen müssen aber so etwa wird es sein und die letzte Tat wendet wenngleich erstmal das licht gestellt haben. Und die Zuckerwürfel präpariert haben wird es den sein diesen ähm letzten fliegenden Zuckerwürfel eben auch noch dazu zu bekommen. Dazu aber erst mal die Kamera die brauche ich jetzt ummalen Ausschnitt festzulegen. So die Kamera steht schon eher wählt und ich habe jetzt einfach mal schon Zweiterem Zuckerwürfel dann noch eingelegt werde dann nochmal einen dazu bauen der aber natürlich nur so grob sein kann. Alles andere die Feinarbeiten die kann ich natürlich erst machen und die genau arrangieren wenn auch mein Lichtspiel weil das ist entscheidend dass das licht nicht nur gut aufgehen auf diesem Topf setze regierende gute ähm Kontur gibt sondern es müsse natürlich auch die Zuckerwürfel in der richtigen Richtung den dazu passen aus dem Grund kommt jetzt das alles entscheidende nämlich des Lichtund dazu wirklich einmal eintönig verbleibt holen mit dem nicht die nicht Kontur ich gewünschte erzeugen kann. Zum nicht ich weiß Jahren dass sich ein Streifen licht auf meiner zu Produkte haben will und kann Streiflicht bekomme ich mit einem Streifen licht spricht verbleibt der meine zu gottlose sehe rund ist und der ähm der Reflex wenig erzeugen will möglichst weit über laufen soll. Brauche ich auch ein relativ Landes. Verbleibt. Nicht mehr viermal das größte was hier Studio habe geholt und deshalb einen Nachteil es ist mir ein bisschen zu breit also ich Bildes eigentlich schmaler haben könnt das jetzt mit schwarz Abkleben und ganz viel Aufwand betreiben aber. Da diese Lampen hier in den dieses Lettland haben kann es mit ganz einfach machen nämlich die einfachen bisschen zusammenklickern jetzt hier mit Kreppband was der immer daran hin aber einfach zusammen macht sich auch hier in der Mitte etwa die breite so bestimmen ich die haben möchte dann den nicht der auch einfach nur ein Klick bei dran machen und gefertigt auf meine sehr breiten verbleibt. Eine schmalere gemacht dass die nicht hundertprozentig gerade läuft es bei diesem Motiv überhaupt nicht wichtig und spielt keine Rolle wird kein Mensch nachher sehen. Damit habe ich. Ein sehr schmales Strip bleibt jetzt es halt die frage die Positionierung nicht das und ähm ich nimmt das nochmal rund um zeitlich mal was normalerweise passiert wenn ich sage Lassos mal so etwas ausleuchten dann wird nämlich das Objekt logischerweise. D leuchtet wahrsten Sinne des Wortes dann setzt man einfach der Sonnenlicht drauf und das hat doch auch eine sagte oder leuchtet eine seit der hell aus eine seit betrunken und ich mache einfach mal ein Foto. Und Zeit mal was passiert wenn man nicht genommen schaut doch einfach mal ein Objekt beleuchtet Untergrund das anschauen dann sehen war dass es auf der linken leichte natürlich schön hell ist zu Gott schulen ganz schönen Verlauf auf die rechte seit unten bekommt aber alles andere wie spannend ist also das dessen zu Condor Symrise wirklich keine sehen will und Ukrainer sagt Braut das Saubermann tolles. Direkt. Schön fotografiert das einfach nur langweilig und wir wollen ist ja besonders schön fotografieren so dass es eben auch ins Auge fällt das für den sehen der guten Objektfotografie. Wir müssen formen gewissen Objekte Gegenstände äh nun in ihren Eigenschaften darstellen und eine der Eigenschaften ist immer die Form und die kann man herausarbeiten indem man zum Beispiel ein sehr konturierte ist. Ja Konturen nicht setzt und wirklich formen betont und genau das bietet sich bei dieser Zucker bloße wirklich einher indem wir das Objekt nicht von vorne beleuchten sondern seitlich oder sogar von hinten anstrahlen anleuchten damit Konturen damit formen sichtbar werden. Das will ich jetzt hier der Zucker Dose mal machen dazu stört mich WM Marmal dieses wahnsinnig helle Video licht das machen wir aus und dann wenn ich mal. Wie leuchten und anstrahlen also hier jetzt nochmal schön zu sehen wie das Objekt einfach mobil leuchtet. Und ich werde jetzt Mainz begleiteten klein wenig schmaler machen und jetzt einfach mal damit zu Saite gehen. Das übertreiben jetzt Manrique richtig schräg nach hinten und dann sieht man dass das Objekt nicht mehr beleuchtet wird sondern dass es angestrahlt wird das Konturen herausgearbeitet werden und wie Konturen zu zuständig dafür dass sich die besondere Form dieser Zucker Dose erkennen und für jetzt nächste belichtung machen werde will man schon sehr sehr deutlich sehen ähm was sich eigentlich wollte im Bild und ich glaube dass mit jetzt schon gut erkennbar dass wer. Schon sehr schöne Kontur sehen unten Spannungen wirkliche Spannung Bild haben. Was noch nicht so gut gefällt einem Bild ist dass die Zuckerwürfel Regierung noch nicht so toll liegen und das Mittagslicht den beiden vorderen. Eine Lücke haben und aus dem Grund wirklich Daten die im hinteren jetzt nochmal ein bisschen neuer und ihre und auch sogar noch einen weiteren darzulegen jetzt riecht sogar schon von hinten dass sich so eine kleine Hügellandschaft aufgebaut habe aber dann machen ihre nochmal eine belichtungen. Bewohnt die anschauen. Dann sehen dass man das ganz gut gelungen ist äh dass das nicht auch so jetzt unterstreicht völlig von hinten so fällt das auch die Zuckerwürfel dreidimensional sind das die also Lichter und Schatten Arten und wer das auch wunderbar sehen. Eins fehlt jetzt noch was sicher versprochen hatte und was das ganze spannend macht und das Sohn ist das vielleicht etwas langweiliger aufhebt ist in den jetzt hier ein Zuckerwürfel im Bild hier raus liegt dann wird die Öffnung plötzlich auch logisch und dann macht das anders sehen da ich mir ein Stativ eingestellte nicht zeige ich mal die wir Zuckerwürfel fliegen lassen. In den mich macht das nochmal ab damit nur Wirkung das in etwa passt ein Strohhalm der hat den großen Vorteil dass man den klicken kann und ich ganz genau meine Position damit festlegen kann und auf der Rückseite erkennt er wieder diese Haft passte dann kann Video einfach festgeklammert werden. Die seht beteiligt das zu einem Strohhalm arrangieren können und hier schaut mit das jetzt nochmal durch die Kamera ein detailgenau positionieren und die nächste belichtung machen. Hängt dennoch etwas zu sehr von daher keine wirklichen mehr so auslegen als Männer wirklich aus gesundheitlichen Krämer Landweg schon dass die Position viel besser wird ihm noch ein bisschen tiefer den positionieren. Und jetzt hat er die Position wir haben muss wenn der aus diesen Zucker Top auskommt genauso wird der daraus liegen wenn er den ausfliegen würde und damit haben wir eigentlich unser Motiv schon soweit Haptik. Wobei wir jetzt an dem Punkt sind dass wir alles gestaltet haben was sich diskret Bild habe also die Position von diesen Zucker Top ist okay dann die Zuckerwürfel sind noch geht das heraus liegende ist okay. Aber hier wird in Objektfotografie nicht auf sondern eigentlich Hintze hier sogar ein bisschen an weil wir gefordert sind mit nicht zu arbeiten und ich habe jetzt hier eine Situation sehr Platz dargestellt bei dem nur vordergründig bisschen gearbeitet haben. Wir wollen tiefe im Bild haben also Hintergrund und den bekomme nicht immer relativ einfach mit licht und hier in diesem Motiv ist es auch so dass sich das Lichts zu meiner Aktion spricht diesem fliegenden Zucker anpassen kann. Und da möchte ich jetzt ein Lichtakzente setzen im Hintergrund der das ganze nochmal des unterstützt. Akzentlicht war schon das richtige Stichwort unter was natürlich ganz einfach den richtigen Lichtformer auszusuchen nämlich da auch ein Akzent licht zu setzen in dem Fall habe ich ihren optischen eng Strahler genommen den ihr einen sehr schönen Spot auf die Wand projizieren kann ich mache immer dann aus der sieht man glaube schon was wehtut und genau. Dieses licht dieses. Fendrich Gewicht was denn so über die Wand weggeht möchte ich jetzt hinter eine Öffnung von dazu Gracioso haben das packt ich aus der Zug endlose das nicht auskommt natürlichen Hintergrund und nicht wirklich. Und dann bekommen wir einen licht was zum Objekt passt aber das Objekt selbst nicht beeinflusst und das so die Feinheiten in der schönen der Fotografie einen guten Objektfotografie dass man eben das Objekt präsentiert und wirklich zum Pisa der schon zu Hierro werden lässt. Die Videokamera hat jetzt äh mal meine Kamerapositionen eingenommen und die seht wie meinen Lichtlenken ein Akzentlicht dass sie einfach nur auf die Wand strahle äh eine Position hat dass dieses Hauptlicht was sie so ähm auf die man Streit genau an der Position ist. In der auch meine zu gottlose geöffnet ist also hier kommt das nicht raus natürlich nicht wirklich aus dazukommt Dose das wäre viel zu übertrieben sondern nur im Hintergrund und gesät wenn ich das jetzt mal verändere das wäre viel zu weit außen dann geht die Beziehung verloren zum Bild hier natürlich noch viel mehr übergibt diese Position die etwa hier ist wo Adams ist etwas sein ähm wo das nicht. Sich hiermit ähm verbindet unpraktisch für die Harmonie im Bild eben auch sorgt. An dieser stelle mache ich wieder ein Auslösung aber man im Bild sehr schön sehen was jetzt passiert ist. Gibt können wir wunderbar die beiden Bilder nochmal vergleichen und schauen was der Hintergrund in einem Bild wird das ist nicht einfachen und Hintergrund das ist das Element im Bild was unser eigentliches Objekt sie oft präsentiert und auch hier sieht man wenn man die beiden Bilder mal hin und her überblendet das aus einem vordergründig fotografierten plötzlich ein Bild wird mit tiefe was präsentiert wird wo der Blick im Bild geführt wird. All das wird mit einer Lampe im Hintergrund geregelt und ja ich glaube das spricht für sich selber das Ergebnis schaut einfach nochmal und. Hier sind wir eigentlich so an den still leichter Punkt an bekommen wo ich im Fahrplan nicht Kate noch sehr und jetzt will ich folgendes tun ich werde einfach das Filmteam mal zum Kaffeetrinken stecken dann hat sich nämlich fünf Minuten Ruhr um mit ganz feinen Finder und heute steht hier meine Zuckerwürfel zu den letzten Kick zugeben und ähm wenn die den Wiedergabe sind bin ich soweit. Bereit um meine beiden finalen. Fotos von diesen Objekt Shooting zu machen ich habe meine fünf Minuten gehabt in einer Ruhr mal kein Video Lichtmaler hält niemand der sagte müssen das gerade Normalfall andern sagte filmen und Haare ähm. Wirklich meine Zuckerwürfel soliden können dass sie zwar gut liegen aber dass die auch nicht gelegt aussehen dass es verändern so die die Kunst dabei das bei der zufällige aussehen sich das jetzt auch nicht auf den Millimeter ausbricht. Zumindest nicht sodass diese Aura um Muster ergeben also muss schon Sonne Zufälligkeit muss es den haben aber mein obere würfeln nochmal ein bisschen neu positioniert und habe die Lampe ein ganz klein bisschen nach unten gezogen weil ich die Kontur noch ein bisschen äh flacher und steiler haben wollte dass man die drei Änderungen die aber alle im Bereich von zwei drei Zentimeter waren. Ähnlich gemacht habe und ich habe hinten dass ähm Rücklicht also das Hintergrundlicht ein ganz klein bisschen gedämpft damit ich Personen mehr Zeichnung noch von habe. Das sind die drei Dinge natürlich auch gar nicht vorenthalten wie die Kameraeinstellungen jetzt aussieht ich bin bei einhundert fünfundzwanzig fällt leicht das letzte das so meine Synchronisations Zeit und binnen bei Blender acht das reichten hier auffordern ganz obwohl ich mit einem siebzig Millimeter Macro objektiv fotografiere und ganz wichtig ist. Bei der wollen ja nicht wirklich den Strohhalm im Bild haben. Dass sich nun ohne. Das sich irgendetwas verändert zwei belichtungen machen einmal BBC jetzt hier eingestellt habe keine auch gerade tun Objekt und jetzt ohne wirklich ich davon nichts weiter verändern fahren nur diesen Zuckerwürfel auf dem Bild voraus dass den werden nicht mehr im Bild ist und mache meine zweite belichtung und jetzt habe ich an dieser stelle wo eben noch meinen Strohhalm war schon mein Hintergrund fotografiert. Sodass sich ja auch nicht irgendwelche feinen Verläufe in Photoshop nachher nacharbeiten muss sondern ist jeder ganz ganz einfach machen wie ich das mache auch das wollen euch natürlich nicht vorenthalten. Das zeige ich euch in einem separaten kleinen Photoshop. Film der versprochen nicht mehr wie vier bis fünf Minuten dauern wird. Den erkennt der man Spruch wer mehr wir zehn Minuten Photoshop kann nicht fotografieren an diese stelle zeitlich euch ein Endergebnis und dann können wir auch gerade hier an der stellen nochmal zusammenfassen ich wollte euch ja den legt zeigen Form Objekt einfach das Objekt Mai finden bis hin zum fertigen Foto und das haben jetzt miteinander getan also ihr eine euch das Objekt ich habe mir überlegt was es an dem Objekt zu tolles hat werden kleines ist. Kabel gemacht nachdem ich festgestellt habe dass es die Rundungen die glatten Flächen sind ab überlegt dass der Deckel ein bisschen fliegen kann dass man das leicht unterbrechen kann und dann haben wir uns wirklich Stück für Stück an unsere Bild Idee herangearbeitet und ähm was wichtig ist an der stelle nochmal dass man nicht zu früh auf wird seit nicht zu früh zufrieden mit eurem Fototrainer ab. Wirklich mal ähm kann man noch was ändern so billig auch auf das Hintergrundlicht bekommen was dem Foto letztendlich diesen ganzen per ausmacht ohne dieses Lichtwert nichts geworden ein letzter Gedanke nochmal zudem Foto ähm damit versorgen dessen einordnen können wir haben hier unser Objekt nicht mehr wirklich Objekt. Gerecht dargestellt also würde Produkt Aufnahme von Katalog letztlich trage gekippt ist ähm Top das nichts gesehen nicht dass das wirklich ganz weiß ist wir wissen nicht ob irgendein Ricoh drauf gut trug wurde all das findet nicht gesehen eine Form und wir haben aus dem Produkt Foto aus der Produkt Darstellung. Einsteller gemacht ähm und da sind gehalten bisschen freier da müssen wir nicht so aufs Produkt achten der müssen auf die Anmutung achten und sehen dass wir ein schönes drohendes Bild schaffen in dem das Objekt eine gewisse Rolle spielt. In diesem Sinne herzlichen dank fast zuschauen ich hoffe hatten bisschen Spaß gemacht bis dahin schützt. Arbeite ich halte mit dem fotografischen Mitteln und setzt das ging so in Szene dass auch diese zu Kolchose noch richtig schön wird wobei ich unterstelle dass ich hässlich ist das sinnliches auch.

Zusammenfassung:

Dies ist ein kostenloser Schnupperfilm aus der neuen DVD "Einführung in die Objektfotografie" von Eberhard Schuy, produziert von uns. Zu kaufen gibt es die DVD hier.

Die Stilllifefotografie wird oft unterschätzt, denn neben dem eigentlichen Fotografieren, steht immer auch die  Idee im Vordergrund.

Doch wie entsteht diese eigentlich und wie setzt man ein einfach scheinendes Objekt in ein spannendes Bild um? In diesem Fotokurs zeigt Eberhard Schuy den kompletten Workflow vom Entwickeln eines Scribbles, über den Setbau, bis hin zum akzentuiert gesetzten Licht.

Wie soll das Objekt platziert werden und wie wird es im Bild dargestellt? Um diese Fragen zu klären ist es hilfreich, kleine Zeichnungen (Scribbles) zu erstellen.

Hat man ein Konzept entwickelt, geht es an die Umsetzung, die sorgfältig geplant werden muss.
Das Setzten des richtigen Lichtes ist hier die halbe Miete, denn es gibt einen großen Unterschied zwischen Anstrahlen und Beleuchten. Wichtig ist, dass das Objekt durch die Beleuchtung gewisse Konturen erhält.

So wirkt es dreidimensional und spannend. Doch neben dem Objekt selbst, spielt der Hintergrund in der Objektfotografie eine mindestens genauso wichtige Rolle. Der Hintergrund sorgt für eine Bildführung, eine Harmonie und für die richtige Stimmung.

Wie er das macht und mit welchen kleinen Tricks Eberhard arbeitet, zeigt er in diesem Tutorial anhand einer Zuckerdose.

Kommentare

Toll

ich bin immer wieder fasziniert mit welcher hingabe Herr Schuy so ein Bild gestaltet und Final umsetzt. Auch das man nicht all zuschnell zufrieden sein darf, hat schon was.
Zuschnell ist man verleitet zu sagen "passt scho"

sehr gut gemacht

ich finde den Beitrag auch sehr interessant und informativ.
Ich habe dazu 2 Fragen, wenn auch OT:
1. Welche App empfehlen/verwenden Sie für die scribbles am iPad?
2. Das Stativ sieht sehr massiv aus, sowas suche ich gerade. Was ist denn das für ein Modell?

Danke!

einfach super

toll wie Herr Schuy das macht. Bin immer wieder begeistert.

einfach schön

Eberhard es macht einfach Freude Dir zu zuschauen,
ich würde gern wissen wie viele Du schon durch Deine ART zum begeisterten Stillife Fotografen gemacht hast .
Hab vielen Dank
Dein Fan Woifi

Wie immer...

... Herr Schuy - einfach super erklärt. Danke.

zu den Fragen :

erst mal herzlichen Dank für die freundlichen Anmerkungen ! :-)

Dann zum App auf dem Ipad, ich nutze zum scribbeln > Adobe Ideas !

Stativ.... , hier nutze ich noch ein Toyo, das ist 25 jahre alt und wird nicht mehr gebaut.
Vergleichbares gibt es bei Gitzo... :-)

viele Grüße

eberhard Schuy

Empfehlenswert

Vielen Dank für dieses sehr interessante und didaktisch gut gemachte Video. Es macht Lust auf die DVD. Eines hält mich jedoch doch noch vom Kauf ab: Obwohl der Prozess gut nachzuvollziehen ist, kann er nur vom Profi, der diese Lichtformer auch besitzt oder vom Amateur, der sich solche auch leisten kann, gemeistert werden. Ich fürchte, dass ich die tollen Ideen auf der DVD mit einfachen Mitteln gar nicht nachbauen kann.

LG von Jörg

Mit einfachen Mitteln nachbauen

Insofern, so schön auch dieses Beispiel sein mag,haben wir es vielleicht doch " unglücklich" gewählt?
Es sollte in erster Linie den Weg zum Bild zeigen.
Die anderen Filme auf der DVD sind durchaus so aufgebaut,dass sie mit einfachen Mitteln nachzustellen sind.

Mit einem Fenster , einer Schreibtischlampe, etwas schwarzer und weißer Pappe und einer Tüte Vogelsand kommt man schon sehr weit. :-)
Vg Eberhard Schuy

klasse macht lust auf mehr

kopie ist zwar die höchste form der anerkennung es geht hier aber um das verstehen der funktion und nicht um den nachbau
das video mit dem brikett hat mich dazu inspiriert einen schwarzen friesen (Pferd) aus dem schwarzen erscheinen zu lassen mit einer änlichen beleuchtung
Eberhard deine Ideen /Bilder sind immer ein Fest für die Sinne
Lg eddy

Ermutigend

Vielen Dank für den Hinweis, dass die DVD auch einfachere Möglichkeiten darstellt. Auch bei diesem habe ich überlegt, ob man es mit einfachen Lichtmitteln nachbauen kann. Vielleicht fehlte mir auch nur die Phantasie. Viel Erfolg mit der DVD.

LG Jörg

Hallo Jörg

als Licht kannst du auch eine Neonröhre verwenden. Evtl. ein paar lange schwarze Pappen als barndoors daran befestigt (Draht und Gaffa Tape sind dein Freund ;-)) um das Licht etwas mehr zu steuern und damit solltest du ein sehr ansehnliches Ergebniss mit einem sehr überschaubaren Budget erzielen können.

LG
Sepp

PS: Fast vergessen. Ein sehr ansprechendes Video. Vielen Dank dafür Herr Schuy.

danke.. wie immer

für mal wieder einen toll erklärten schönen film von e.s. ich sehe ihn immer wieder gerne... gruß

Sensationell

Mehr gibt es zu diesem Beitrag glaube ich nicht zu sagen. Wenn die Schüler in der Schule solche Lehrer hätten, würden sie gar nicht mehr nach Hause wollen.

Vielen Dank an Eberhard Schuy.

PS: 7 Sterne

vielen Dank

einfach Super Herr Schuy
für solche Filme zahle ich gern mein Abo preis
Danke

Vom Scribble zum Stilllifefoto

sehr interresant zu sehen, und auch ausführlich erklärt zu bekommen wie ein Profi an so eine Sache herangeht und dann auch umsetzt.

VG Bertram

Ich habe mir die DVD gekauft

Ich habe mir auf Grund dieses Videos die DVD gekauft. Ich muss sagen, dass Geld war für mich gut angelegt. Der Lektionen Aufbau der DVD ist sehr gut.