Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Schlanklicht

Beautyfotografie mit Michael Gelfert

3.73408

Links

Film Info

Filmlänge

07m55s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Michael Gelfert

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Anomaler Masse nicht gefolgt. Und verschaffen Fotograf spezialisiert auf die Bereiche verschieben linken und oder möchte durch eine Lichtführung zeigen Außenbereich Porträt oder auch in der Fotografie dass das sogenannte Schlanklicht. News heute Gesellschaft ist Schlankheitskur anstelle der schlagen es immer besonders vorteilhaft das gilt auch für Gesichter auch man vom Gesicht gar nicht unbedingt auf den gesamten Körper schließen kann es trotzdem auch bei Gesichtern schlanker Wirkung gewollt Genuss heute mal mit den licht machen Fotografie selbst über nichts tatsächlich schlanker machen aber wir können indischen geworden lassen durch die Brennweite Bildchen Boliden auch Lichtführung und setzen sonst Lichtführung dazu ein. Das Gesicht geben noch schmaler wirken zu lassen. Das Land nicht basiert auf den psychologischen packt dass man die hellen stellen im Bild immer vielmehr beachtet als Übung einstellen. Also die schmalere Gesichtshälfte schmal heißt mit denen das Gesicht sodass eine breitere und eine schmalere Gesichtshälfte sehen wir also dieser schmalere Gesichtshälfte beleuchten wird auf diesen beleuchteten abschmilzt mehr wert gelegt von gut gesehen achtet man auf diesen Bereich mehr. Damit wird das gesamte Gesichtes trotzdem ganz zu sehen ist das auch nicht völlig im Schatten absenken sollte nur dadurch einfach schmaler an einem optischen andererseits schaut eben stärker beleuchtet. Damit ergibt sich also eine Beleuchtung er Unterseite gemacht wird statt frontal Insel schonmal als für aufgebaut eine Softbox Unterseite. Wenn das Model ein wenig. So Softbox drehen. Und das Model ist und schon beim schminken er hat ein eher schmales Gesicht aber ich habe dass man den Effekt trotzdem sehen wird und äh ja schon einfach mal was und war machen. Meiner was ernannt Bände das besten das mangelnde prägt heute haben werden Blüten erkannt worden wissen extremen Bildfeld Spangen. Wenn es nach. Wenn eintragen machten Grundierung. Dann mache ich hier die Augen für einen Zauber oder ich ältere die ganze blauen Flecken weit zu reden auch hier diese bei ziehen auch aufhellen dann macht sich die Augen gefangen Kanzlei ist an in denen wissen dunkle jeder am Rand und schneller zum Augen braunen lebten ich auch ganz vorsichtig in einen taten Rose D oder belgisch machten. Und sagen ja. Das ist der Abblendtaste machen unter sonst gleichen Ergebnis. Soll selbst diktiert setzt verzichtet Hasselblad gemacht Make up ist einer geworden und er sind bessert sich das Kölner nach oben zu nicht eingehen. Zurück Ansatz geht es um schminken zurück es habe ich geschminkt kommen zu. So sehr einen wir sind nicht so breites Gesicht er schmales Gesicht aber zum demonstrieren dass trotzdem gut funktionieren unterzeichnet das etwa man den Kamera landen über hierbei haben das schon mal gefordert sein Kollege Photo haben schmal ungefähr gesehen hatten dass sich dann später aussehen zu einer zivilen abermals auf dieser gestellt. Um euch mal wieder nicht zu demonstrieren Bildern dieses Land Richtung aussehen unterlassen Bildern Softboxen getroffen werden widersteht kann dazu einfach mal euch wird die Kamera mit der dann auch. Den Blickwinkel seht und seine Bilder die zuletzt. Man das nicht auf Geld sich immer noch sehr frontal an meine Heilung durch das nicht genauen mittlerem eine Schattenseite und einem. Nicht sollte die Edward gleich großen jetzt Länder geht so drehen dass wir einerseits eine schmale beleuchten als andere die eine sagte die dunkle seit wird einfach weitaus sind die beleuchtet sein und man werden meint Position kann es etwas war längst und ausgesehen und mittels möglich auch etwas nach rechts also im Einrichtung. Und Unsinn der dass die beleuchten sondern optisch Geschmack geworden ist die linke. Und das gesehene gesagt wird die Schatten nicht ist deutlich breiter von möglich optisch so Namen wird das ganze Gesicht nochmal als das Paket ohnehin schon ist die keine formal zeigen wie das ist sondern dass sich von Alonso hätten auswählen das sogenannte voll nicht das Gegenteil eigentlich dafür schon seine Lichter aus des anderen an. Jetzt nicht auf der uns zugewandten sollte nur das gesamte Gesicht breiteren das lässt sich zum Beispiel gut einsetzen bei Männern wieder durchaus mussten in wurden oder einfach nur sehr schmalen fast Hagen Gesichtern und geben doch was völliger wirken zu lassen wurde oder soweit zu Theorien jetzt zeige dass das nochmal war. Durch dafür wird sich kältere dahin. Ich einer Kamera jetzt ISO hundert eingestellt einer blendet fünf Komma sechs eingemessen Belichtungsmesser folgen älteren die kürzeste so groß Verschlusszeiten umrandete sein zwo hundertstel und unsere Hensel Port D William danach eine zwanzig mal sechzig für eine Softbox betragen ist fast auf minimale Leistung gestellt durch die geringe Distanz auch daran nicht mehr und Maria nochmal oder war die Augen nicht ganz so weit in die Ecken. Er wird das nahezu leeren. So dass man anders gemacht berichtete anschaut stelle fest dass Schatten schon sehr dunkel ist diese Schattenseite dann weitere weitere und um das Anordnung des mitteilen dazu machen Kontrastanpassungen zieren Instanzen bißchen weniger Haut zu machen setzen dann auch diese Schattenseiten und Flecken Anton Pohlmann würde dem helfen das von uns Flecken rein. Ich mache einfach machen arbeiten Bilder. Jetzige das endgültige Ergebnis mit der aufgehelltem seit ja das noch verschwiegen haben es sehr ist der Blitz im Hintergrund der einfach die Wand dahinter dessen auffällt des ungefähr einer für den niedriger eingestellt waren ist nicht alles hinten simpler läuft und absäuft sondern nur dessen Strukturen Hintergrund zu bringen. Zuschüssen Monaco Zusammenfassung. Jahren ist nicht Unterseite gesetzt haben das Model aus als so etwas gedreht so dass die dunkle seit Ende der Kamera zugewandten dadurch wird Lichtmaler wird seit des Gesichtes beleuchtet Tiefenwirkung zu sichtbar machen andererseits dadurch wirkt das Gesicht einfach schlanker anschließend Dame das noch Panorama Fleck aufgehellt und Schatten nicht zu dunkel werden zu lassen genommen hin noch ein vor dem Hintergrund gesetzt um auch da noch etwas sollen Hintergrund zu bringen. Ich dann nicht man dient weiter Jahre Visagisten. Denen hält man Assistenten Antonio insbesondere dass unsere stand durchführen Geduld und ist nicht nur.

Zusammenfassung:

Michael Gelfert zeigt uns in diesem Fotografie-Workshop ein Lichtsetup aus der Portrait- & Beautyfotografie. Die Rede ist vom Schlanklicht.

Fotomotive kann man in der Fotografie auf verschiedene Arten schlanker wirken lassen, wie z.B. durch die Brennweite oder den Bildausschnitt. Heute will Euch Michael die fotografische "Schlankheitskur" anhand der Lichtführung zeigen. Der einfache Trick hierbei ist: Ein von der Seite beleuchtetes Gesicht wirkt schlanker, wenn die Fläche der helleren Gesichtshälfte kleiner ist, als die der weniger beleuchteten Gesichtshälfte. Beim Betrachter wirkt die schmale, helle Gesichtshälfte dominanter, wodurch der Eindruck eines schmalen Gesichts vermittelt wird.

Kommentare

Wunderbar anzusehen

....ein inspirierender und einfach nachvollziehbare Anleitung......SUPER!

Das macht neugierig auf weitere Tipps aus der "Trickkiste".....

Schön erklärt....

Wieder mal sehr schön erklärt, finde es auch klasse das auch die Visa etwas zu wort gekommen ist.

Allering konnte ich am Ergebnis den besagten effekt nicht so recht erkennen können.
Kann es sein das das an der längeren Brennweite liegt, und diese besagte effekt dann doch mehr bei kürzeren brenn weit stärker zu tragen kommt ?

LG Maggi

Effekt schwer sichtbar

Nein,an der Brennweite liegt es nicht. Es liegt eher daran, daß das Model ohnehin ein schmales Gesicht hat. Viel deutlicher ist das bei einem rundlicheren Gesicht.

Da wir an diesem Tag aber mehrere Videos gedreht haben, wurde das Model nicht nach diesem Kriterium ausgewählt.
Ich habe sie gewählt, weil wir schon miteinander gearbeitet hatten und ich wußte, wie hervorragend sie das eigenständige Posing beherrscht, was für die anderen Videos wichig war.

Probiert es einfach selbst in der Praxis aus (probieren gehört eh immer dazu) und ihr werdet ein Gespür dafür bekommen, wann das "Schlanklicht" Sinn macht!

Die Würze und die Kürze...

Bitte mal selber kritisch hinterfragen was - insbesondere im Eingang - wirklich gesagt werden muß und was nur unbedachte Wiederholung und leere Füllfloskel ist.

@Charly3

Das ist aber eine äußerst schwammige, sehr globale Kritik. Damit kann man wenig anfangen.

Allgemein ist IMHO FotoTV aber wichtig, Informationen gut verständlich zu vermitteln, zu illustrieren und zur besseren Festigung auch zu wiederholen und erneut zusammen zu fassen.

Die Diskussion (und letztendlich Geschmacksfrage), ob Videos lieber länger und mit Wiederholungen/Zusammenfassungen oder kurz und knackig sein sollen, ist auf FotoTV ja nicht neu.

Ich glaube unter 8 min ist insgesamt aber nicht zu lang für dieses Thema.

Schön erklärt, aber ...

... Ich finde bei dem grundsätzlich gelungenen Beitrag sehr schade, dass ein Modell ausgewählt wurde, bei dem der Effekt, der erzielt / gezeigt werden sollte, nur sehr wage zur Geltung kommt.

Auch wenn man an einem Tag mehrer Themen produzieren möchte und gerne ein eiziges Modell hierfür "nutzen" möchte, wäre mir hier ein "Problemgesicht" hier wesentlich lieber wesen um den Effekt deutlicher zu erkennen.

Falsche Frisur...

...denn ihr habt da anscheinend nicht abgesprochen, was du als Fotograf vor hattest :)
Das Haarstyling ist nämlich exakt kontraproduktiv zur ausgewählten lichttechnischen Schmalseite.
Die für die dunkle Seite (respektive in der Licht-Asymmetrie breiter wirkende Seite) ist durch das Haarstyling (Abdeckung des Gesichtes durch die Haare) die schmalere Seite. Dazu kommt der Scheitel (der das Gesichtsfeld größer macht), der in der hellen Seite liegt, die ja eigentlich mit dem Schmallicht schmaler werden sollte.

Es liegt also NICHT an der Schmlae ihres Gesichtes, dass der Effekt nicht zum tragen kommt. Die Frisur der Visagistin wäre für so eine Licht-Demonstration richtig gewesen.

Meine Meinung dazu: Nicht wild mehrere Produktionen durchziehen, sondern jede Produktion 2 mal mehr durchdenken :)

Gruß

mathias herbst (herbst-fotostudio)

Naja

Ich verstehe, dass einige hiervon irritiert sind und tue mich mit dem Film auch schwer. Bei der Erklärung habt ihr ein Seitenlicht gezeigt, kein klassisches Schlanklicht. Das Model war, um den Effekt des Schlanklichts zu zeigen, falsch frisiert. Die Ergebnisse waren unausgewogen (und technisch falsch) belichtet. Kann man so machen, verfehlt aber das Ziel dieses Lehrvideos.

Thema nicht gerecht geworden

schade, da wartet man bis zum ende des beitrags und es kommt eigenlich nicht das herüber was der titel vespricht. -Schlanklicht- da erwarte ich eigentlich ein kopulentes model und mittels schlanklicht kann die optische erscheinung manipuliert werden. also kein cat-walk girl, das dann egal bei welchem licht immer gut aussieht. auch eher peinlich die wiederholte aussage, das das model leider von natur aus schlank ist und somit der komplette film nicht das rüber bringt was eigenlich gezeigt werden sollte.

grüße und immer gutes licht
michael

irgendwie anders

wir fotografieren heute einen Apfel, da wir leider keinen haben nehmen wir eine Schubkarre. Ach ja, was wir verschwiegen haben....wir benutzen auch noch andere Lichtquellen.
(ist nicht bös gemeint, aber so kam es mir vor)

Gefällt

Im Gegensatz zu manchen Vorpostern fand ich den Film sehr interessant. Für mich war es auch klar ersichtlich, dass ein schlankes Gesicht auch noch schlanker wirken kann.
Fazit: Für mich wurde der Filmtitel "Schlanklicht" voll erfüllt.
Toller Beitrag

LG Corvus

Ok

Am Anfang schien es mir sehr ausführlich, gegen Ende immer schneller und ungenauer erklärt.
Da ich ein visueller Mensch mit viel Vorstellungskraft bin, macht es MIR nicht viel aus. Trotzdem informativ.

Zu lange für die zwei wesentlichen Informationen

Bei diesem Lehrfilm nehme ich

a) das Setzen des Lichtes
b) die Hinzunahme des Reflektors

mit. Das ist mir für die Länge schlicht zu wenig.
Wenn der Fotograf dabei noch ein paar zusätzliche interessante Anmerkungen zur Thematik machen würde, wäre das okay, oder das Modell in verschiedene Positionen bringen würde, wäre das auch eine Zugabe, so aber gibt es wenig wirklich Wichtiges für die Länge des Filmes.