Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Microstock Fotografie

Workshop mit Yuri Arcurs

4.566195

Zusammenfassung:

In Berlin trafen sich Mitglieder der Fotoagentur fotolia, um dem erfolgreichsten Microstock Fotografen Yuri Arcurs über die Schultern zu schauen.

Unter dem Motto "Spend a day with Yuri Arcurs. Learn to shoot what sells", verriet Yuri Arcurs viele hilfreiche Tipps zum Fotografieren von Stockfotos, insbesondere Microstock.

Seit etwa drei Jahren arbeitet Yuri Arcurs professionell als Stockfotograf. Die Erfolgsgeschichte hatte ihren Anfang mit Fotos seiner Freundin Cecile, die mittlerweile das meistverkaufte seiner Models ist.

Wir haben für Euch aus dem ganztägigen Workshop die Essenz herausgefiltert und zeigen Euch in diesem Beitrag die wichtigsten Tipps von Yuri.

Kommentare

eher Durchwachsen

Ich finde die Mitreißende Art von Herrn Arcus toll und ich findes auch genial sofile fakten in der recht kurzen Zeit unterzu bringen. Aber!!! nur weil jemand gut und überzeugend Reden kann muss man ja nicht gleich seinen Kopf ausschalten und sich beriseln lassen (anders kann ich mir die "Juhu Tollster beitrag überhaupt auf FotoTv" komentare nicht erklären)

Es solte doch ein Video sein was einem brauchbare Tips gibt um in der Microstock Fotographie erfolgreich zu sein. Nun ja das wichtigste ist dabei der Inhalt und Qualität der Bilder. Und auf den Inhalt ist überhaupt nicht eingegangen worden oder halt nur am Rande. Es wurde in dem Video mehr auf die Qualität eingegangen.

Wie man nin Bild sharf Fokusiert weiß jeder und ganz erlich wenn die belichtungszeit stimmt kann man atmen wie man will und das bild wird denoch scharf.

viel interesannter sind für mich als einsteiger doch eher die Fragen:

Welche Bilder verkaufen sich und warum?
Wie geh ich an sowas rann?
z.B.: Aussage suchen ---> Symbole dazu finden---> in einem Bild umsetzen(hab ich dann auf ner anderen seite gefunden ... schade eigendlich)
Was für eine Ausrüstung brauch ich für den Einstieg?
Wo bekommt man Model`s her?(warscheinlich nin beitrag für sich)
Welche Agenturen solte gibt es? (gibts nin beitrag für bei dem ich eingeschlafen bin :( )

Zitat Remo:"das einzige, einigermassen interessante bei dem beitrag war für mich die vorgehensweise bei der studioausleuchtung und der hinweis zum weissabgleich ganz am anfang. aber wirklich informativ in sachen stockfotografie war das ganze nicht."
dem kann ich mich nur anschließen!

So Stellt sich für mich die frage ans liebe FOTOTV TEAM: ihr habt ja einen ganzen Tag zusammengeschnitten, wurden denn solche fragen beantwotet (speziel Inhalt der bilder??) und wenn ja warum Tauchen die in dem Video nicht auf?? die 5min mehr hätt ich gerne noch gesehen oder lieber anstelle des Scharfstellens.

späte antwort...

hallo robin,

der film ist identisch mit dem inhalt des ganztägigen workshops. er ist natürlich komprimiert.

die inhalte, die dir fehlen, haben mir auch gefehlt. aber yuri hat explizit darauf hingewiesen, dass die meisten, die stock fotografieren an diesen "einfachen regeln" scheitern. deswegen hat ihm viel daran gelegen gerade diese themen anzusprechen. es sind die grundlagen.

am optimalsten wäre es, wenn der workshop 2 tägig wäre. dann hätte man am 2. tag auf spezifischere inhalte eingehen können.

hinzu kommt, dass wir yuri an dem tag nicht für uns alleine hatten, sondern ihn mit allen workshopteilnehmern teilen mussten, so dass wir die fragen, die wir zusätzlich noch hatten garnicht stellen konnten, weil einfach die zeit fehlte.

viele grüße

sara

re: späte antwort

danke für die Antwort ;) vielleicht könnt ihr ja zu dem Thema noch 1-2 Videos machen, mich würden auch mal die unterschiede zur "normalen" Stock-Fotographie interessieren.

mfg Robin

Klasse Beitrag-nur mit MicroStock hat das nicht sehr viel zu tun

Vielleicht wäre das Anfänger Forum der bessere Ort für diesen Beitrag?
vg, stefan

Tolles Video!

Das Video war für mich sehr informativ. Ich konnte einiges für mich mitnehmen. Vielen Dank!

Beitrag

Leider kann ich vielen meiner Vorredner nicht zustimmen. Bei diesem Beitrag geht es einzig und allein um Studiofotografie. Sorry, aber bin ich der einzige der kein Studio hat?

Gute Fotos

hat mir sehr gefallen und einiges kann ich wieder verbessern beim Fotografieren.
lg. Gerhard

"Silent Mode" bei Nikon D90 (!?)

Es ist schon lange her, aber ich möchte folgendes nur als Information hinzufügen. Nikon D90 hat zwar keine Funktion namens "Silent Mode", aber einen ähnlichen Effekt erreicht man mit der Funktion "Spiegelvorauslösung". Zitat von dem Benutzerhandbuch (S.183):

"Bei der Einstellung »Aus« löst der Verschluss der Kamera nach dem Drücken des Auslösers ohne Verzögerung aus. Wenn auch die kleinste Kamerabewegung zu unscharfen Bildern führen kann, kann mit der Einstellung »Ein« die Auslösung um ca. 1 s nach Drücken des Auslösers und Hochklappen des Spiegels verzögert werden."

Dank

dank es hilft mir wirklich sehr viel

Was,
digital camera comparison

Super!

vielen Dank, gefällt mir richtig gut dieser Beitrag.

Ich wollte mal meine Ausrüstung durch solche Bilder refinanzieren... naja bisher ein Reinfall weil sie alle aus technischen Gründen abgelehnt wurden. :-( Daher würde ich mich auch freuen wenn noch mehr zum Thema kommen würde! Bis dahin übe ich mich in der richtigen Atmung (den "Silent Mode" ) finde ich bei meiner Pentax K-30 leider nicht!?

lg
mandy

Noch mehr silent mode

Bisher habe ich an meiner 5D Mark II den Silent Mode nur im Live View einstellen können. Ich gucke beim Fotografieren aber immernoch lieber durch den Sucher. Habt Ihr da einen Tipp?