Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Hochfrontales Licht 1

Oliver Rausch zaubert eine Marlene Dietrich

4.657785

Links

Film Info

Filmlänge

15m28s

Sprache

Deutsch

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Oliver Rausch

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Adobe man es von der aus und es kommt von davon von können und wir machen heute eine weitere Distanz in der Reihe über das für mich und wie sich weiterentwickelt hat und heute ist dann am was man will die Westlicht oder auch hoch und Tageslicht Beauty Lichteinfall längst nichts erhältlich abschaffen heiligt. Passen sowie den Namen und dazu habe wiederholt auch eingeladen die Julia wieder auf unseren Fotoalben studiert und ein anstreben fallen Ralph und mit ihr werden wir versuchen einmalige Dietrich zaubern wir fangen auf funktioniert das Formung setzt gleich mal im Detail. Lorem zudem genau das machen wir doch einfach mal das Bild was mir schon hoch frontal Führungsstil haben und Zeitungen Lichtsetzung der Sitzungen gekommen dass. Zoomen das erste was gebrauchen wäre. Eine Lampe die direkt auf die Nase des Modells gerichtet wird. Das heißt in jungen Jahren haben die Kamera auch dann mystisch wir auch auf die Nase leuchten schauten Julia zum Beispiel auf unseren aufrüsten schon im denn dann müsste die Lampe direkt aus dieser Richtung kommt und wenn Julia oben eine wirkliche Person anbietet dann müsste noch ein bisschen mehr passgenau um Lampe direkt auf die Nase gewichtet werden. Das heißt die Lampen folgten und genau den Nasenspitze und den Fall von beantworten an dass wir die übrigen Richtung Kamera schauen lassen das wäre die einfachste Möglichkeit in dem Fall also die Lampe erst mal direkt von vorne in Unzen so dass die Kamera verdeckt. Wir das werden erst statt auf dieser Position angekommen vermeintlich das nicht was man erreicht man den Blitz auf der Kamera eingeschaltet das als und Tageslicht und Bindung anschauen was man jetzt bei hier zu sehen kriegt. Man eigentlich furchtbar wenig die Augen und relativ flach unter der Nase passiert nicht die Lücken sind gleich Fälle gekostet auch nicht durch wird viel und und in die zum uns winzig kleinen Schatten hier versagt auch ganz kleines bisschen im Endeffekt ist das Gesicht werde weniger gleichmäßig hell und damit äußersten plastisch. Und jetzt auch wissen dass sich der ganze bekommen ein befindet dafür einfachen frontal zusetzen das heißt nicht frontal mit sondern hoch und halten muss zu lang wird jetzt die nächsten Schritte ordentlich ein Stück nach oben verstellt werden und zwar erstmal solange bis man den Nasenschatten jetzt stellt ungefähr nun Mitte zwischen Narren Ansatz und Oberlippe hat. Und jetzt erhält man gleich eine ganze Menge mehr Schatten ebenfalls entstehen unten sollte man ebenfalls achten nämlich den Nasenschatten als solches bebildert nun und die Augen des den Zug mal ein bisschen kann sich vorstellen eigentlich was den Schwestern. Und mit allen der irgendwie von hinten durch ihr Gesicht durch fliegen will deswegen heißt das nicht auch Beitrag leider weit umbauen aber auch noch Beauty Lichter ist kaum noch sehen nämlich. An den Augenhöhlen herum welche Füllmethode im Windschatten entstanden auf den Wangen ist so aus wie ein Rouge Schatten entstanden und die Oberlippe ist deutlich dunkler als die Unterlippe und und wurde unter wird es jedenfalls wieder Schatten wodurch Lippen Spielklasse geschafft haben und deswegen obwohl ungeschminkt es ist ein Beauty Lichtwahl Tabletten stellt ich habe man Lidschatten und ich habe und aufgetragen abgezogen wurden. Die Schatten sowie sie jetzt da sonst sind natürlich noch Hartz ist Hartz in Bezug auf die scharf diese Konturen per ausgearbeitet werden die starke Lidschatten gelungen Augen eben schließt dann sieht man genau von Augen Deckel einen sehr scharfen statt. Sowie und die Sonne noch machen wird das findet man so einen Zwanziger dreißiger Jahren kann weil folgen fühlen weil damals die Lichtquelle Alkohol genannt war das als extrem kleine von Lichtquellen jeden sehr Straftaten produzieren es kann auch noch eine Geschichte meine nicht dass es nicht dass die Höhe falsch gewählt wird bei der Höhe ist man mit relativ reine von sehr nachbilden um das mit unterschiedliche Wirkungen man das nicht zumuten darf nicht zu nicht bestehen schauen uns die ganzen an die möglichst. Man dazu wäre wir eben schon gesagt erstmal relativ gut zum Einstieg so die Mitchell zwischen der Nase und der Oberlippe umhin Nasenschatten zu platzieren man kann das nicht auch deutlich höhere platzieren wodurch nicht nur den Nasenschatten nach sofort Beitrag ein bisschen Richtungen ungenau und dafür Nasenschatten deutlich länger wird was dadurch passiert ist dafür ganz deutlich stärker konturiert wird. Deutlich mehr Lidschatten entsteht und auch auf den Wangenknochen mehr Schatten entstehen wodurch das Gesicht insgesamt deutlich drastischere wenn ich sage die Lampen sollen nach oben verschoben werden können geht das nicht um Meter soll es geht darum welcher Winkel getroffen wird. Im Bild Vertreter Stativ nicht hören aber ich kann das natürlich auch einfach näher ran schieben und was passiert ist kommt steiler und ältesten setzt sollte man aufhört mit nach oben schieben oder heran finden wir sind jetzt deutlich zu hoch war was passiert die Augen sind schon teilweise im Schatten. Vereinen aber ist der Nasenschatten Design kleinere Hitlers Nord auf den Mund zu manchmal sieht man auch aus und optimalen Hasen Straftat geht gar nicht gibt auch eine Faustregel wieder sagt den formen und die größte Entferungen. Es waren Schattens gemeint Bedarf nie großartig beschädigt werden das heißt in den drei Bilder genau durch den letzten Punktes Nasenschatten der Mund kann sowas davon passieren deswegen so steil gehen Maximum wäre jetzt dieses hier selbst Vignette Nasenschatten den Mund nicht berührt kommt es sehr hoch auf der machen des Gesichtes an Value wäre ein Wunder wenn in dem Moment oder Nasenschatten den Mund wieder freigibt auch die Augen wiederzusehen. Weitere Einstellrad liegen Jorge häufig deutlich tieferen befreit wird in einer einfachen noch deutlich erkennbar unter Mund noch nicht angegriffen wird kann man Brillenträger passiert auch jetzt deutlich tiefer liegenden Augen trotzdem schwarzen absaufen. In dem Fall ist dann er das Auge interessant mit wilder Nasenschatten dann mit seinem Würdenträger recht noch nicht wirklich abbilden Kompromiss sind auf der Azubi des Gesichtes. Sucht sollte das sich also nicht stehen Nasenschatten Augen immer im Auge behalten da sollte nicht zu viel passieren andere Ausrichtung und ist jetzt steht machen schöne dramatischen bricht markantes Gesicht man das nicht von uns während sie wirklich oder neutral haben wird Kandidat natürlich auch tiefer einsetzen als ursprünglich auf während er so stand jetzt geht aber auch Lieferanten aber kann auch der Bilder machen wenn spätestens jetzt wird es nämlich. Die Oberlippe noch minimale dunkler als die Unterlippe. Und würde mit aufgenommen ganz ganz Landschaften die wirken sind nicht mehr wirklich äh plastisch. Auch Lidschatten ist deutlich geringer geworden Untersuchung verschwindet fast welche nochmal darunter dies alles Platz. Wahlen aber auch der Nasenschatten es eigentlich nicht mehr zu sehen dass wir die absolute Untergrenze und das Bild also ganz langsam hoch Richtung das und nicht gelitten werden dunkle Renaissance hatten entstehen Bildschatten kommt wieder zum Vorschein weiter und als das kann ich nicht gehen wollen dass endlich auch schon mal relativ neutrale aber plastisch Ausleuchtung. Technisch hat mangels bei dem ist ein großes Problem nachdem das sich immer dann auf die Nase Zeit mit setzen und Transport einfachen wird aber und fotografiert ist eigentlich nur jetzt darauf kann das Stativ Bild stellt sich über das wirklich wissen weitermachen kann dafür gelangt was wird berichtete den gleichen Winkel und damit man fotografieren Kommandant bestellen. Und damit das Problem aufgelöst etwas so etwas umständlicher Variante wäre dann ein Stativ nehmen dann zusätzlich zu weiter unten Querausleger habe das Problem auch ist für uns alle im selben Feld jetzt optimale stehen und dazu jetzt Manfrotto zu machen auch unsere Fülllicht man ausmachen ich danke der und. Bildwichtigste Schatten vielleicht noch unterm den gibt einen Schatten und Bilder ist sehr wichtig. Weil. Betrachter soll aber Porträt jetzt auf die Augen auf den Mund auf die Nachricht haben das heißt das Auge des Betrachters kann jetzt im gesamten Lichtführung wandern aber er wird durch diesen Schatten daran gehindert aus dem Gesicht heraus noch unten auf Bild verschwinden. Der Blick des Betrachters kann ich und offen Bild aus für ein Unfall Porträt ist das richtet optimal ich mache man sofort zweites äh Bild während ich von weiterfotografieren und dann hat dieses Bild angewiesen das Problem. Nämlich dass hoher leuchtend wahre Freude ist. Der Betrachter schaute nicht unbedingt ins Gesicht zum wird die ganze Zeit auf das nur abgelenkt das heißt dieses Lichter bis jetzt steht nämlich auf den also und nicht nur noch um funktioniert nur um auch wirklich von vorne fotografiert aber eben nicht Vorderseite dazu müsste man einen neuen Schrift an. Nur das letzte genauer zu zeigen hält Millionen man hat man Kameramarkt und wir müssen also die Lampen in diesem Fall wenn ich von der rechten sollte fotografiere nach links unterschieden und zwar genau so weit nie weiter als dass das das kann gerade Schatten verschwindet das heißt die verhalten habe so weit warum nicht weiter gucken Bereich schon Mund aufmachen was damit erreicht haben. Im Vergleich dazu mit den neuen Position das gleiche Bild nochmal. Wasser man Arbeit wirklich anzunähern nämlich. Dieser Schatten. Ist deutlich markanter geworden das Zeichen das manchmal wenn ich die Lampen den Unterschied wird was manchmal worauf man achten muss nämlich Lidschatten beginnt jetzt auch nicht noch Innenseite des Auges Madrid auch hier noch ein Lidschatten den Nasenschatten ist deutlich markanter geworden und auch unter den Mund entsteht deutlich markantere Schatten als es eben noch der Fall war ich einfach meine Lampen und der zum Vergleich. Mit Frontallicht wenn das ganz so aus dass vorläufig Bild rechts Filter Lidschatten jetzt dieser Staaten ist deutlich geringer geworden. Auch und noch und das nicht mehr und wieder zurück bis das Raw gerade Schatten verschwindet und man sieht sehr schön ihr auf der Bank. Wir Augen. Unten am Mund. Deutlich mehr tastete entsteht. Auch dann nicht kann man wieder schon nicht halten vorsorgen wenn jeder Position nicht ganz stimmt. Man das zeigt müssen auch werde ich Land viel klarer wir das Raw wurde verschwinden sonst leuchtet auf aber auch daran sollte man sollte das auch nicht zu weit verschieben der Satz heißt da das Raw soll gerade im Schatten verschwinden weil jetzt hat man nun unnatürlich nach Berührungspunkte und vor allem die Linienführung der Schatten Besetzung dass man hier und hier noch unten brausenden ausgeführt wird. Der Betrachter es nicht mehr unbedingt in Porträt gelandet sondern wird noch und wecken leitet. Und deswegen das nicht wieder ein wenig zurück um orientiert und ein kleines bisschen verschwinden lassen. Nicht mehr als das und tatsächlich geht es nicht unbedingt darum dass das hoher verschwindet sondern dass man ebendiese Staaten deutlich plastischer hinbekommt. Das Problem ist der wenig wird man. Mitte Wege von Kamerapositionen einen ist dass diese nicht möglich das heißt das Bild steht optimal für seitlich Aufnahmen Belichtungszeiten könnt habe und euch ausstatten ziert das heißt bei den nicht hinsichtlich entscheiden entweder frontal da muss dass sich Unfall sein oder ich fotografiere seitlich der musste Lampe ein kleines bisschen auf die andere sollte danach so viel vom Montag Modeschauen kalt an wenn ich jetzt von vorne das Gesicht anschaut. Und wie man deutlich sieht die rechte Gesichtshälfte ist deutlich schlanker als die linke Gesichtshälfte Nase wird durch den Schatten leicht Kronen nach rechts unten gezogen ein völlig asymmetrisch das Gesicht und sind tatsächlich möchte man so aus als auch hier linke unserer an Knochen gesunde kleine Hund daraus wird wären auf der rechten weiter schon des Aufnahme ist Gesicht gibt. Das würde nicht funktionieren. Nachdem jetzt dessen was man alles machen sollte und auch nicht machen sollten nochmal wieder zurück unbedingt Position weil weil man regelwidrig hat man für eine Lampe benutzt die macht nämlich simuliert immer noch sieht ziemlich starke Kontraste in hell dunkel Varianten und damit das schwarz nicht ganz so absäuft muss man wenn man frontal und auf Hochglanz wieder zurück und reichen und die Aufhellung erfolgt dann mitten zweitens Wort der knapp unterhalb der Kamera auf der sprechen Helligkeit eingestellt wird das formuliert auch nochmal auf. An der sind aber auch schon wieder wir jetzt wieder somit sein sollte mit Blickrichtung Kamera muss auslöst Richtung Nase unfreundliche Stück nach oben dass wir unsere dass es nicht aber dass unsere Schatten jetzt unten und auch unter den Augen nicht mehr ganz so schwarz und das ist jetzt im zweiten Ort zu danken beleuchtet und zwar von knapp unterhalb der Kamera unter trifft dann die ganzen Schatten enthält diese auf. Das hat Marlene Dietrich tatsächlichen Perfektion beherrscht wo immer Marlene Dietrich am Fenster auftaucht wird wird muss sie genau erstmal zu schauen wo es Mannsbart Welt ihren also genau Richtungs Wort und das Gesicht ein wenig nach unten und perfekt hat man dann genau in die klassische Marlene Dietrich Ausleuchtung. Hat sie nicht dieses legt man möge sich mal Fotos mit Malinche Dietrich angucken die nicht unter äh von ihr kontrollierten Bedingungen sind zum Beispiel Reportage Fotos. Was man sieht man in den wird in den wird kommt ein Fotograf der aller Wahrscheinlichkeit nach den Blitz auf der Kamera hat dann weswegen das Bild abzuschaffen frei aufgerüttelt los und in dem Fall wenn er sich nicht das um lediglich geht man wahrscheinlich wie man dieses Bild gezeigt wie auch hatten dass das Marlene Dietrich sein soll es ist nicht typisch genug ist. Noch so viel dann für heute zu Marlene Dietrich oder eben auch die mit allen schlecht oder in die Beauty nicht so bis in den Zwanziger dreißiger Jahren erfunden wurde bestes natürlich weiterentwickelt worden und Demodaten Varianten die schon Monster neuen Beitrag an und ich Größe von Produkten können. Und Julja vorne Foto Akademie können herzlichen dann und bis zum ist für.

Zusammenfassung:

Wir waren wieder bei Oliver Rausch in der Fotoschule-Koeln zu Gast. Dieses mal zeigt er das hochfrontale Licht, das auch Marlene Dietrich Licht genannt wird. 

Zuerst erklärt er die korrekte Position des Models zur Lichtquelle. Dann geht er auf die richtige Höhe der Lichtquelle ein, damit das Gesicht die richtigen Ausleuchtung bekommt.

Neben dem frontalen Portrait macht Oliver dann noch ein seitliches Portrait, bei dem das Licht für eine schöne Ausleuchtung etwas angepasst werden muss.

Kommentare

Weltklasse

Hallo Oliver,

hab vielen Dank für diesen herausragenden Beitrag. So systematisch und toll erklärt habe ich dieses Thema noch nie präsentiert bekommen. Absolute Weltklasse.

Ich freue mich schon sehr auf die Weiterführung ...

Gruß

Kai

super Beitrag davon kann es

super Beitrag davon kann es ruhig mehr geben
vg Hartmut

Top

Toller Beitrag zu einem wichtigen Thema. Sehr gut erläutert. Freue mich auf die Fortsetzung.

Oliver Rausch

Ein Toller Beitrag sehr plastisch erklärt

super Beitrag

Ein Thema das einfach erscheint, aber komplex ist, wieder einfach erklärt. Solche Beiträge dürfen sich gerne mehren.

TOP

Vom Feinsten !!! Danke !!!

Top!

*****!

Wow, echt klasse

Wow, echt klasse Erklärung.

An der Stelle wo das Gesicht sehr asymetisch aussah (mit dem Schatten auf der rechten Seite) habe ich mich gefragt wie man es schafft das man auf beiden Seiten so einen Schatten bekommt.
Einfach 2 Lichter die sich so gegenüber stehen (aber die würden sich ja gegenseitig die Schatten wieder aufhellen) oder wie geht sowas?

Hallo oliver

freue mich schon auf deinen nächsten beitrag.
so wünsch ich mir eine erklärung. das hilft beim fotografieren.
ich würde mir wünschen das foto TV mehr solche beiträge
bringt. denn da geht´s ums richtige licht und nicht darum wie
kann ich das im photoshop retuschieren.
also oliver bitte weiter so.

lg
charly

Sehr gut

Auch von mir ein Dankeschön für diesen sehr interessanten (Inhalt und Präsentation) Beitrag.

Viele Grüße und stets bestes Licht

Klaus

Hallo Oliver

vor einigen Jahren habe ich genau das was du hier zeigst,
(und noch viel mehr) bei dir in der Fotoschule Köln gelernt. Seit dem habe ich mit diesem Wissen viel dazu gelernt. Ich danke dir noch mal für diesen tollen Kurs.

Gruß
Burkhard

Vielen Dank!

Ein besonderer Filmbeitrag der endlich mal "step by step" die richtige Lichtsetzung veranschaulicht. So schön habe ich die Auswirkungen am Model nocht nicht gezeigt bekommen! Hilft mir als Anfänger super weiter! Hoffentlich gibt es bald mehr davon! Vielen Dank!
L. G.
Guido

Super

Für mich ein altes Thema in neuem Licht.

Sehr, sehr gut und strukturiert erklärt.
Beispiele, erfrischend verständlich und klar.

Habe viel dazu gelernt.
Super Betrag. Bitte mehr davon in dieser Qualität

Gruß
Heiko

Das ist FotoTV...

Ein toller Schulungsfilm zum "Schmetterlingslicht". Gerne mehr solcher Beiträge. Solche Filme sind zumindest mein Grund dafür FotoTV abonniert zu haben.
Freue mich auf Teil2.

Grüße
Mark

Herrzlichen Dank...

Einen ganz herzlichen Dank an alle, die hier so voll des Lobes sind ,-)

*Rotwerd*

Super Beitrag

Schnell und kompakt alles erklärt. Hut ab!

Hervorragender Beitrag

Solche Filme helfen richtig weiter - klassisches Fotohandwerk, oder ein Wenig mehr.

Danke
Nican

Qualität so hoch wie das Licht

Einfach gut! Bitte weiter so, da hat wirklich jeder was davon.

Perfekt =)

Endlich hat mal jemand genau das gemacht und richtig toll erklärt, was sich jeder Fotograf schon immer mal vorgenommen hat =P

Danke, für das Wissen! =)

lg
Alex

Das ist echt mal ein brauchbarer Beitrag

Sachlich erklärt, praxisorientiert gezeigt, da kann man was draus lernen, nicht auf Kameratechnik bezogen sondern genau auf das wichtigste was es bei der Studiofotografie zu beachten gilt. Licht, Licht, Licht...

Mehr von solchen Beiträgen wünsche ich mir hier...

LG Ronny

Super

Klasse aufgebaut. Mehr davon!!!!

Genial

Genialer Beitrag mit steiler Lernkurve.

Frage: Die Schatten ließen sich teilweise doch auch durch die Kopfbewegung des Models verändern. Das neue positionieren der Lichtquelle könnte entfallen. Oder liege ich da falsch?

Bin ebenfalls sehr begeistert

Vielen Dank für den didaktisch tollen Beitrag.

Mehr davon.

Astrein

Serh schön, sehr schön!

Wo war denn jetzt das zweite Licht?

Hallo Olliver,

ich glaube mehr Lob geht wohl nicht obwohl es verdient ist!

Was mir aber am Ende fehlte war dass von Dir erwähnte zweite Licht, gerade unterhalb der Kamera. Und was mich am Meisten interessiert wie Du das hinkriegt da Du ja direkt vor dem Stativ stehst?

Gruß,

Bernd

Das zweite Licht...

steht auf einem kleinen Stativ direkt unterhalb des Objektives. Ich hinter der Kamera. Das Hauptlicht entweder wiederum hinter mir auf einem hohen Stativ oder eben per Galgen oder Deckenschiene.

Top Beitrag

... einer der Besten Beträge überhaupt:
gehaltvoll, informativ, ansprechend, verständlich!!!
Mehr davon ...
lg Ralf

technisch einwadfrei

einige kommentare finde ich sehr ungeschickt gewählt aber ansonnsten finde ich den beitrag sehr schön und hilfreich

michael

Klasse Film - weiter so!

Hallo,
ich bin gespannt auf den nächsten Film, der gegen Ende angekündigt wurde. Hoffentlich kommt der diese Woche ;-)
Sehr schön dargestellt und erklärt, einzig das zweite Aufhell-Licht hätte ich gerne noch gesehen. Sonst gibt´s nichts zu meckern!
Grüße,
Holger

10 Sterne

Besser kann man aus meiner Sicht Lichtführung nicht erklären
Absoluter Spitzenbeitrag.

lg Uwe

Licht, kein Schatten!

Hallo.

in diesem Beitrag merkt man deutlich den rhetorischen Vorteil des "Dozenten", da er einfach mehr Übung und einen guten theoretischen Hintergrund, bezüglich des "Wissens" hat. Neben einer sehr guten verbalen Erläuterung des Themas, bekommt der Betrachter hier auch einen wundervollen Überblick über die Beleuchtungssituationen, da mit Dauerlicht gearbeitet wird.
Ich denke, dass dies der bessere Weg ist, um Beleuchtungseinstellungen zu vermitteln. Bei einer geblitzten Lichtsituation, hat man nun mehr nicht die Möglichkeit die Wirkung des Lichtes zu "fühlen". Man sieht ein Ergebnis, aber nicht den Weg dorthin.

Ein Beitrag der auf Grund seiner Schlichtheit und der 100%igen Vermittlung des Themas hier, noch, seines Gleichen sucht.

Mehr davon!

- linus -

Einen wundervoll gut leicht

Einen wundervoll gut leicht nachvollziehbar erklärter Beitrag.
Hier wird gezeigt, wie eben doch mit nur zwei Lichtquellen schöne Fotos machbar sind, wo doch die meinsten immer sagten, dass ginge nicht.
Vorfreude auf mehr.
g Adriana

Ganz toll

Dickes Lob - toller Beitrag, hat mir sehr geholfen!!! Gerne mehr davon!!!

Schmetterlings Licht

Ein ganz starker Beitrag!! Etwas beseres hab ich noch nicht gesehen.
Klasse, mehr davon

Klasse Beitrag

Dieser Beitrag und die Erklärung waren spitze. ist richtig was rüber gekommen. Schade, dass die letzte Einstellung mit dem zweiten Licht nicht noch genauer gezeigt wurde.

Aber was mich ein bißchen mehr gestört hatte, der Film lief bei mir - im Gegensatz zu anderen die ich gerade gesehen habe - nicht ganz einwandfrei. Er ruckelt und manchmal waren Bild und Ton nicht identisch. Wie gesagt, die anderen FotoTV waren eben okay.

LG, KS

Nachtrag zur Webseite

PS: Übrigens die Webseite vom oliver ist echt ausgefallen. Stark.

Marlene Dietrich Licht

Mon Dieu,
und ich musste mir das Lichtmachen noch in den Uffizien, Vatikanischen- und sonstigen Museen abgucken :-)

Dann im Kino,
und dann wusste ich dies "Marlene-Dietrich-lite" bei e.g. Hildegard Knef nach ihrer ersten OP einzusetzen ohne zu wissen, dass dies bereits einen eigenen Namen hatte.

Danke für's Video, back to the roots,
Raymond Maxsein, ancien cameraman

Ganz klasse für Anfänger,

Ganz klasse für Anfänger, Danke dafür.

Super Beitrag

Sehr schön erklärt, toll. Werds bald mal ausprobieren.
Danke

Super Beitrag

sehr verständlich erklärt,hat mir SEHR geholfen...danke

Super erklärt !!

Besser kann man ein LICHTBILD nicht erklären.
Vielen Dank für den tollen Beitag,hat mitr sehr geholfen

Super erklärt, sehr

Super erklärt, sehr verständlich
vielen Dank

ganz nett !

Sehr ausführlich,fast zu ausführlich (Wiederholungen).
Erklärungen etwas nervös und hastig aber okay.
Ganz nett eben !

Einfach super!

Das beste Video, dass ich bin jetzt hier gesehen habe!

Echt genial

Danke für diesen Beitrag, bin schon gespannt was da noch kommt!

lg

sehr verständlich, top!

sehr verständlich, top!

Wunderbar ins Detail gegangen!

In diesem Beitrag geht ihr richtig gut ins Detail! Klasse! Andere Fotoschulen handeln die verschiedenen Lichtmuster kurz und schnell hintereinander ab. Ihr erklärt hier wirklich jeden Aspekt des gewählten Musters. Das finde ich eine richtig hochqualitative Anleitung für uns Fotografen.

Weiter so und gut Licht noch!
-- Michael

Blog: Beauty Lighting with Speedlights

Das beste Video, dass ich bis

Das beste Video, dass ich bis jetzt hier bei Foto TV gesehen habe!Hat mir SEHR geholfen...DANKE!!!

Super

Sehr anschaulich, systematisch und zügig erklärt. Gerne mehr davon.

Gruß
Uli

Hervorragend

Danke Oliver für diese äußerst kompetente und inhaltsreiche Schulung. Toll erklärt, super Rhetorik, habe sehr viel gelernt in diesem kurzen Video.