Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Der Bleistifteffekt

Fotografien in Zeichnungen verwandeln

4.4023

Links

Film Info

Filmlänge

2m30s

Sprache

Deutsch

Experte

Autor @ Google+

Schwierigkeitsgrad

Neueste Filme von Calvin Hollywood

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Möchten sie den Effekt einer Bleistiftzeichnung erreichen dann ergehen wie folgt vor zuerst duplizieren sie ihre Hintergrundebene und wandeln diese um in ein Graustufenbild zum Beispiel jetzt hier ganz einfach über Bildanpassen Sättigung verringern dieses Graustufenbild duplizieren sind halt und weisen diesem Graustufenbild. Gefühl Modus farbig abwedeln zu. Als nächstes müsste das Bild invertiert. Wenn jetzt die Filtergalerie gehen. Weichzeichnungsfilter Gaußscher Weichzeichner. Können sie mittels der Radius ihrem gewünschten Bleistift Effekt erstellen. Sie können jetzt noch die Deckraft aktuell eben etwas reduzieren damit die Graustufenbild darunter etwa zur Geltung kommen um den Effekt neun wenig zu verstärken reduzieren sie unter und Armee ihren Bleistift mit simpler steht im null Effekte Farbe haben wollen ist manchen zurück bevor zu oder reduzieren können sie auch einfach dieses Graustufenbild ausblenden ansieht Effekt in Farbe. Oder sie können auch kombinieren wenn sie die mittlere Graustufenebene einfach von der Deckraft wenig reduzieren. Zur hier tritt sitzen wir mit der unterliegen eben Mischung des ganzen Vollansicht an und dann die Wirkung einer Bleistiftzeichnung jetzt mit ein wenig Farbe.

Zusammenfassung:

Calvin Hollywood veranschaulicht in diesem Photoshop Kurs die Verwandlung einer Fotografie in ein Bild, welches kaum von einer handgemachten Zeichnung zu unterscheiden ist. Nur in wenige Minuten wird aus einer Fotografie ein Bild in der Anmutung einer Bleistift- oder Buntstiftzeichnung, wie man möchte. Selbst ein guter Illustrator braucht sicherlich viel mehr Zeit um dieses Resultat zu erreichen. Eine Fotografie im Stil einer Bleistiftzeichnung eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Die hier vorgestellte Methode verzichtet gänzlich auf jegliche Photoshop-Kunstfilter. Wie man in knapp zwei Minuten durch eine Verringerung der Sättigung, eine Bildinvertierung und eine Weichzeichnung zu unglaublichen Ergebnissen kommt, seht Ihr in diesem Beitrag.

Dieser Zuschauerfilm ist eines von 26 Videos, das in den kommenden Wochen auf dem DVD Set "Calvinize" erscheint.

Kommentare

Genial einfach

KLasse, sowas suche ich schon länger und bin mit den vorhandenen Filtern nicht dahin gekommen. Und hier wird es so genial einfach erklärt.

Guter Effekt, gut erklärt!

Vor allem die Variabilität hat mich überzeugt. Guter Tipp, vielen Dank! LG Cornel

Weitere Verwendung

Dieser Arbeitsschritt wird von mir verwendet, um Strichentwürfe für die Malerei herzustellen. Dazu drucke ich dieses Ergebnis auf Folie und kann dann unter dem Vergrößerungsgerät mit jedem beliebigen Maßstab und stimmenden Proportionen und Perspektiven im Prinzip jedes Motiv im Entwurf auf den Maluntergrund aufbringen. Die Nutzung der Fotografie zur Erstellung von Malerei und anderen Disziplinen der bildenden Kunst ist ja nichts neues, aber diese Anwendung läßt viel kreative Freiheit bereits im Entwurfstadium eines Werkes. Vielen Dank also für diese genial einfache Arbeitshilfe!

hab den Film zwar nicht

hab den Film zwar nicht gesehen, aber so wie es aussieht ist es doch das normale 1x1 der Gafikbearbeitung: Ebene kopieren, umkehren, Ebenenmodi farbig abwedeln und dann per Gaußscher Weichzeichner feinabstimmen. Danach noch S/W und Gradation anpassen.

Wäre eigentlich mehr als Free-Video geeignet ....

cooler Tipp

genial einfach, kurz und gut erklärt.

lg Andreas

Tolle Idee ...

... werde es in den nächsten Tagen ausprobieren, habe noch einige Portraits zu bearbeiten. Werde aber das Bild dann nicht auf den Hintergrund reduzieren, sondern so als PSD abspeichern, hat den Vorteil, dass ich die Aufnahme später noch bearbeiten kann.

LG Karsten

Toll...

so einfach kann gute Arbeiten gemacht werden!

Hübsch...

So einfach kann manchmal Photoshop sein. Besser kann man es auch nicht erklären.

PRIMA!

Endlich mal einer, der bei seinen Tutorials auf den Punkt kommt! Sehr schön!

Toll!

Vielen Dank für den Tipp!