Vulkanfotograf Adrian Rohnfelder in der Antarktis

FotoTV. Interview mit Adrian Rohnfelder
Adrian Rohnfelder über Vulkanfotografie
Uhrgestein der Wüste Michael Martin portraitiert den Planeten
TERRA – Ein Portrait der Erde
Voller Geschichten und Abenteuer
Voller Geschichten und Abenteuer
landschaftsfotografie in zingst
Heinz Teufel klärt auf
Andrea Rontini
Toscana Poetica
Dirk Rohrbach, Der letzte Häuptling
Dirk Rohrbach über die Indianer Nordamerikas
Fotografieren auf den Lofoten
Fotospots im Norden Norwegens
baesemann_nordlichter-naturfotografie
Interview mit Hinrich Bäsemann
Play it again...
Play it again...
4.7
0 h 22 m 01 s
15.11.2017

Erlebnis Antarktis

Adrian Rohnfelder im größten Niemandsland der Erde

Die Volcanic Seven Summits sind die sieben höchsten Vulkane aller Kontinente, analog zu den sieben höchsten Bergen. Der höchste Vulkan der Antarktis heißt Mount Sidley. Er ist erloschen, befindet sich im westlichen Teil der Antarktis und ist 4.181 Meter hoch. Zum ersten Mal wurde er 1990 bestiegen, in den fast drei Jahrzehnten danach haben sich keine 30 Menschen auf dieses Abenteuer eingelassen.

Der Vulkanfotograf Adrian Rohnfelder wollte sich unbedingt der Herausforderung stellen und bereitete sich ein ganzes Jahr lang auf die Expedition vor. Hierzu nahm er die Unterstützung des sehr erfahrenen Polarguides Christoph Höbenreich, der ihn auch auf der Tour begleitete, in Anspruch.

Im FotoTV. Interview lässt Adrian Rohnfelder uns an diesem Erlebnis teilhaben. Viele Bilder und Videoclips beschreiben eine wunderschöne Geschichte mit vielen spannenden und harmonischen Elementen. Lasst euch entführen auf eine Reise ins größte Niemandsland der Erde.