Studiolicht 8: Mola Reflektoren

Der Wellenwerfer - effektvoll & universell einsetzbar

Studiolicht Grundlagen mit Ralph Man
Grundlagen mit Ralph Man
Weiche Lichtformer - einfach im Handling
Weiche Lichtformer - einfach im Handling
Viele Optionen - von Standard bis spannend
Viele Optionen - von Standard bis spannend
Universell einsetzbar - von weich bis knackig
Universell einsetzbar - von weich bis knackig
Der Große - charakterstark und lichtgewaltig
Der Große - charakterstark und lichtgewaltig
Nicht ganz Standard - vielseitig entlang der optischen Achse
Nicht ganz Standard - vielseitig entlang der optischen Achse
Studiolicht für Profis mit Ralph Man
Klein und handlich - von hart bis diffus
Bert Stephanis Lichtkurs 3: Selbstbau-Softbox
Licht unkonventionell nutzen
Play it again...
Play it again...
4.454545
0 h 11 m 10 s
12.01.2018

Molas sind außergewöhnliche Lichtformer, da sie für weiche und gleichzeitig deutlich plastischere Aufnahmen sorgen als es Softboxen tun: Sie leuchten das Model gleichmäßig aus, mit einem langsamen Verlauf zum Rand hin. Die einzelnen Mola-Modelle arbeiten den "Mola-Effekt" unterschiedlich stark heraus und unterscheiden sich zudem hinsichtlich ihrer Handlichkeit und Transportfähigkeit.

Ralph Man, der sichtlich begeistert von diesen speziellen Reflektoren ist, stellt im achten Teil seiner Studiolicht-Reihe drei Modelle vor. Spätestens mit diesem Video ist Ralph endgültig im Profi-Segment angekommen. Er empfiehlt Einsteigern, sich zuerst mit den bereits vorgestellten Reflektoren auseinanderzusetzen und einen Mola vielleicht mal auszuleihen. Die Rent-Lösung eignet sich aber auch für die Profis, zumal es eben nicht nur ein Modell gibt, sondern eine ganze Flotte.