Studiolicht 13: Klassisches Beauty

Zartes Licht für schöne Haut

Simpler Aufbau fürs Storytelling
Simpler Aufbau fürs Storytelling
Nicht ganz Standard - vielseitig entlang der optischen Achse
Nicht ganz Standard - vielseitig entlang der optischen Achse
Aktfotografie, Beauty, Fashion, Meister der Fotografie, Portrait
Double Cross
katzenaugen portraitfotografie
Außergewöhnliche Portraits selbstgemacht
Galgenstativ Martin Krolop Workshop
Martin Krolop zeigt die Anwendungsmöglichkeiten
Guido Karp Workshop
Tipps vom Profi
Einfaches Fashionlicht, Fotoworkshop, Fotokurs
Felix Rachor arbeitet wieder mit nur einem Licht
portraitfotografie fotokurs fotoworkshop ungewöhnlich schön
Beauty-Shooting mit hartem Licht
Play it again...
Play it again...
4.6
0 h 12 m 20 s
31.08.2018

Fast ist es vollbracht: Mit dem vorletzten Teil der Studiolicht-Serie kommen wir der Erleuchtung deutlich näher. Denn jetzt wird's hell.

Ralph Man ist ja eigentlich kein Freund von zu vielen Lampen, aber in der klassischen Beauty-Fotografie macht er dann doch eine Ausnahme. Hier kommt es darauf an, dass die Haut gut aussieht - auch bei Models, die keine so gute Haut haben.

Das Prinzip ist, möglichst weich und einheitlich auszuleuchten, so dass man ein äußerst verzeihendes Licht erhält, das Hautunebenheiten ausgleicht. Ralph nutzt als Hauptlicht von oben ein Beautydish und als Aufhellung von unten eine Softbox. Zudem wird das Model durch Standardreflektoren seitlich angestrahlt und auch der Hintergrund bekommt eine eigene Lampe.