Robert Lebeck 6

Zwischen GEO und Stern

Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die Anfänge als Fotoreporter
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Fotograf im Nachkriegsdeutschland
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Der Säbelraub
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die 60er Jahre
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die Sammlung Lebeck
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Das Spätwerk
Geschichte der Kriegsfotografie, Florian Heine
Florian Heine über fotografische Meilensteine
Steve Schapiro - Das Goldene Zeitalter der Fotografie
Das Goldene Zeitalter des Fotojournalismus
Play it again...
Play it again...
4.32258
0 h 12 m 45 s
02.02.2012

Robert Lebeck hatte mittlerweile eine Festanstellung beim Stern. Von einer Reise zu den Molukken kehrte Lebeck mit Bildern zurück, die sich Rolf Gillhausen sofort unter den Nagel riss, um sie in seinem neuen Magazin GEO unterzubringen. Dort gab es zwei Chefredakteure, einen für den Text und einen für die Bilder. Lebeck sollte Chefredakteur für den Viseuellen Bereich werden und musste sich zwischen dem Stern und GEO entscheiden.

Doch Robert Lebeck war kein Mann für einen Bürojob. Er wollte lieber alle Fotoreportagen selber machen, statt Aufträge an Fotoreporter zu verteilen. So kam es, dass er den Schreibtisch gegen die Kamera tauschte und wieder anfing zu reisen.

Eine dieser Reisen brachte ihn zu Ayatollah Khomeini und das Schicksal ermöglichte Lebeck eine weitere seiner unschätzbaren Fotografien.