Retusche mit dem Quick-Brush

Aperture Tutorial von Rebekka Strauß

Konzertfotograf aus Leidenschaft
Konzertfotograf aus Leidenschaft
Freistellen mit dem Misch-Pinsel
Schnell und einfach Überblenden
Nude Shooting auf Ibiza mit Jeean Alvarez
Nude Shooting auf Ibiza mit Jeean Alvarez
Messmethoden an der Kamera
Welche Kamera-Messmethode, warum und wann?
Jeean Alvarez, Fashion- und Nudefotograf, Tattoo
Der feste Glaube an sich selbst
Bilder durchgehend schärfen mit Überblendungen
Photoshop CC Grundlagen mit Uwe Johannsen
Reaktive und proaktive Streetfotografie
Reaktive und proaktive Streetfotografie
Lichtmessung verstehen, richtig belichten
Wie die Kamera das Licht sieht
Play it again...
Play it again...
3.65625
0 h 08 m 09 s
15.10.2012

Der Quick-Brush in Aperture bietet effiziente Retuscheoptionen und entspricht damit der Philosophie hinter Apple's Fotosoftware. Rebekka Strauß stellt vor, wie man einzelne Bildbereiche mit Effekten versieht, die jederzeit widerrufbar sind.


Aperture ermöglicht etwa die separate Aufhellung der Tiefen, Mitten oder Lichter. Blendet man die Farbüberlagerung ein, sieht man genau, wo und wie stark sich ein Effekt auswirkt. Die Option "Kanten suchen" erleichtert präzises Retuschieren von Bilddetails wie Gras oder Haaren.


Auch übergeordnete Anpassungen sind mit dem Quick-Brush einsetzbar. Aus einem scharz-weiß-kovertierten Motiv können somit Farbakzente wiedergeholt werden, vergleichbar mit Photoshops Ebenenmasken.