Retusche mit dem Quick-Brush

Aperture Tutorial von Rebekka Strauß

Bilder für das Internet verkleinern
Photoshop Tutorial von Pavel Kaplun
Schöne Kanten ohne Schatten
Schöne Kanten ohne Schatten
Inside Vietnam
Yannick Zurflüh stellt sein Projekt vor
Lightpainting am Limit
Ein photokina Vortrag von ZOLAQ
Superhelden-Compositing 5
Spiegelung erzeugen
Bert Stephanis Win-win-Situation
Bert Stephanis Win-win-Strategie
Portraits der Liebe und Leidenschaft
Portraits der Liebe und Leidenschaft
Schwarz-weiße Negative scannen
FotoTV.Tech mit Bojan Radojkovic
Play it again...
Play it again...
3.65625
0 h 08 m 09 s
15.10.2012

Der Quick-Brush in Aperture bietet effiziente Retuscheoptionen und entspricht damit der Philosophie hinter Apple's Fotosoftware. Rebekka Strauß stellt vor, wie man einzelne Bildbereiche mit Effekten versieht, die jederzeit widerrufbar sind.


Aperture ermöglicht etwa die separate Aufhellung der Tiefen, Mitten oder Lichter. Blendet man die Farbüberlagerung ein, sieht man genau, wo und wie stark sich ein Effekt auswirkt. Die Option "Kanten suchen" erleichtert präzises Retuschieren von Bilddetails wie Gras oder Haaren.


Auch übergeordnete Anpassungen sind mit dem Quick-Brush einsetzbar. Aus einem scharz-weiß-kovertierten Motiv können somit Farbakzente wiedergeholt werden, vergleichbar mit Photoshops Ebenenmasken.