Photoshop Kurs: "Tiefen/Lichter" zur Rettung der Tiefen verwenden

80_Tiefen-Lichter_Teaser_338.jpg
Grundlagenkurs Photoshop
77_Gradationskurve_Teaser.jpg
Grundlagenkurs Photoshop
78_Gradationskurve_02_Teaser.jpg
Grundlagenkurs Photoshop
75_Tonwertkorrektur_Teaser_338.jpg
Grundlagenkurs Photoshop
76_Tonwertkorrektur_2_Teaser.jpg
Grundlagenkurs Photoshop
272-teaserG.jpg
Photoshop Tipps von Uwe Johannsen
Weichzeichnungsfilter in Photoshop anwenden
Photoshop CC Grundlagen mit Uwe Johannsen
Photoshop PSD Composing Tutorial Bildbearbeitung
Die Konstruktion
Play it again...
Play it again...
0 h 03 m 34 s
03.04.2007

Wird geladen

Tiefen und Lichter Teil 1

Grundlagenkurs Photoshop

Gelegentlich kommt es vor, dass Teile eines Bildes zu dunkel erscheinen, während die restlichen Bildteile optimale Tonwerte aufweisen.

Um die dunklen Bildbereiche zu korrigieren, ohne die hellen verändern zu müssen, kann man sich in Photoshop mit der Funktion Tiefen/Lichter helfen. Diese findet man im Menü Bild/Anpassen.

Da die Bildmanipulation aus diesem Bereich direkt auf die Bildinformation einwirkt und somit das Original verändert wird, sollte zuvor einer Sicherheitskopie der Hintergrundebene erstellt werden, in der dann die Bildbearbeitung vollzogen werden kann.