Paul Fusco

Chernobyl Legacy

Eli Reed, Black in America
Black in America
Marc Riboud, Magnumfotograf, Reportagefotografie
Bilder der Erinnerung
Paolo Pellegrin
Fotojournalismus im Nahen Osten
DDR, Harald Schmitt, Thomas Hoepker, Fotojournalismus
Harald Schmitt und Thomas Hoepker im Gespräch
Dokumentarische Fotografie bei FotoTV.
Menschen ohne Land
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Fotograf im Nachkriegsdeutschland
Horst Faas Fotojournalist Vietnam Kriegsfotograf
Ethik und Dilemma des Fotojournalisten
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Die Anfänge als Fotoreporter
Play it again...
Play it again...
4.674605
0 h 18 m 15 s
29.04.2010

Der 1930 in Leominster, Massachusetts geborene Paul Fusco entwickelte sein Interesse für Fotografie als Teenager. Zwischen 1951 und 1953 absolvierte er seinen Militärdienst in der Fernmeldeeinheit der US Army in Korea und arbeitete dort als Fotograf.

Nach dem Krieg studierte Paul Fusco Fotojournalismus an der Ohio University und begann anschließend eine Anstellung als Fotograf für das Look Magazine. In den 70ern wurde Paul Fusco Mitglied bei der Agentur Magnum.

In diesem Film spricht Paul Fusco über seine Arbeit als Fotojournalist. Als Hauptaugenmerk dient hier sein langjähriges Projekt über die Tschernobyl Katastrophe 1986 bei dem er die fürchterlichen Folgen des Unfalls dokumentierte. Bilder, die man nicht vergisst.