Klaus Ender – Aktfotograf in der DDR

DDR, Harald Schmitt, Thomas Hoepker, Fotojournalismus
Harald Schmitt und Thomas Hoepker im Gespräch
Günter Rössler, DDR, Aktfotografie, Interview
Ein Leben in vielen Akten
Günter Rössler
Der Fotograf Günter Rössler
Tipps und Tricks zur Gradationskurve
Uwe Johannsen geht in Photoshop in die Tiefe
Den Mond fotografieren - Ein Einblick in die Planung und Praxis
Die helle Seite des Mondes portraitieren
Rencontres d’Arles - ein Einblick ins Fotofestival 2019
Eine Führung durch das Fotofestival
Die Funktionen der Gradationskurve verstehen lernen
Uwe Johannsen geht in Photoshop in die Tiefe
Aus dem Arbeitsleben eines Architekturfotografen
Beyond the Basics
Play it again...
Play it again...
4.37383
0 h 13 m 35 s
22.10.2009

Klaus Ender

Die Nacktheit der DDR

Klaus Ender war einer der bedeutensten Aktfotografen in der DDR. Er wollte nie die sozialistische Einheitsfotografie betreiben, sondern sich auf einem Gebiet betätigen, in dem er die Schönheit des Menschen zeigen konnte.

In diesem Beitrag berichtet Klaus Ender über seine Arbeitsweise, die Probleme mit dem sozialistischem System und er vergleicht die Aktfotografie früher und heute.