Klaus Ender – Aktfotograf in der DDR

DDR, Harald Schmitt, Thomas Hoepker, Fotojournalismus
Harald Schmitt und Thomas Hoepker im Gespräch
Günter Rössler, DDR, Aktfotografie, Interview
Ein Leben in vielen Akten
Günter Rössler
Der Fotograf Günter Rössler
Fotografisches Weiterkommen
Aufzeichnung des Zoom-Meetings vom 26.01.2021
Freie Arbeiten und deren Wichtigkeit für die Kreativität
Masterclass Guido Karp: Erfolgreiches Fotobusiness 16
Adern entfernen mit Dodge & Burn
Stefan Kohlers Retusche-Kniffe in Photoshop
Ansitz-Fotografie
In der Feldberger Seenlandschaft
Gerhard Mutz Laos
Das unbekannte Laos
Play it again...
Play it again...
4.37963
0 h 13 m 35 s
22.10.2009

Klaus Ender

Die Nacktheit der DDR

Klaus Ender war einer der bedeutensten Aktfotografen in der DDR. Er wollte nie die sozialistische Einheitsfotografie betreiben, sondern sich auf einem Gebiet betätigen, in dem er die Schönheit des Menschen zeigen konnte.

In diesem Beitrag berichtet Klaus Ender über seine Arbeitsweise, die Probleme mit dem sozialistischem System und er vergleicht die Aktfotografie früher und heute.