Katzenaugen reloaded

Hintergrund-Informationen

katzenaugen portraitfotografie
Außergewöhnliche Portraits selbstgemacht
High-Key Lichtsetting in set.a.light 3D
Ein set.a.light 3D Lichtworkshop mit Thomas Adorff
Klassisches Rembrandtlicht fotografisch nachstellen
Licht-Tutorial mit Oliver Rausch
Schatten minimieren ohne Aufheller
Weiches Licht vor harter Wand
Portraits mit einer Softbox
Portraits mit einer Softbox
Seitenlicht, Lichttechnik-Tutorial, Fotografiekurs
Seitenlicht mit Oliver Rausch
Portraitfotografie im Retro-Style
Portraitfotografie im Retro-Style
Lichtsets, Lichttechnik, Lichttechniken, Sportlook fotografieren
Felix Rachor zeigt seine sportliche Seite
Play it again...
Play it again...
4.5
0 h 12 m 35 s
03.05.2009

Der Film Katzenaugen gehört zu den ersten Filmen, die bei FotoTV im Programm liefen.

Martin Krolop hat sich des Themas angenommen und möchte Euch anhand des Katzenaugen-Sets (zwei vertikal aufgestellte Neonleuchten) zeigen, welchen Einfluss die Wahl des Hintergrundes auf das Bildergebnis haben kann.

Außerdem zeigt er Euch in diesem Beitrag, dass man für diese Katzenaugen-Aufnahmen nicht immer zwangsläufig Close-Ups fotografieren muss.

Schließlich geht Martin der Frage auf die Spur, ob sich das Flimmern der Leuchten in den Bildern negativ bemerkbar macht.