iPad Tethered-Shooting

Bilder drahtlos direkt auf das iPad übertragen

Eye-Fi Bildübertragung Fotografie
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Tethered Shooting
"Verbundenes Fotografieren" mit Frank Werner
Calvin Hollywood, Portraitfotografie im Studio mit weichem Licht
Rock'n'Roll im Weischen Lischt
Farbexplosionen, kreatives Fotografieren, FotoTV. Tutorial mit Michael Krone von der fotocommunity
Michael Krone dreht den Bass auf
Technik beim Profi-Shooting
Hinter den Kulissen mit Ralph Man
Tethered Shooting mit LR-Presets
Bildlooks direkt beurteilen können
Simpler Aufbau fürs Storytelling
Simpler Aufbau fürs Storytelling
Einstellungsmöglichkeiten für Blocksatz und Flattersatz
Blocksatz und Flattersatz
Play it again...
Play it again...
4.310605
0 h 16 m 05 s
14.03.2012

In diesem Tutorial erklärt Fotolotsin Petra Vogt, wie man das iPad für ein Tethered-Shooting nutzen kann, um die Bilder nach dem Fotografieren direkt auf dem iPad betrachten zu können. Dazu muss die Kamera in die Lage versetzt werden, ein Funksignal auszusenden. Dieses geht entweder mit teurem Zusatzzubehör oder mit W-Lan (z.B. Eye-Fi).

Um das iPad und die Eye-Fi Karte miteinander zu verbinden, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: zum einen die Direktverbindung (auch Ad-Hoc Modus genannt) und, falls vorhanden, über ein bestehendes WLAN Netzwerk eines normalen Routers. In diesem Beitrag wird vor allem die erste Methode gezeigt.

Bevor die Karte jedoch in die Kamera eingelegt werden kann, muss sie am Rechner entsprechend konfiguriert werden. Nachdem das erledigt ist, wird das iPad im WLAN Menü ebenfalls entsprechend eingerichtet. Um die Bilder letztendlich von der Kamera auf das iPad zu übertragen, muss entweder die kostenlose Eye-Fi App oder die kostenpflichtige ShutterSnitch App installiert werden.

Petra geht dabei näher auf ShutterSnitch ein, weil diese App tolle Zusatzfunktionen, wie automatischen Upload und Tagzuweisung, sowie eine Sternchenbewertung bereitstellt.