Die Farbfotografie in Deutschland vor 1945

Geschichte der Fotografie, Entwicklung der Farbfotografie
Ein Rückblick mit Florian Heine
Kodachrome
Gert Koshofer im Gespräch
Farbfotografie in der NS-Propaganda
Ein geschichtlicher Überblick
150 Jahre Farbfotografie
Gert Koshofer zeigt Bilder aus dieser Epoche
Miethe, Drei Farben Fotografie
Auf den Spuren von Adolf Miethe
Farbfotografie nach 1945
Fotoliteratur der Nachkriegszeit
124_Autochrome_Teaser.jpg
Gert Koshofer über die Geschichte von Autochrome
Gabriel Veyre - Ein Pionier des Autochroms
Pionier des Autochromverfahrens
Play it again...
Play it again...
4.227275
0 h 12 m 48 s
12.05.2016

Frühe Zeugnisse der Farbfotografie

Gedruckte Farbfotos vor und nach 1936

Gert Koshofer stellt Bücher und Zeitschriften aus seinem Archiv vor, die er als frühe Zeugen der Farbfotografie bezeichnet.

Anders als Florian Heine, der sich in seinem Film Geschichte der Farbfotografie auf internationale Fotografen und deren Werke bezieht, fokussiert sich Koshofer auf die deutsche Geschichte der Farbfotografie. Hier unterscheidet er zwischen den Farbfotografien, die vor 1936 entstanden sind und jenen, die zwischen 1936 und 1945 mit den neuen Dreischichtenfarbfilmen von Kodak (Kodachrome) und Agfa (Agfacolor) aufgenommen wurden.

Wir bekommen ganz unterschiedliche Werke zu sehen, auch Ungewöhnliches wie etwa Reklame von Autoherstellern oder Herausgaben von Industrieunternehmen. Es ist auch spannend, die Entwicklungen im Verlagswesen nachzuvollziehen: Einige der im Beitrag genannten Einzelverlage befinden sich heutzutage unter einem Dach.