Alte Objektive 2

Praktischer Einsatz beim Shooting

alte Objektive, Objektive manuell
Eine Einführung in die Theorie von Benjamin Jehne
Hunde in Bewegung fotografieren
Sascha Fock gibt Tipps für mehr Dynamik
Bert on the Street 2
Unauffällig zum entscheidenden Moment
FotoTV. Interview mit Adrian Rohnfelder
Adrian Rohnfelder über Vulkanfotografie
Kinoposter in Photoshop erstellen
Blockbuster-Filmposter im Hollywood Stil
Bootcamp Colormanagement 6
Externen Monitor kalibrieren
fotoMAGAZIN EDITION 7
Visuelle Feinkost mit Manfred Zollner
Das Zeichenstift-Werkzeug in Photoshop
Uli Staiger zeigt Freistelltechniken in Photoshop
Play it again...
Play it again...
4.045455
0 h 08 m 01 s
03.05.2013

Im zweiten Teil wechselt Benjamin von der Theorie in die Praxis. Er macht ein Model-Shooting am Strand, bei dem die Vorzüge des manuellen Fokussierens im fotografischen Alltag aufgezeigt werden. Zunächst fotografiert er in der Zeitautomatik, um die Einsatzfähigkeit im alltäglichen Gebrauch zu demonstrieren.

Er empfiehlt jedoch die Kamera im manuellen Modus zu betreiben, um die volle Kontrolle über das Bild zu behalten.

Um manuell scharf zu stellen, nutzt Benjamin die Liveview-Funktion seiner Kamera. Bei starkem Sonnenlicht hilft dabei eine aufgesetzte Sucherlupe, die das Licht abschirmt und somit eine bessere Beurteilung der Schärfe erlaubt.

So kann Benjamin am Strand mit alten Objektiven und zwei Reflektoren tolle Bilder machen.