Masao Yamamoto

Gedankenbilder

Haiku und die Fotografie 3
praktische Anwendung des Prinzips
Nick Brandt, Naturfotografie, Tierfotografie
Das verschwindende Paradies
Gerd Ludwig, National Geographic, Landschaftsfotografie
Peace on Earth or Earth to Pieces
FotoTV.News: Arles 2013
Ausgabe vom 11.07.2013
Haiku und die Fotografie 2
Technik und Vorgehensweise
Wildlife- und Landschaftsfotograf Art Wolfe
Eden
Haiku und die Fotografie 1
Ein philosophischer Ansatz
Marc Ludwig über das Design einer Ausstellung
Marc Ludwig über das Design einer Ausstellung
Play it again...
Play it again...
3.925375
0 h 14 m 27 s
20.03.2014

In diesem Interview stellen wir Euch den japanischen Fotokünstler Masao Yamamoto vor.

Yamamoto begann seinen künstlerischen Werdegang zunächst als Maler. Angetrieben durch die Frage, ob Fotografie auch als Kunstform angesehen werden kann, wechselte er den Pinsel gegen eine Kamera. Fortan war er von dem unterschiedlichen Temperament eines Fotos gegenüber dem eines gemalten Bildes fasziniert. Sich selbst bezeichnet der Fotograf als jemand, der Gedankenbilder sammelt.

In diesem Film stellt er einige seiner Werke vor und zeigt, welche Intentionen sich dahinter verbergen.